boerse am sonntag - headline

Rohstoff der Woche

BASF: Gibt der Dea-Deal der Aktie neuen Schub?

Der deutsche Chemie-Riese BASF legt seine Öl- und Gastochter Wintershall mit Dea zusammen. Auf kurz oder lang könnte ein Börsengang folgen. Mit dem milliardenschweren Deal stellen die Ludwigshafener die Weichen für eine weitere Spezialisierung des Konzerns. Die Entscheidung könnte den Aktienkurs weiter antreiben. [mehr]

Die Inder und das Gold – ein ganz besonderes Verhältnis

Für die Entwicklung des Goldpreises stellt die indische Nachfrage eine wichtige Determinante dar. Nach dem Einbruch im vergangenen Jahr ist der „Goldhunger“ der Inder inzwischen wieder erwacht. Das wird auch in Europa zu spüren sein – vielleicht schon bald. [mehr]

Australien: Weltrekord beim Wirtschaftswachstum!

Der kleinste Kontinent der Welt hat geschafft, wovon Staaten auf der ganzen Welt träumen. Seit 26 Jahren, mehr als ein Vierteljahrhundert also, kann Australien auf ein ununterbrochenes Wirtschaftswachstum blicken – Ein Weltrekord. Die Experten der Bayern LB haben das Land der Aborigines in ihrer Länderanalyse daher einmal genauer unter die Finanz- und Wirtschaftslupe genommen. [mehr]

Synthetische Treibstoffe: Verbrennungsmotor vor Renaissance?

Manipulationsobjekt, Umweltkiller, Auslaufmodell. In Zeiten von Klimawandel und Dieselgate ist der traditionsreiche Verbrennungsmotor Teufelszeug und Sündenbock zugleich. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die emporschreitende Elektromobilität Diesel- und Benzinmotoren den Todesstoß versetzt. Dabei gibt es ein in der öffentlichen Diskussion nahezu ignoriertes und weitgehend unbekanntes „Wundermittel“, einen Hoffnungsträger für den Verbrennungsmotor: Synthetische Kraftstoffe. [mehr]

Zinsen: Märkte warten auf die Flut

Warum und wann das Zinsniveau steigt oder fällt, wird seit Langem unter Ökonomen heiß diskutiert. Unstrittig dabei ist, dass es alle Märkte betrifft. Nicht nur die Aktienbörsen, sondern auch die der Rohstoffe. Und dass es keinen Faktor gibt, der die Zinsentwicklung allein bestimmt. Und derzeit gibt es ein großes Nachholpotential in eine bestimmte Richtung. Das werden Anleger bald deutlich spüren, meint Ulrich Stephan. [mehr]

Crashgefahr an den Börsen: Minenaktien mit eindrucksvollem Comeback

Plötzlich sind sie wieder zurück auf dem Schirm der Investoren: Aktien von Bergbau- und Rohstoffkonzernen wie BHP Billiton, Rio Tinto, Glencore oder Newmont Mining. Der plötzliche, überraschend starke und andauernde Preisanstieg vieler Edelmetalle, insbesondere der von Gold, hat ihnen kräftige Kursgewinne beschert. Und jetzt könnte es erst richtig losgehen. Vor allem die Ängste vor einem baldigen Börsencrash und einer Eskalation in Nordkorea hinterlassen ihre Spuren. [mehr]

AfD wird überraschend stark

Die letzten Meinungsumfragen kurz vor dem Wahltag zeigen fallende Werte für die Union und steigende Zahlen für die AfD an. CDU/CSU haben demnach binnen sechs Wochen vier Prozentpunkte an Zustimmung verloren. Offenbar fällt es den Christdemokraten schwer, ihre Wählerbasis ausreichend zu mobilisieren, da ein Wahlsieg von Angela Merkel ohnedies allenthalben erwartet wird. Überraschend stark könnte die AfD aus dem Wahltag kommen. Ihre Zustimmungswerte steigen seit Tagen deutlich. Während die SPD auf einem historisch niedrigen Niveau stagniert, können Linkspartei und FDP mit starken Ergebnisse rechnen. Die Grünen dürften auf dem letzten Platz landen. [mehr]

Wie nachhaltig ist der jüngste Gold-Anstieg?

Die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea gaben der Erholung des Edelmetalls neue Kraft. Die von Kim Jong Uns Regime über Japan hinweggeschossene Rakete wurde vom japanischen Premierminister Shinzo Abe als beispiellose Drohung bezeichnet. Dies führte zu einem merklichen Ausverkauf an den Aktienmärkten und eine neue Flucht in Gold. [mehr]

Setzt der Kupferpreis seinen Aufwärtstrend fort?

Kupfer findet in ganz unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen Anwendung. Wie bei vielen anderen Rohstoffen spielt auch für die Entwicklung des Kupferpreises die Nachfrage des „Großverbrauchers“ China eine wesentliche Rolle, die immerhin knapp 48 Prozent der globalen Gesamtnachfrage ausmacht. Das bedeutet Phantasie. [mehr]

Ist Gold jetzt ein Kauf?

Je größer die Sorge vor Verwerfungen an den Aktien- und Anleihemärkten werden, desto mehr rückt Gold wieder in den Fokus der Anleger. Goldman Sachs spricht eine Empfehlung aus. Und Russland kauft sogar systematisch. Was steckt dahinter? [mehr]

Kurzfristige Aktienskepsis und Gold-Comeback

Ist am Aktienmarkt kurzfristig vielleicht schon die Luft raus? Darauf deutet zumindest die Stimmung der Anleger hin, die für die aktuelle Erhebung des Citi-Investmentbarometers befragt wurden. Offenbar lassen die jüngsten Index-Rekordstände die Akteure vorsichtiger werden. Dirk Heß analysiert. [mehr]

Kurzfristige Aktienskepsis und Gold-Comeback

Ist am Aktienmarkt kurzfristig vielleicht schon die Luft raus? Darauf deutet zumindest die Stimmung der Anleger hin, die für die aktuelle Erhebung des Citi-Investmentbarometers befragt wurden. Offenbar lassen die jüngsten Index-Rekordstände die Akteure vorsichtiger werden. [mehr]

Ölpreis: tiefster Stand seit sieben Monaten

Allen Bemühungen und Förderbeschränkungen zum Trotz will der Ölpreis nicht an Fahrt aufnehmen. Zumindest nicht langfristig. Nach der jüngsten Erholung Anfang Mai ging es im Anschluss ungebremst bergab. Am Dienstag hat das „Schwarze Gold“ den tiefsten Wert für das Jahr 2017 erreicht. Während sich die einen auf Förderkürzungen einigen, steigern die anderen die Produktion. Das kann nicht funktionieren. [mehr]

Stabile Ölpreise dank verlängerter Förderbeschränkung?

Nach dem jüngsten OPEC-Treffen könnte am Ölmarkt die Luft erst einmal raus sein. Das könnte zunächst zu relativ stabilen Preisen führen. Ein Krisenszenario einmal ausgeschlossen spricht mittelfristig allerdings einiges für wieder fallende Notierungen. Eine Analyse von Stefano Angioni. [mehr]

K+S mit großen Spekulationspotential

Der wichtigste rohstoffbasierte Wert im MDAX, die K+S AG, steht im Mittelpunkt heftiger Spekulationen. Zunächst war die Aktie zur Wochenmitte unter Druck, der Wochenschluss verlief dann stürmisch: fast sechs Prozent war K+S zeitweise im Plus, doch die Gewinne zerstoben. War eine geplante Kapitalerhöhung, die bekannt wurde, der Kurstreiber? Wohl kaum. Aber kommt die Euphorie vielleicht wieder? [mehr]

Preiserholung bei Eisenerz: nur von kurzer Dauer

In den vergangenen Jahren ist es in Anlegerkreisen abseits von Erdöl und Gold ruhig geworden um das Thema Rohstoffe: Hohe Preisschwankungen und tendentiell fallende Notierungen haben dafür gesorgt, dass sich viele Marktteilnehmer abgewandt haben. Dabei ist der weltweite Hunger nach Kohle, Eisenerz oder Kupfer ungebrochen – denn ohne diese Grundstoffe wäre die Weltwirtschaft nicht überlebensfähig. Ulrich Stephan analysiert. [mehr]

BP: Gewinn verdreifacht

Der Ölpreis steigt peu à peu in Richtung 50 Euro pro Barrel. Der internationale Ölkonzern BP hat eine Lehre aus der jahrelangen Ertragskrise gezogen. Was bei den Briten, die in Deutschland die Aral-Tankstellen betreiben, jetzt anders läuft. [mehr]

Aluminium: Tesla-Lieferant verdoppelt Kapazitäten

UACJ, eine große japanische Aluminium-Gesellschaft, hat neue Investitionen angekündigt, um die Fertigungsmenge bestimmter Teile für die Model-3-Produktion zu vergrößern. Der Anteil von Aluminium im Vergleich zu Stahl ist beim Tesla Model 3 wichtig für die Vorbesteller, da er Einblicke in mögliche Reparaturkosten geben könnte. [mehr]

Diamanten: Angola könnte für Anleger wieder attraktiv werden

Angola verfügt über substantielles Diamantenvorkommen. Die Diamantenförderung blieb aber jahrelang weit hinter der der Nachbarstaaten zurück. Der Hauptgrund ist ein katastrophaler Bürgerkrieg, der bis heute nachwirkt. Wer aber keine Bedenken wegen eines möglichen, neuen Blutzolls hat, sollte bei Investments in Rohstoff-Aktien mittelfristig an Angola denken. [mehr]

Grundsätze für Investments in der Lebensmittelbranche

Zucker ist ein uraltes Kulturgut, und heute ist diese süße Sache in unserer Nahrung, aber auch als kalorienreiche Versuchung präsenter denn je. Doch wo viel Präsenz ist, bedarf es großer Sorgfalt. Anleger mit einem Gesamtvermögen von einer Billion Pfund Sterling unterstützen daher eine Initiative von Schroders, mit deren Hilfe die Lebensmittel- und Getränkefirmen im Hinblick auf die Risiken des weltweit erhöhten Zuckerkonsums strenger in die Pflicht genommen werden sollen. [mehr]

Grund und Boden als Wertanlage

Grund und Boden sind das, worauf alles steht. Seien es Industrie- oder Handwerksbetriebe, seien es Wohnimmobilien, seien es landwirtschaftliche Einrichtungen. Auf dem Grund und Boden werden Rohstoffe einerseits erzeugt und andererseits verarbeitet, und kaum ein Inhaber, Gewerbetreibender oder Pächter kommt an der Frage vorbei, worauf seine – oder ihre – Unternehmung im wortörtlichen Sinne stehen soll. Fruchtbarer Boden ist überdies eine begrenzte Ressource. [mehr]

Kupfer: Drahtige Gewinnchancen

Kupfer ist ein unverzichtbares Industriemetall. In den letzten Monaten fiel dieser Rohstoff durch hohe Volatilität auf. Minenstreiks könnten nun den Kupferpreis weiter nach oben treiben. Daraus ergäbe sich eine gute Gelegenheit für Anleger. [mehr]

Preisanstieg bei Gold: kurzes Hoch oder langfristiger Trend?

Mit der zunehmenden Unsicherheit hinsichtlich der politischen Entwicklungen in Europa und den USA rückt das Edelmetall seit einigen Monaten aber wieder in den Fokus vieler Anleger. Dementsprechend zog auch der Goldpreis an – zumal die Stimmen, die einen Einbruch der zuletzt stark gestiegenen Aktienkurse vorhersagen, lauter werden. Anleger könnten dadurch den Eindruck gewinnen, dass der Kauf von Gold derzeit besonders interessant sein könnte. Doch stimmt das wirklich? Ulrich Stephan analysiert die Lage. [mehr]

Stahlkocher ThyssenKrupp: Aktionäre atmen auf

Stahl ist ein unverzichtbarer Rohstoff der Bauindustrie, des Maschinenbaus und der gesamten Wirtschaft. Der größte deutsche Stahlkocher, ThyssenKrupp, hat endlich sein verlustträchtiges brasilianisches Stahlwerk CSA verkauft. Abschreibungen von einer knappen Milliarde stören die Anleger durchaus nicht: „weg mit Schaden“ ist offenbar die Devise. Auch wenn 2017 nun rote Zahlen in der Bilanz drohen: Die Börse feiert die die ThyssenKrupp-Aktie. [mehr]

Elektroautos legen krassen Fehlstart hin

Es ist ein einziges Dilemma für Autoindustrie und Staat. Der Anteil von Elektro- und Hybridautos an den gesamten Pkw-Neuzulassungen in Deutschland lag 2016 bei ernüchternd mageren 1,8 Prozent. Es ist damit immer noch ein Nischenmarkt – trotz der seit letztem Jahr gewährten Subventionen. Hohe Anschaffungskosten, mancherlei Unsicherheiten und eine unzureichende Ladeinfrastruktur lassen Autokäufer einen großen Bogen um Elektroautos machen. [mehr]

Edelmetalle: mit Schwung ins neue Jahr

Der Goldpreis legte im Januar 6,4 Prozent zu und schloss bei einem Kurs von 1.215 US-Dollar pro Feinunze ab. Der kleine Bruder Silber konnte im Januar zwar seinen Hebel auf Gold nicht nutzen, stieg jedoch mit einem Plus von 6,6 Prozent parallel zum Goldpreis. Auch Platin und Palladium haben im vergangenen Monat ordentlich zugelegt. Freunde edler Metalle können zuversichtlich sein. [mehr]

Die unterschätzte Gold-Rallye

Gold hat das Jahr 2016 mit einem Plus von 90 US-Dollar per Unze beendet, und damit auch mit einer Rückkehr in den positiven Bereich nach drei aufeinanderfolgenden, negativen Jahren. Diese Zahlen vereinfachen den Sachverhalt zwar stark, weil die Hintergründe sehr viel komplexer sind, doch das ändert nichts daran, dass Anleger auch in Zeiten der Aktien-Hausse das Gold nicht außer Acht lassen sollten. [mehr]

2017: Nachhaltig investieren könnte lohnen

Erneuerbare Energien sind in diesem Jahr weiter auf dem Vormarsch. Die Automobilindustrie wird ihre Bereiche Fahrzeugautomatisierung und Elektrifizierungstechnologie erheblich verstärken. Erneuerbare Energien gewinnen gegenüber konventionellen weiter an Boden. Neue und reifere Anlageklassen bieten schließlich Investoren im Bereich Umweltlösungen eine größere Angebotspalette. [mehr]

Gold gefragt wie nie

Das Zinstief hat die Nachfrage nach Gold als Wertanlage im Jahr 2016 auf ein Rekordhoch getrieben. 117,6 Tonnen des Edelmetalls lagern nach Angaben bei der Deutschen Börse inzwischen in den Tresoren des DAX-gelisteten Konzerns. [mehr]

USA: Obacht auf Erdgas-Aktien!

Hierzulande ist die Energiewende ein geliebtes und teures Kind der Politik, ja, es gilt als unanständig, die alten Energien zu favoriseren. In den USA deutet sich, was dieses Thema betrifft, eine Trendwende an. Die neue US-Administration unter Donald Trump möchte offenbar den traditionellen Energieträgern den Vorzug geben. Das wird Folgen an den Börsen haben. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

48 / 2017

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Meist besprochene Aktien

sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Hierüber spricht die Finanzwelt im Netz