boerse am sonntag - headline

Spezial

Analystenstimme der Woche: Adidas

Umsatzrekorde, Gewinnrekorde, Kursrekorde. Die Aktie des Herzogenauracher Sportartikelherstellers Adidas war für Anleger in den letzten Jahren so etwas wie ein Rundum-Sorglos-Paket. Auch die letzten Quartalszahlen überzeugten. Mal wieder. Baader Bank-Analyst Volker Bosse sieht deshalb mit einem Kursziel in Höhe von 220 Euro noch Luft nach oben und blickt optimistisch in die Zukunft. [mehr]

Analystenstimme der Woche: Apple

900 Milliarden US-Dollar: diese magische Schwelle bei der Marktkapitalisierung konnte die Apple-Aktie in dieser Woche überschreiten, wenn auch nur kurz. Wie lange kann der Silicon-Valley Gigant diesen Rekordlauf noch fortsetzen? Commerzbank-Analyst Marc Gemeinder ist dieser Frage für die BÖRSE am Sonntag nachgegangen. [mehr]

Megatrend Künstliche Intelligenz – Zehn Aktien, mit denen Anleger dabei sind

Inzwischen vergeht kaum ein Tag mehr, an dem sie nicht Thema ist: Die sogenannte Künstliche Intelligenz. Englisch auch unter der Bezeichnung „Artificial Intelligence (AI)“ bekannt ist sie zum unübersehbaren Megatrend unserer Zeit geworden. An der Börse kann man bereits heute auf solche Erfolge wetten, indem man in AI-Aktien investiert. Die folgenden zehn Unternehmen sollte man dabei unbedingt im Auge behalten. [mehr]

Bankensanierung: Indiens wichtiger Schritt zu mehr Wachstum

Die Währungsreform, eine neue landesweit einheitliche Mehrwertsteuer, die Einführung von Sozialversicherungsnummern für nahezu alle Inder – der indische Premierminister Narendra Modi hat seit seinem Amtsantritt 2014 bereits einige Meilensteine seiner ambitionierten Reformagenda umgesetzt, wie Ulrich Stephan mit Anerkennung festhält. Für Anleger ist das interessant. [mehr]

Wieder Freude am Sparen!

Die Anaylystenstimme der Woche ist diesmal ein Plädoyer für digitale Angebote zur Vermögensverwaltung. Es geht um die Frage, inwieweit Internet, Smartphones und eine weltweite Vernetzung das Leben von vielen Menschen auch hinsichtlich der Geldanlage grundlegend verändert haben. Eröffnet die Digitalisierung nicht wirklich auch bequeme und lukrative Möglichkeiten der Geldanlage? [mehr]

Kurssprung! Startet IBM-Aktie jetzt durch?

Mit einem Kursplus in Höhe von 9,6 Prozent am vergangenen Mittwoch sorgte IBM für die Börsenüberraschung der Woche. Dabei waren die Quartalszahlen eigentlich alles andere als überzeugend. Eine charttechnisch günstige Situation, die Hoffnung auf Umsatz- und Gewinnstabilisierung und übertroffene Analystenschätzungen könnten zu einem Kursanstieg geführt haben, der jedweder fundamentalen Grundlage entbehrt. Kann das gutgehen? [mehr]

Weltrekord! Der WirtschaftsKurier erscheint 2018 als größte Zeitung der Welt

WEIMER MEDIA GROUP veröffentlicht Riesenausgabe zum 60-jährigen Bestehen des Traditionsblatts [mehr]

US-Aktien: Luft für den Jahresendspurt?

Im bisherigen Jahresverlauf zeigten sich die US-Börsen vergleichsweise robust gegenüber politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten – die Aktienkurse kletterten von Rekordstand zu Rekordstand. Kann sich ein Blick auf den US-Aktienmarkt weiterhin lohnen? Einiges könnte dafür sprechen, meint Ulrich Stephan. [mehr]

Bundestagswahl: Vier Sektoren, die Sie im Blick haben sollten

Die Bundestagswahl 2017 ist gelaufen. Eine enorm geschwächte Kanzlerin hat es nochmal geschafft, doch ihre Ablösung rückt mit dem Wahltag ins Blickfeld. Für Investoren und Privatanleger spannend wird zuvörderst aber die Frage nach der neuen Regierungszusammensetzung. Wieder eine große Koalition? Oder „Jamaika“? Welche Branchen könnten profitieren? Die Börse am Sonntag stellt vier Sektoren des Aktienmarktes vor, die jetzt wichtig werden. [mehr]

ThyssenKrupp und Tata – was Anleger jetzt wissen müssen

Nun ist es also passiert. ThyssenKrupp und Tata legen ihre Stahlgeschäfte zusammen und verschmelzen so zum zweitgrößten Produzenten Europas. Am vergangenen Mittwoch legten die beiden Unternehmen nach eineinhalbjährigen Verhandlungen dazu eine beiderseits unterzeichnete Absichtserklärung vor. Kann diese europäische Stahlschmelze zum Erfolgsmodell auch für Anleger werden? [mehr]

Bundestagswahl: Vier Sektoren, die Sie im Blick haben sollten

Jetzt zählt es. Am heutigen Sonntag, dem 24. September, entscheidet sich die Bundestagswahl 2017. War Kanzler oder Kanzlerin wird? Dies Rennen scheint gelaufen. Für Investoren und Privatanleger spannend wird dagegen die Frage nach der neuen Regierungszusammensetzung. Wieder eine große Koalition? Oder „Jamaika“? Welche Branchen könnten profitieren? Die Börse am Sonntag stellt vier wichtige Sektoren des Aktienmarktes vor. [mehr]

Starke Unternehmen, schwaches Pfund – Anlegerdilemma in Großbritannien

Die Anspannung war groß im Juni des vergangenen Jahres. Sowohl in den Hauptstädten als auch an den Börsenplätzen Europas wurde am 23. Juni mit bangen Blicken nach Großbritannien geschaut: Würden sich die Briten wirklich mehrheitlich für den Brexit, also den Austritt aus der Europäischen Union entscheiden? Was dieser Tag langfristig für Anleger bedeutet, beleuchtet aus aktuellem Anlass Ulrich Stephan von der Deutschen Bank. [mehr]

Realtitätsverlust in Brüssel und Berlin

Wir können nur noch mit dem Kopf schütteln und sind fassungslos. Mittlerweile scheint sich der totale Realitätsverlust unter den EU-Granden in den Elfenbeintürmen in Brüssel breit zu machen. Anders lässt sich der Plan von EU-Kommissionspräsident Juncker, den Euro in der gesamten Europäischen Union einzuführen, also auch in den ärmeren osteuropäischen Ländern, schlichtweg nicht erklären. Zwei Bestsellerautoren kommentieren das Geschehen. [mehr]

30 Milliarden Dollar! Mega-Fusion in der US-Luftfahrt

Bereits seit längerem hatte es sich angedeutet. Nun scheint es passiert. Für rund 30 Milliarden US-Dollar kauft der US-amerikanische Mischkonzern United Technologies den Flugzeugausstatter Rockwell Collins und sorgt so für eine der größten Übernahmen in der Luftfahrtbranche, die es je gab. In die Zukunft geht es also wohl gemeinsam, zustimmen muss nur noch das US-Kartellamt. Die Aktienkurse der beiden Konzerne reagierten auf die Nachrichten gegensätzlich. [mehr]

Linke und AfD werden stärker

In der Schlussphase des Wahlkampfs zeigen die Parteien des linken und rechten Randes spürbare Zuwächse. Im Kampf um die drittstärkste Partei in Deutschland haben sie nun FDP und Grüne hinter sich gelassen. Insbesondere bei der AfD messen die Meinungsforscher wachsende Gefolgschaft. Sollte sich das Momentum bis zum Wahltag weiter so entfalten, dann dürfte die AfD drittstärkste Partei im Bundestag werden. Unter den Volksparteien verschiebt sich nur wenig. Die Werte der Union bröckeln etwas ab, doch der Vorsprung zur SPD bleibt gewaltig. Die Fernsehduelle der vergangenen Tage haben insgesamt keine große Änderung im Meinungsbild der Deutschen bewirkt. [mehr]

Griechenland schaut auf die Bundestagswahl

Silberstreif am Horizont für Griechenland: Nach der wiederholten Prüfung der Reformfortschritte deutet vieles darauf hin, dass sich Griechenland bald wieder am Kapitalmarkt refinanzieren kann. Die Modalitäten bei diesem wichtigen Schritt sowie die weitere Zukunft Griechenlands hängen allerdings nicht zuletzt vom Wahlausgang in Deutschland ab. Ein Kommentar von Maximilian Kunkel. [mehr]

Lateinamerika: vier Märkte für Lokalwährungsanleihen

Im ersten Jahrzehnt nach der Jahrtausendwende zählten auch viele lateinamerikanische Volkswirtschaften zu dem Kreis der globalen Wachstumstreiber. Sie profitierten dabei in erster Linie von einer jungen, wachsenden Bevölkerung, einer vergleichsweise geringen Staatsverschuldung und einem hohen Niveau bei den Preisen für Erdöl und Industriemetalle. Doch dann kam die Krise. Vier Märkte sind dort derzeit trotzdem interessant, wie Ulrich Stephan bemerkt. [mehr]

Bitcoin&Co: Goldgruben des 21. Jahrhunderts

Kryptowährungen haben sich innerhalb weniger Jahre von einer Randerscheinung zu einem heiß diskutierten Thema in der Finanzwelt entwickelt. Experten haben schon mehrfach das Ende von Bitcoin und Co. prophezeit, doch Kryptowährungen sind heute gefragter denn je: Zuletzt stieg der Wert eines Bitcoin auf über 4.000 Dollar. In nur 24 Monaten erlebten Anleger, die in Bitcoins engagiert sind, eine Verzehnfachung des Wertes! [mehr]

US-Wirtschaft wächst dynamischer – gutes Umfeld für Anleger

Ein vergleichsweise schwaches erstes Quartal, ein etwas besseres zweites – und jetzt ein starkes drittes? Die Wachstumsdynamik der US-Wirtschaft scheint sich aktuell tatsächlich zum Besseren zu wenden. Nach den Enttäuschungen bezüglich der ausgebliebenen wirtschaftsfördernden Maßnahmen vonseiten der neuen US-Regierung unter Donald Trump sendet die größte Volkswirtschaft der Welt derzeit wieder deutlich positivere Signale. Ulrich Stephan analysiert. [mehr]

Deutsche Aktien: fünf Sommerschnäppchen!

Verbraucher in Konsumlaune, niedrige Arbeitslosenquote, starke Exporte: die deutsche Wirtschaft läuft richtig rund, DAX & co. glänzen mit hohen Bewertungen. Einige der „Made-in-Germany“-Aktien haben aber noch Luft nach oben. Welche fünf Sommer-Schnäppchen sollten Sie im Auge behalten? [mehr]

Autoaktien-Anleger fragen: „Noch alle Tassen im Schrank?“

Irrationalität hat unser Land ergriffen. Es ist einfach irre, dass ein Land, das in der globalen Arbeitsteilung mit einem Industrieprodukt, dem Auto, der größte Gewinner ist, von Politik und Journaille getrieben, zur wirtschaftlichen Selbstzerstörung schreitet. Es ist glatter Wahnsinn, dass ein unvergleichlich gutes Ingenieursprodukt, also das Automobil plus Komponenten, kaputtgeredet und kaputtgeschrieben wird. Die Folgen davon tragen nicht zuletzt die Anleger. [mehr]

Deutsche Automobilbranche vor Herausforderungen

Mehr als 200 Mitarbeiter der führenden Autohersteller sollen in über 60 Arbeitskreisen zahlreiche Themen miteinander abgestimmt haben – von der Technik über Kosten und Preise bis hin zur umstrittenen Abgasregelung. Sollten sich die Kartellvorwürfe bestätigen, könnten den Autoherstellern neben einem weiteren Glaubwürdigkeitsverlust hohe Strafzahlungen drohen. Was müssen Anleger jetzt beachten? Ulrich Stephan kommentiert. [mehr]

Deutsche Umwelthilfe: Abmahnverein als Aktionärsschreck

Wer Auto-Aktien im Depot hat, blickt derzeit mit großer Sorge nach Radolfzell: dort sitzt die Deutsche Umwelthilfe, sehr idyllisch. Diese Organisation teilt mit, aus Umweltgründen gegen den Dieselantrieb bei Autos zu kämpfen. Doch verfolgt die von Jürgen Resch faktisch im Alleingang geführte Organisation in Wirklichkeit knallharte wirtschaftliche Interessen? Wieviel Anlegervermögen wird damit vernichtet? [mehr]

Rufmord an der Autoindustrie

Ist das politische Magazin aus dem Norden da etwa böse hereingefallen? Es gibt keinen Autokartell-Skandal, es gibt kein Syndikat der Automobilindustrie, es gibt keine Verschwörung. Da hat jemand etwas verwechselt, und der SPIEGEL fällt einfach so darauf herein? „Kartellgate“ nach „Dieselgate“? Nichts davon ist wahr. Ist es gar ein böswilliger Rufmord durch Hamburger Kopf-ab-Journalisten? [mehr]

Großbritannien steht vor einer Wirtschaftsflaute

Das geringere Lohnwachstum dürfte zusammen mit dem schwachen Pfund Sterling, den niedrigen Unternehmensmargen und dem Rückgang der Reallöhne im kommenden Jahr ein von sehr niedrigem Wachstum geprägtes Umfeld in Großbritannien zur Folge haben. Aber ist der Brexit wirklich an allem schuld? [mehr]

Frank Walthes warnt vor Einheitsversicherung

Im Bundestagswahlkampf debattieren die politischen Parteien die Zukunft des deutschen Gesundheitswesens. Mit Frank Walthes ergreift nun einer der einflussreichsten Spitzenmanager der Branche das Wort und warnt vor einer Zerstörung des dualen Systems. [mehr]

Aktienmarkt: Sieben Gründe für einen Crash

Immer mehr Börsengurus warnen vor einem Rückschlag am Aktienmarkt. Einige prophezeien gar einen Supercrash für diesen Herbst. Gibt es valide Argumente für diese Befürchtung? [mehr]

Chinas Anleihemarkt öffnet sich der Welt

Ein riesiger Markt – und hierzulande völlig unbeachtet! Rund neun Billionen Euro schwer ist der chinesische Rentenmarkt, und er galt bislang als kaum investierbar – weniger als zwei Prozent der chinesischen Anleihen werden derzeit von ausländischen Investoren gehalten. Nun aber tut sich etwas, wie Ulrich Stephan berichtet. [mehr]

Aktien: Schafft Digitalisierung mehr Wachstum?

Die Weltwirtschaft läuft gut – derzeit. Langfristig mangelt es jedoch an Wachstumspotenzial. Erzielen ließe sich dies vor allen Dingen über Produktivitätssteigerungen – etwa durch die stärkere Einbindung neuer Technologien in die Wertschöpfungsketten der Unternehmen. Die Anfänge dafür sind gemacht. Aber welche Aktie wird profitieren? Ulrich Stephan analysiert. [mehr]

Top-Ten-Aktien: Die zehn wertvollsten Firmen der Welt

Egal, ob Suchmaschinenbetreiber und Datensammler, Softwarehersteller oder Online-Händler – in den USA sind sie in der Spitze alle gleichermaßen erfolgreich. Die fünf wertvollsten US-Unternehmen sind gleichzeitig auch die fünf wertvollsten der Welt. Und regieren mit ihren Produkten schon lange nicht mehr nur den Aktienmarkt. Die gemeinsame Marktkapitalisierung? Bald drei Billionen US-Dollar. Die Top-Ten bieten aber auch Platz für alte Bekannte aus dem Finanz- und Rohstoffsektor und einen Tech-Star aus China. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

44 / 2017

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Meist besprochene Aktien

sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Hierüber spricht die Finanzwelt im Netz