boerse am sonntag - headline

Unternehmen der Woche

Stark wie nie – Netflix-Kurs vor Verdopplung?

Mit besonders lauten Pauken und Trompeten hat der Streaming-Dienst Netflix die Berichtsaison der FAANG-Aktien eingeläutet. Im ersten Quartal 2018 stiegen Umsatz, Gewinn und Abonnenten deutlich. Die Zahlen sind Balsam für die gesamte US-Tech-Branche. Die Netlfix-Aktie könnte zudem schon bald neue Allzeithochs markieren. [mehr]

Spotify: Viel Licht, viel Schatten

Mit dem Musikstreaming-Dienst Spotify wagte vergangene Woche einer der wohl bedeutendsten europäischen Tech-Konzerne den Sprung an die Börse. Und übertraf prompt die ohnehin schon hohen Erwartungen vieler Analysten. Doch wie weiter? Hat die Aktie das Zeug für Kursexplosionen à la Netflix? Nicht wenig spricht dafür, einiges aber auch dagegen. [mehr]

Deutsche Bank und Commerzbank: Zwei Geldhäuser auf Erfolgssuche

Deutschlands private Großbanken kommen einfach nicht in Schwung. Immer noch verschlingen Umbaumaßnahmen hunderte Millionen Euro, während auf der anderen Seite die Erträge mehr oder weniger stagnieren. Die Konkurrenz aus Übersee enteilt, die Aktionäre werden zunehmend ungeduldig. Unter Anlegern wie Analysten entbrennt eine hitzige Debatte um die richtige Ausrichtung und Strategie sowie das beste Konzept für die Zukunft. [mehr]

US-Behörden erlauben Bayers Monsanto-Deal

Die Bayer AG dürfte auch von den US-Kartellbehörden grünes Licht für die Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto erhalten. Eine Grundsatzvereinbarung zwischen den beiden Unternehmen und der zuständigen US-Bundesbehörde ist bereits geschlossen. Die Anleger dürfen sich auf steigende Kurse im Chemie-Sektor freuen. Im Späthandel hat es bereits deutliche Reaktionen bei den Aktien der beteiligten Konzerne gegeben. [mehr]

Siemens Healthineers – Verpassen Anleger ein Schnäppchen?

Am Markt hervorragend positioniert, das Geschäftsmodell erfolgsversprechend und klug durchdacht, die Margen mehr als zufriedenstellend, für die Zukunft gut aufgestellt. Seit drei Wochen ist die Siemens-Tochter „Healthineers“ nun an der Börse. Trotz eines schwierigen Marktumfeldes konnte die Aktie bereits deutlich zulegen, könnte langfristig gesehen aber immer noch ein Schnäppchen sein. Vorausgesetzt sie hält, was sie zu versprechen scheint. [mehr]

Facebook-Skandal: ganze Branche in Bedrängnis

Hat Cambridge Analytica mit Hilfe von Facebook unerlaubt Millionen Nutzerdaten ausgewertet und damit Donald Trumps Wahlkampf unterstützt? Facebook-Gründer Mark Zuckerberg tauchte zunächst ab, zeigte sich dann aber kleinlaut und versprach Aufklärung. Anleger jedoch sind verunsichert. An der Börse rutscht der Kurs gefährlich weit ab. Und zieht andere Schwergewichte der Branche mit. Die Angst vor Milliardenstrafen und mehr Regulierung wächst. [mehr]

Tech-Branche: Innovationen „made in Asia“

Immer mehr Asiaten haben Zugang zum Internet und nutzen digitale Dienstleistungen. Davon profitieren insbesondere die großen IT-Unternehmen in der Region. Für entsprechend risikobereite Anleger können sich daraus interessante Investmentmöglichkeiten ergeben, die Ulrich Stephan, der Chefanlagestraege der Deutschen Bank, sehr wohl weiß. [mehr]

Aufstieg in den DAX – Covestro jetzt Anlegers Liebling?

Am 19. März setzt die Deutsche Börse ihre Indizes mal wieder neu zusammen. Teils ergeben sich deutliche Veränderungen, vor allem der Covestro-Aufstieg in den Dax sorgt für Aufsehen. Die letzten Jahreszahlen des Kunststoff-Konzerns waren hervorragend, der Ausblick für 2018 mindestens gut, und der Aktienkurs hat sich seit dem Börsengang 2015 mehr als verdreifacht. Unter Analysten gelten weitere Kursgewinne als wahrscheinlich. [mehr]

Von wegen Trump! Das Risiko kommt aus Rom!

Die bevorstehenden Wahlen in Italien ziehen nicht dieselbe Aufmerksamkeit der Anleger auf sich wie der drohende transatlatische Handelskrieg. Dabei birgt diese Wahl erhebliches Risiko speziell für die europäischen Märkte. Die Augen der Marktteilnehmer, die angstgeweitet auf Donald Trump starren, sollten sich besser auf Rom richten. Sebastian Sigler fasst die Erwartungen der Marktteilnehmer zusammen. [mehr]

Volkswagen: Absatz-, Umsatz- und Gewinnrekord

Überraschend starke Nachrichten aus Wolfsburg! Mit einem neuen Rekord bei Umsatz, Absatz und operativem Ergebnis übertrifft der Volkswagen-Konzern 2017 die Ergebnisse aus dem Jahr 2014, ist also ertragreicher als vor dem Abgas- und Dieselskandal. Und bleibt der größte Automobilhersteller der Welt. Volkswagen zurück in der Spur? Muss die Aktie jetzt ins Portfolio? [mehr]

Biotechnologie: Produktzulassungen treiben Umsätze an

Zahlreiche wichtige klinische Versuchsergebnisse und behördliche Zulassungen dürften 2018 dafür sorgen, dass dem Biotechnologiesektor weiterhin viel Aufmerksamkeit zuteilwird. Die Lancierung neuer Produkte und ihr Markteintritt werden bei BB Biotech das bereits zugrundeliegende Umsatzwachstum und den Cashflow, derer sich die Branche erfreut, weiterhin steigern. [mehr]

DAX: Wie konnte es nur dazu kommen?

Wie konnte es nur zu so einem Absturz kommen? War es wirklich die vorhersehbarste Korrektur aller Zeiten, wie es der amerikanische Notenbankgouverneur James Bullard ausdrückte? Nun, es gab zwei Indizien, die sich vor dem Crash auftaten. Welche? Jochen Stanzl von CMC Markets kommentiert. [mehr]

Wieder Rekordverlust – Fährt Musk Tesla an die Wand?

Nun ist es also wieder passiert. Mit 675 Millionen Dollar hat Tesla im letzten Quartal 2017 so viel Verlust gemacht wie nie zuvor. Und 2018? Sollen, wenn es nach Elon Musk geht, zumindest einmal die Ausgaben noch weiter steigen. Ist Tesla in Wirklichkeit eine Spekualtionsblase wie der Bitcoin, nur mit Auto? [mehr]

Bitcoin-Ausverkauf nimmt kein Ende

Die große Krypto-Talfahrt geht weiter. Der Bitcoin fällt bereits den sechsten Tag in Folge und auch seine nach Marktkapitalisierung dichtesten Verfolger Ethereum und Ripple stehen einmal mehr deutlich im Minus. Das dürfte nach den immensen Anstiegen 2017 nun nicht mehr als temporäre Korrekturphase zu werten sein. Vor unseren Augen platzt die gewaltigste Spekulationsblase der letzten Jahre. [mehr]

Tesla: alles oder nichts? 2018 gilt's!

2018 könnte für Tesla zum Schicksalsjahr werden. Nach vielen nicht eingehaltenen Versprechungen und hohen Verlusten müssen die Kalifornier nun endlich liefern. Gründer und CEO Elon Musk ist trotz großer Schwierigkeiten bei der Produktion und Auslieferung weiterhin felsenfest vom Erfolg überzeugt. Modell 3 soll durchstartet und den Massenmarkt erobern. [mehr]

Netflix und die unaufhaltsame Expansion

Der Video-On-Demand-Krösus Netflix läuft Konkurrenz und klassischem TV immer weiter davon. Gewinne wie Umsätze steigen. Und das Nutzerwachstum 2017 übertrifft alle Erwartungen. Inzwischen zählt der US-Streaming-Dienst 118 Millionen Abos in über 190 Ländern. Der Aktienkurs klettert von Rekordhoch zu Rekordhoch. [mehr]

Wird VW die Aktie des Jahres?

VW scheint nach Abgasskandal und Dieselkrise wieder in der Spur. 2017 waren die Wolfsburger durch Rekordabsätze nicht nur zum wiederholten Male die größten Autobauer der Welt, der Großkonzern wusste auch an der Börse zu überzeugen. Innerhalb der letzten zweieinhalb Jahre hat sich der Aktienkurs von VW nun bereits fast verdoppelt. [mehr]

Dialog Semiconductor: Wie viel Zeit bleibt noch?

Die im TecDAX gelistete Dialog-Semiconductor-Aktie stürzte regelrecht ab, nachdem die japanische Wirtschaftszeitung „Nikkei“ berichtet hatte, Apple könnte einige der bisher von Dialog Semiconductor bezogenen Chips nun selbst herstellen. Der jüngste Kurssturz könnte aber auch Investoren anlocken, die nur auf eine günstige Einstiegsgelegenheit gewartet haben. [mehr]

Lufthansa: auch 2018 Börsen-Überflieger?

Mit einem sagenhaften Kursplus von mehr als 152 Prozent seit Jahresbeginn lässt Europas bei weitem umsatzstärkste Airline die DAX-Konkurrenz 2017 meilenweit hinter sich. Beflügelt von Rekordgewinnen, Tarifstreit-Beilegung und nicht zuletzt der Air-Berlin-Pleite avanciert die Lufthansa-Aktie zum großen Überflieger. Wie geht es 2018 weiter? [mehr]

Die Simpsons bekommen ein neues Zuhause

Für rund 53 Milliarden US-Dollar kauft Walt Disney große Teile von Rupert Murdochs Medien-Imperium 21st Century Fox. Stimmen die US-Wettbewerbshüter zu, wird daraus die größte Übernahme der Konzerngeschichte. Und ein Großangriff auf Netflix und Co. Geht die Aktie jetzt durch die Decke? [mehr]

Dialog Semiconductor: Kommt jetzt die Übernahme?

Dialog Semiconductor, der deutsch-britische Chip-Hersteller, bangt um Apples Aufträge. Die Kalifornier wollen in Zukunft wohl mehr Wertschöpfung in den eigenen Reihen sehen. Anleger flüchteten in Scharen, der Aktienkurs des Zulieferers brach um fast 35 Prozent ein. Ist Dialog längst zum Übernahmeziel geworden? [mehr]

Kopieren deutsche Autohersteller Teslas Masche?

Ob Volkswagen, BMW oder Mercedes, alle kommen aktuell mit großen Zukunftsverssprechen um die Ecke. Eine ganze Industrie scheint plötzlich die Elon-Musk-Rhetorik entdeckt zu haben. E-Mobilität und das digitale Zeitalter werden zum absoluten Maßstab erhoben. Eine gefährliche Taktik, die nun die Autobauer dazu verdammt, auch zu liefern. VW ist mit der größten Summe vorgeprescht. [mehr]

Vapiano: Der (Erfolgs)-Hunger bleibt enorm

Satt ist Vapiano noch lange nicht: Die Restaurantkette expandiert seit ihrem Börsengang Ende Juni kräftig in neue Filialen im In- und Ausland. Zudem kommt das Take-Away- und Liefergeschäft in Schwung. Während die Wachstumsstrategie bei den Umsatzzahlen erste Früchte trägt, gibt es in puncto Profitabilität noch Luft nach oben. Und auch der große Appetit der Aktionäre auf die Aktie bleibt bislang aus. Wieviel Potential birgt das Papier? [mehr]

Wann geht Tesla das Geld aus?

8.000 US-Dollar pro Minute! Soviel Geld hat der kalifornische E-Auto-Pionier in den letzten zwölf Monaten verbrannt. Das entspricht 11,52 Millionen Dollar – Tag um Tag. Noch lächelt Firmengründer Elon Musk diese verlustreichen Tatsachen gekonnt in den Hintergrund. Aber schon bald könnte der große „Zahltag“ vor der Tür stehen, denn die Cash-Reserven gehen zur Neige. Wann wollen die Investoren ihre Milliarden zurück? [mehr]

Lufthansa – nonstop in den siebten Aktienhimmel?

Die Aktie der Deutschen Lufthansa fliegt der DAX-Konkurrenz davon. Über 122 Prozent konnte der Kurs des Airline-Papiers 2017 schon zulegen, womit man beinahe konkurrenzlos Deutschlands Leitindex anführt. Verantwortlich dafür war neben der Beendigung der Pilotenstreiks, günstigen Treibstoffkosen und mehr Passagieren zuletzt vor allem die Pleite von Air Berlin. Mangels Konkurrenz schießen nun auch die Flugpreise in die Höhe. Wohin geht der Steigflug an der Börse? [mehr]

RWE und Eon – auferstanden aus Ruinen

Die beiden Versorger-Schwergewichte RWE und Eon feiern an der Börse seit Monaten ein eindrucksvolles Comeback. Nun legte Eon am Mittwoch die Zahlen zum dritten Quartal vor und überraschte Analysten wie Anleger positiv. Es scheint, als könnten die leidgeplagten Energiekonzerne endlich durchatmen und die Energiewende-Krise hinter sich lassen. Steigen damit die Kurse weiter in die Höhe? [mehr]

Wird Daimler aufgespalten?

Ein erheblicher, aber von Analysten erwarteter Gewinnrückgang aufgrund der Dieselkrise, dafür ein weiterer Absatzrekord. Und die ehrgeizigen Jahresziele dicht vor Augen: Das lässt Raum für Pläne zur tiefrgreifenden Umstrukturierung des Konzerns, dessen Gründer und Namensgeber als Erfinder des Autos gelten darf. Anleger träumen bereits von mehreren eigenständigen Daimler-Aktiengesellschaften. [mehr]

Deutsche Börse: Kengeter geht, Gewinnziel kassiert

Der DAX markierte einen neuen, vielversprechenden Höchststand, der Handel auf dem Frankfurter Parkett lief gut – da platzte die Bombe: Carsten Kengeter nimmt zum Jahresende seinen Hut. Prompt kassierte die Deutsche Börse, selbst im DAX notiert, ihre bisherigen Gewinnziele. Die Aktie des Börsenkonzerns ist nach anfänglicher Erholung zum Wochenschluss ins Trudeln geraten. Was Anleger jetzt bedenken sollten. [mehr]

Zalando: die Zukunftsaussichten sind – schön!

„Wachstum“ lautet Zalandos oberstes Gebot. Dafür macht der Onlinemodehändler bereitwillig Abstriche beim Gewinn. Den Aktionären schmeckt das derzeit nicht. Doch der langfristig positive Trend und neue Ideen, die konsequent umgesetzt werden, versprechen schöne Zukunftsaussichten. [mehr]

Analystenmeinung der Woche: CTS Eventim

Seit Beginn des Jahres ist der Kurs der Eventim-Aktie schon wieder um knapp 20 Prozent gestiegen. Über den Zeitraum von fünf Jahren steht ein Kursplus von 202 Prozent zu Buche. Und der im MDax gelistete Ticketer und Veranstalter wächst weiter und ist auf Expansionskurs. Ein Geheimtipp? Berenberg-Analyst Gunnar Cohrs sieht mit einem Kursziel in Höhe von 49 Euro jedenfalls noch ein deutliches Potenzial. Derzeit kostet eine Aktie der Münchner 36,25 Euro. In seiner aktuellen Studie wirft er einen Blick auf das abgelaufene zweite Quartal und blickt nach vorn. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

14 / 2018

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Meist besprochene Aktien

Earth Day: Briefwechsel auf die Zukunft

sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Hierüber spricht die Finanzwelt im Netz