boerse am sonntag - headline

Unternehmen der Woche

Tesla: Positive Signale trotz tiefroter Zahlen

Gewaltige Verluste, immer neue Schulden in Milliardenhöhe und trotzdem kein Crash an der Börse: Bei Tesla gelten offenbar nach wie vor äußerst gewagte Visionen mehr als die schnöde Realität der harten Zahlen. [mehr]

Spekulanten kaufen jetzt Rüstungsaktien!

Die zunehmenden Konflikte der Weltpolitik treiben die Kurse von Rüstungswerte schon seit Monaten. Nun läßt die Nordkorea-Krise die Aktien bestimmter US-Rüstungsunternehmen sprunghaft steigen – aber auch Rheinmetall ist gefragt. [mehr]

Snap: Aktie stürzt ab!

Die Bilder bei Snap verschwinden wieder, kaum das man richtig hingeschaut hat. Und die Gewinne der Anleger auch. Die BÖRSE am Sonntag hatte schone letze Woche gewarnt, und nun ist die Snap-Aktie dramatisch abgestürzt. Von 17 Euro, die pro Aktie bei der vielgefeierten Börsenpremiere zu bezahlen waren, sind keine zehn mehr übrig. Das ist bitter. Und eine renommierte US-Bank hat eingestanden, sich bei der Kursprognose von 28 US-Dollar „geirrt" zu haben. Das ist deutlich! [mehr]

Xing-Aktie boomt – Motto: „lokal geht vor global“

Xing – auf Chinesisch 行 – bedeutet „es funktioniert“, und der Name scheint derzeit Programm zu sein: erfolgreiche Übernahmen, Gewinne im zweistelligen Millionenbereich, Rekordhoch bei der Aktie. Doch was ist das Geheimnis des 2003 gegründeten Sozialen Netzwerks mit Sitz in Hamburg? [mehr]

Gewinnsprung: Adidas-Aktie explodiert

Der Gewinn des Sportartikelherstellers Adidas steigt doppelt so stark wie vorhergesagt, der Umsatz legt sehr solide zu. Die Aktie schießt im DAX um über neun Prozent in die Höhe. Sport und Körperkult wird gesamtgesellschaftlich immer mehr als Religionsersatz wahrgenommen: das ist gut für die Trendaktie Adidas. [mehr]

Commerzbank-Aktie steigt: Cerberus ist da!

Cerberus ist da! Mit fünf Prozent ist er bei der Commerzbank eingestiegen. Es handelt sich allerdings nicht um den allseits bekannten Hund, der den Styx bewacht, sondern um den nicht minder bekannten Hedge-Fonds. Offiziell will Cerberus es bei einer Minderheitsbeteiligung belassen. Wirklich? [mehr]

Der Lufthansa-Aktien-Crash

Was in dieser Woche mit der Lufthansa-Aktie passierte, ist dramatisch und geheimnisvoll zugleich. Denn eigentlich gab es keinen Grund für den Kurseinbruch, von dem die Aktie am Donnerstag heimgesucht wurde. Oder doch? [mehr]

Puma: die Raubkatze greift an

Confed-Cup, U21- und Frauen-EM – bei all diesen großen Turnieren spielt hierzulande Adidas als Sponsor der Deutschen Nationalmannschaft die Musik. Doch große Erfolge feiert derzeit besonders Konkurrent Puma. Nach außergewöhnlich erfolgreichen Quartalszahlen hebt der Sportartikelhersteller seine Jahresprognose bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr an. Das Geschäft boomt – die Raubkatze attackiert! [mehr]

Commerzbank: Wer dreht denn da am Aktienkurs?

Die Mehrzahl der Beobachter rechnete mit einem Abschmieren der Commerzbank-Aktie, doch das Gegenteil trat ein. Das Bank-Papier stieg rasant und hält sich über elf Euro. Eine glatte Verdopplung des Kurses in zwölf Monaten. Der Grund: Cerberus ist da, ein Hedge-Fonds, der den Namen des mythologischen Höllenhundes trägt. Offiziell will Cerberus nur eine Minderheitsbeteiligung. Wirklich? [mehr]

Thyssen: mit Magnetschwebetechnik an die DAX-Spitze?

Das ist ein Ding! ThyssenKrupp hat eine neue Generation von Aufzügen vorgestellt, die mit Magnetschwebetechnik funktionieren. Wie von einem riesigen Magnet gezogen steigt zugleich seit Monaten die Thyssen-Aktie, denn auch die Zeit der Stahlproduktion, in den letzten Jahren ein milliardenschwerer Klotz am Bein, findet ihr Ende. Das ist, alles in allem, eine formidable Revolution. Und birgt für Anleger jede Menge Phantasie. [mehr]

Delivery Hero hat geliefert

Ein kleines déjà vu, dann ein relativ solider Kurssprung und – vor allem – großer Zahltag in der deutschen Startup-Szene: Delivery Hero hat den Börsianern offenkundig Wohlschmeckendes geliefert. Nach kurzem Zögern griffen die Marktteilnehmer beherzt zu. [mehr]

Vapiano: schmeckt's den Börsianern?

Die Aktie von Vapiano konnte am Tag der Erstnotiz deutlich zulegen, um vier Prozent nach oben auf glatte 24 Euro. Freuen können sich nun nicht nur die Investoren, sondern auch die Inhaber großer deutscher Konzerne, die an Vapiano in großem Stil beteiligt sind. Doch schon am Tag drauf sackten die Kurse quasi auf den Ausgabekurs. Wird die Vapiano-Art der Systemgastronomie ein langfristiger Erfolg? [mehr]

Uber: Kalanick ist weg – und jetzt?

Es hatte sich abgezeichnet und nun ist es passiert. Travis Kalanick, Gründer und bisheriger CEO des Taxi-Schrecks Uber, räumt auf Druck von Investoren seinen Chef-Sessel. Hohe Verluste und die sich häufenden Skandale um das milliardenschwere Start-Up ließen zuletzt vermehrt Zweifel an Kalanicks Führungsstil laut werden. Der Fall zeigt: Erfolg und Misserfolg liegen im Silicon Valley allzu oft sehr nahe beieinander. Die gesamte deutsche Start-Up-Szene sollte die Uber-Situation als mahnendes Beispiel ernstnehmen. [mehr]

Noratis: mit intaktem Wachstumskurs aufs Parkett

Mit der Noratis AG aus Eschborn steht der nächste Börsenkandidat in den Startlöchern. Im Interview mit BÖRSE am Sonntag sprechen der Vorstandsvorsitzende und der Finanzvorstand des Bestandsentwicklers von Wohnimmobilien, Igor Christian Bugarski und André Speth, über die Wachstumspläne im deutschen Markt. Sie erklären, wofür die Mittel aus dem IPO verwendet werden sollen. [mehr]

Herr Musk, halten Ihre Investoren das durch?

Es war eine kleine Sensation. Für kurze Zeit war der kalifornische E-Auto-Hersteller Tesla an den Märkten mehr wert als der deutsche Premiumkonzern BMW. Teslas Model S läuft in diesem Jahr auf dem US-Markt besser als alle vergleichbaren deutschen Konkurrenzmodelle zusammen. Wird Elon Musk zum Totengräber der deutschen Automobilhersteller? Oder wird er zum Ikarus des automobilen 21. Jahrhunderts? [mehr]

EON und RWE: Karlsruhe lässt Aktionäre jubeln!

Es ist nicht irgendein Urteil, dass das Bundesverfassungsgericht gefällt hat. Die von 2011 bis 2016 kassierte Brennelemente-Steuer ist demnach mit dem deutschen Grundgesetz. Finanzminister Schäuble könnte das die Schwarze Null kosten. Aktionäre von RWE und EON dagegen könnten nach langer Durststrecke endlich auf ihre Kosten kommen. Nach dem Urteil schossen die Kurse der Energie-Aktien in die Höhe. Alles nur ein kurzfristiger Hoffnungsschimmer oder bahnt sich da ein langfristiger Trend an? [mehr]

Lufthansa-Aktie profitiert von Krise am Golf

Das Säbelrasseln zwischen Riad und Teheran wird lauter. Die Folgen für die hochsubventionierten und unter fragwürdigen Wettbewerbsbedingungen fliegenden Golf-Airlines sind nicht auszudenken. Davon profitiert die Deutsche Lufthansa. Nach der Beilegung interner Zankereien und wegen der Turbulenzen für die Konkurrenz kann die Kranich-Linie in diesem Jahr die Reiseflughöhe glatt verdoppeln: die Aktie ist deutlich im Aufwind. [mehr]

Auch Google-Aktie knackt magische Marke

Nachdem jüngst die Amazon-Aktie die 1.000-Dollar-Marke durchbrochen hat, konnte mit dem Google-Dachkonzern Alphabet ein weiterer Tech-Gigant über diese Schwelle steigen. Nach Auftakt des dieswöchigen US-Börsenhandels kletterte Alphabet über 1007 Dollar. Zuletzt notierte das Papier wieder etwas schwächer, die magische 1.000-Dollar-Schwelle dürfte à la longue aber genommen sein. [mehr]

Lanxess-Aktie: Mit Buffett zu neuen Kursrekorden?

Das „Orakel von Omaha“ hat wieder auf dem deutschen Aktienmarkt zugeschlagen. Über die Berkshire-Hathaway-Tochter und Rückversicherungsfirma General Reinsurance beteiligt sich Warren Buffett mit gut drei Prozent am rheinischen Spezialchemie-Produzenten Lanxess. Die Aktie reagierte prompt mit einem Kursanstieg von über neun Prozent auf knapp 69 Euro pro Anteilsschein. Und es könnte noch weiter nach oben gehen. Denn nicht nur Buffett sieht bei Lanxess die Chance auf eine hohe Rendite. [mehr]

Daimler-Aktie: Droht längerer Boxenstopp?

Der nächste deutsche Automobilproduzent steht vor gewaltigen Problemen. Legt die Aktie nun einen längeren Boxenstopp ein? Das scheint möglich, denn Daimler könnte bei seinen Diesel-Modellen kräftig manipuliert haben. Nun durchsuchten 230 Polizisten und 23 Staatsanwälte elf Standorte des Konzerns. Am Finanzmarkt droht ein handfester Daimler-Crash. Versinkt der Vorzeige-Stern der deutschen Automobilindustrie im Straßenalltag in einem Nebel von Abgasemissionen? [mehr]

Daimler, VW und die Kultur der Bevormundung

Dieselfahrern stehen harte Zeiten bevor. Ist das Dieselfahrverbot erst der Anfang vom Ende des Privatautos? Die Bundesrepublik wird immer mehr zu einer Verbotszone, wo immer weniger erlaubt ist. Freiheit geht anders. Berlin regiert zwischen Verbotswahn und neuer Wankelmütigkeit. Doch diese Ambivalenz kann dem Bürger nicht schmecken. Wir brauchen eine neue Protestkultur gegen die schwarz-links-grüne Bevormundungsrepublik. Eine bedenkenswerte Kritik des scheinbaren Gutmenschentums von Stefan Groß. [mehr]

Kursrutsch bei Snapchat: Star-Investoren schlagen zu

Mehr als unbefriedigende Quartalszahlen und unsichere Zukunftsaussichten führten jüngst zu erheblichen Kursverlusten bei der Aktie des kalifornischen Tech-Konzerns Snap, der freilich vor allem für ein Produkt bekannt ist: seine Foto-App Snapchat. Nach dem erfolgreichsten Börsengang in den USA seit Alibaba im Jahr 2014, ist nun, gute zwei Monate nach dem Weg aufs Parkett, bei vielen Anlegern bereits Katerstimmung angesagt. Nur nicht bei einigen Star- und Großinvestoren. Warum? [mehr]

Milliardenauftrag für ThyssenKrupp

Zwei U-Boote, die einen ultramodernen Brennstoffzellenantrieb haben sollen, hat der südostasiatische Stadtstaat Singapur bei ThyssenKrupp bestellt. Die Aktie schnellte um über vier Prozent nach oben und ihre Gewinne trotz negativer Vorgaben für den Gesamtmarkt einigermaßen verteidigen. Doch dafür sind nicht nur die U-Boote verantwortlich. Die Stärke der Aktie hat noch einen weiteren Grund. [mehr]

Old economy hievt DAX auf Allzeithoch

Was für Nachrichten! Am Sonntag wurden die Grünen in hohem Bogen vom Wähler aus der Landesregierung in NRW geworfen, tags drauf war es der deutliche Tagesgewinn des Kohle- und Kernkraftkonzerns RWE, der dem DAX ein neues Allzeithoch bescherte. Erstmals schloss der Leitindex über 12.800 Punkten. Wichtige Indikatoren deute nun auf einen weiteren Anstieg. [mehr]

Die fünf wertvollsten Unternehmen der Welt

US-Tech regiert die Börse. Egal ob Suchmaschinenbetreiber und Datensammler, Softwarehersteller oder Online-Händler – in den USA sind sie in der Spitze alle gleichermaßen erfolgreich. Unheimlich erfolgreich. Die fünf wertvollsten US-Unternehmen sind gleichzeitig auch die fünf wertvollsten der Welt. Allesamt kommen sie aus der Technologie-Branche. Und regieren mit ihren Produkten schon lange nicht mehr nur den Aktienmarkt. Die gemeinsame Marktkapitalisierung? Bald drei Billionen US-Dollar. [mehr]

Nach Sieg Macrons – Aufwind für Nordex?

Geringere Absatzerwartungen, starke Konkurrenz und eine gekappte Prognose brachten den Windkraftanlagenbauer Nordex zuletzt in erhebliche Erklärungsnot. Und deren Aktionäre zur Verzweiflung. Innerhalb weniger Monate halbierte sich der Kurs der Aktie von 27,04 auf 14,24 Euro. Die Wahl Emmanuel Macrons zum neuen französischen Präsidenten könnte nun für Besserung sorgen. Die Betonung liegt indes auf „könnte“. [mehr]

Tesla tief in den roten Zahlen

Anleger, die auf Tesla bauen, müssen Nerven wie Hochspannungsleitungen haben. Vor dem Start in die Massenproduktion, die sich ankündigt, summieren sich die Anlaufverluste in astronomische Höhen. Das Geld wurde für eine Ausweitung der Produktion ausgegeben: 64 Prozent Steigerung stehen zu Buche. Hoffentlich kommt das Geld wieder herein, so wird mancher Börsianer denken. Oder mit Puts gegen Tesla wetten. [mehr]

BASF mit starken Zahlen

Die Analysten sind überascht, die Aktionäre sind höchst erfreut. Die BASF steigert ihren Umsatz um 19 Prozent auf 16,8 Milliarden Euro und erzielt einen bereinigten Betriebsgewinn von knapp 2,5 Milliarden Euro, das ist eine Verbesserung um 29 Prozent. Der Nettogewinn steigt um 23 Prozent. [mehr]

Anleger irritiert: Zalando pfeift auf Gewinne

Beim Online-Modehändler Zalando ticken die Uhren einfach anders. Im ersten Quartal des laufenden Jahres stand ein dickes Umsatzplus einem äußerst schmalen Gewinn gegenüber. Einige Anleger bekommen kalte Füße, die Aktie ist in einer Kursdelle. Der Zalando-Vorstand und auch viele Analysten beschwichtigen, doch die Aktionäre könnten allmählich die Geduld verlieren. An Ende zählt nämlich nur das Geld – also der Gewinn. [mehr]

Rückruf bei Tesla: die Bremsen!

Der Autobauer Tesla hat wegen eines möglichen Defekts der Standbremse weltweit rund 53.000 seiner elektrisch betriebenen Fahrzeuge der großen Baureihen zurückgerufen. Betroffen sind die Typen Model S und Model X, die zwischen Februar und Oktober 2016 gebaut worden seien, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Tesla-Aktie reagierte erkennbar. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

31 / 2017

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren