boerse am sonntag - headline

Unternehmen der Woche

Zalando: die Zukunftsaussichten sind – schön!

„Wachstum“ lautet Zalandos oberstes Gebot. Dafür macht der Onlinemodehändler bereitwillig Abstriche beim Gewinn. Den Aktionären schmeckt das derzeit nicht. Doch der langfristig positive Trend und neue Ideen, die konsequent umgesetzt werden, versprechen schöne Zukunftsaussichten. [mehr]

Analystenmeinung der Woche: CTS Eventim

Seit Beginn des Jahres ist der Kurs der Eventim-Aktie schon wieder um knapp 20 Prozent gestiegen. Über den Zeitraum von fünf Jahren steht ein Kursplus von 202 Prozent zu Buche. Und der im MDax gelistete Ticketer und Veranstalter wächst weiter und ist auf Expansionskurs. Ein Geheimtipp? Berenberg-Analyst Gunnar Cohrs sieht mit einem Kursziel in Höhe von 49 Euro jedenfalls noch ein deutliches Potenzial. Derzeit kostet eine Aktie der Münchner 36,25 Euro. In seiner aktuellen Studie wirft er einen Blick auf das abgelaufene zweite Quartal und blickt nach vorn. [mehr]

Analystenstimme der Woche: Siemens

In seiner zuletzt veröffentlichten Studie rät NordLB-Analyst Wolfgang Donie mit einem Kursziel in Höhe von 130,00 Euro zum Kauf der Siemens-Aktie. Er blickt dabei vor allem auf die nahende Zugspartenfusion mit Alstom, fasst die wichtigsten Punkte noch einmal zusammen und sieht in der Transaktion nicht zuletzt eine „herausragende industrielle Logik“. [mehr]

Wer übernimmt die Commerzbank?

Spannende Übernahmephantasien beflügeln den Kurs der Commerzbank-Aktie. Der Bund dementiert einen Verkauf der von ihm gehaltenen Anteile, doch niemand glaubt es. Immerhin, steigende Zahlen im Geschäft mit Privatkunden sowie die Aussicht auf eine Erhöhung des Leitzinses haben bewirkt, dass die Commerzbank-Anteile im Wert deutlich gestiegen sind. Kommt nicht vielleicht doch eine europäische Großbank zum Zug? [mehr]

Europas Lokomotivenbauer senden „starkes Signal“

Europa musste auch wirtschaftlich ein Zeichen setzen. Der Wahlausgang in Deutschland macht dies einmal mehr deutlich. Und bereits im Jahre 1848 war es die Bahn, die mit der Fertigstellung der Strecke Paris-Warschau ein europäisches Signal setzte. Wie sehr vor diesem Hintergrund die Zusammenlegung der Bahnsparten von Siemens und Alstom als das erwartete politische Signal zu werten ist, steht dahin. Es wird Europa in jedem Fall stärken – im globalen Wettbewerb. [mehr]

Analystenmeinung der Woche: FinTech Group AG

GBC AG-Analyst Cosmin Filker rät in seiner kürzlich veröffentlichten Studie mit einem Kursziel in Höhe von 28,00 Euro zum Kauf der FinTech Group-Aktie. Zuletzt war das Papier des Finanztechnologieanbieters einmal mehr stark gestiegen. In den letzten fünf Jahren steht nun schon ein Plus von 270 Prozent zu Buche. Wie viel geht da noch? [mehr]

Apple – Neues iPhone, neue Kursrekorde?

Das neue iPhone X ist da. Oder wie es Apple-Chef Tim Cook nennt: „Die Zukunft des Smartphones.“ Mit gewohnt großem Tamtam stellte es Apple am Dienstagabend im „Steve Jobs Theater“ in seiner neuen Glamour-Firmenzentrale in Cupertino vor. Einmal mehr konnte sich der Konzern mit dem angebissenen Apfel großangelegte Werbemaßnahmen sparen – die übernahm kostenfrei die Medienlandschaft. Doch für Apple-Anleger ist die Situation heikel. Warum? [mehr]

Vapiano: Pizza, Pasta, Parkett

Die Restaurantkette Vapiano ist seit ihrem Börsengang Ende Juni kräftig gewachsen. Allerdings hat der massive Expansionskurs auch einen hohen Preis: Der operative Verlust hat sich im ersten Halbjahr 2017 nahezu versiebenfacht. Die Aktie befindet sich indes knapp unter ihrem Ausgabekurs von 23 Euro. Das Papier birgt Potential, jedoch ist Geduld gefragt. [mehr]

Warten auf das iPhone 8

Am 12. September 2017, ab 10 Uhr Ortszeit in Cupertino passiert es: Apple präsentiert neue Produkte. Apfel-Jünger raunen staunend die Namen: TV 5, iPhone 7s, iPhone 7s Plus, iPhone 8. Kommt das ersehnte Taschentelefon Nr. 8 dabei in der Version „X“ oder „Pro“ oder „Edition“? Sollten Anleger hier nicht hellhörig werden? Sollten Sie sich nun nochmals mit Apple-Aktien eindecken? [mehr]

Tesla – Die ungewisse Zukunft der Kult-Firma

Aufstieg der Tesla-Aktie fordert Leerverkäufer heraus / Quantitative Screenings und Bewertungskennzahlen sprechen nicht für die Aktie / Teslas ehrenhafte Aura überschattet möglicherweise mangelnde Profitabilität und immensen Kapitalbedarf [mehr]

BVB meldet Mega-Transfer: Aktie auf 16-Jahres-Hoch

Bis zu 147 Millionen Euro könnten in der Kasse des börsennotierten Budesligisten BVB 09 klingeln. Der Mega-Transfer von Dortmunds Ousmane Dembélé zum FC Barcelona ist ein Meilenstein. Die BVB-Aktie notiert so hoch wie seit 2001 nicht mehr, doch die Quartalszahlen sorgen für einen Dämpfer. Doch Dortmund ist aktueller Tabellenführer der Bundesliga, und Real Madrid und Tottenham kommen in der Champions-League. Wird das ein neues Kursfeuerwerk auslösen? [mehr]

Risikobewusste Anleger kaufen jetzt Rüstungsaktien!

Die zunehmenden Konflikte der Weltpolitik treiben die Kurse von Rüstungswerte schon seit Monaten. Nun läßt die Nordkorea-Krise die Aktien bestimmter US-Rüstungsunternehmen sprunghaft steigen – aber auch Rheinmetall ist gefragt. [mehr]

Tesla: Positive Signale trotz tiefroter Zahlen

Gewaltige Verluste, immer neue Schulden in Milliardenhöhe und trotzdem kein Crash an der Börse: Bei Tesla gelten offenbar nach wie vor äußerst gewagte Visionen mehr als die schnöde Realität der harten Zahlen. [mehr]

Snap: Aktie stürzt ab!

Die Bilder bei Snap verschwinden wieder, kaum das man richtig hingeschaut hat. Und die Gewinne der Anleger auch. Die BÖRSE am Sonntag hatte schone letze Woche gewarnt, und nun ist die Snap-Aktie dramatisch abgestürzt. Von 17 Euro, die pro Aktie bei der vielgefeierten Börsenpremiere zu bezahlen waren, sind keine zehn mehr übrig. Das ist bitter. Und eine renommierte US-Bank hat eingestanden, sich bei der Kursprognose von 28 US-Dollar „geirrt" zu haben. Das ist deutlich! [mehr]

Xing-Aktie boomt – Motto: „lokal geht vor global“

Xing – auf Chinesisch 行 – bedeutet „es funktioniert“, und der Name scheint derzeit Programm zu sein: erfolgreiche Übernahmen, Gewinne im zweistelligen Millionenbereich, Rekordhoch bei der Aktie. Doch was ist das Geheimnis des 2003 gegründeten Sozialen Netzwerks mit Sitz in Hamburg? [mehr]

Gewinnsprung: Adidas-Aktie explodiert

Der Gewinn des Sportartikelherstellers Adidas steigt doppelt so stark wie vorhergesagt, der Umsatz legt sehr solide zu. Die Aktie schießt im DAX um über neun Prozent in die Höhe. Sport und Körperkult wird gesamtgesellschaftlich immer mehr als Religionsersatz wahrgenommen: das ist gut für die Trendaktie Adidas. [mehr]

Commerzbank-Aktie steigt: Cerberus ist da!

Cerberus ist da! Mit fünf Prozent ist er bei der Commerzbank eingestiegen. Es handelt sich allerdings nicht um den allseits bekannten Hund, der den Styx bewacht, sondern um den nicht minder bekannten Hedge-Fonds. Offiziell will Cerberus es bei einer Minderheitsbeteiligung belassen. Wirklich? [mehr]

Der Lufthansa-Aktien-Crash

Was in dieser Woche mit der Lufthansa-Aktie passierte, ist dramatisch und geheimnisvoll zugleich. Denn eigentlich gab es keinen Grund für den Kurseinbruch, von dem die Aktie am Donnerstag heimgesucht wurde. Oder doch? [mehr]

Puma: die Raubkatze greift an

Confed-Cup, U21- und Frauen-EM – bei all diesen großen Turnieren spielt hierzulande Adidas als Sponsor der Deutschen Nationalmannschaft die Musik. Doch große Erfolge feiert derzeit besonders Konkurrent Puma. Nach außergewöhnlich erfolgreichen Quartalszahlen hebt der Sportartikelhersteller seine Jahresprognose bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr an. Das Geschäft boomt – die Raubkatze attackiert! [mehr]

Commerzbank: Wer dreht denn da am Aktienkurs?

Die Mehrzahl der Beobachter rechnete mit einem Abschmieren der Commerzbank-Aktie, doch das Gegenteil trat ein. Das Bank-Papier stieg rasant und hält sich über elf Euro. Eine glatte Verdopplung des Kurses in zwölf Monaten. Der Grund: Cerberus ist da, ein Hedge-Fonds, der den Namen des mythologischen Höllenhundes trägt. Offiziell will Cerberus nur eine Minderheitsbeteiligung. Wirklich? [mehr]

Thyssen: mit Magnetschwebetechnik an die DAX-Spitze?

Das ist ein Ding! ThyssenKrupp hat eine neue Generation von Aufzügen vorgestellt, die mit Magnetschwebetechnik funktionieren. Wie von einem riesigen Magnet gezogen steigt zugleich seit Monaten die Thyssen-Aktie, denn auch die Zeit der Stahlproduktion, in den letzten Jahren ein milliardenschwerer Klotz am Bein, findet ihr Ende. Das ist, alles in allem, eine formidable Revolution. Und birgt für Anleger jede Menge Phantasie. [mehr]

Delivery Hero hat geliefert

Ein kleines déjà vu, dann ein relativ solider Kurssprung und – vor allem – großer Zahltag in der deutschen Startup-Szene: Delivery Hero hat den Börsianern offenkundig Wohlschmeckendes geliefert. Nach kurzem Zögern griffen die Marktteilnehmer beherzt zu. [mehr]

Vapiano: schmeckt's den Börsianern?

Die Aktie von Vapiano konnte am Tag der Erstnotiz deutlich zulegen, um vier Prozent nach oben auf glatte 24 Euro. Freuen können sich nun nicht nur die Investoren, sondern auch die Inhaber großer deutscher Konzerne, die an Vapiano in großem Stil beteiligt sind. Doch schon am Tag drauf sackten die Kurse quasi auf den Ausgabekurs. Wird die Vapiano-Art der Systemgastronomie ein langfristiger Erfolg? [mehr]

Uber: Kalanick ist weg – und jetzt?

Es hatte sich abgezeichnet und nun ist es passiert. Travis Kalanick, Gründer und bisheriger CEO des Taxi-Schrecks Uber, räumt auf Druck von Investoren seinen Chef-Sessel. Hohe Verluste und die sich häufenden Skandale um das milliardenschwere Start-Up ließen zuletzt vermehrt Zweifel an Kalanicks Führungsstil laut werden. Der Fall zeigt: Erfolg und Misserfolg liegen im Silicon Valley allzu oft sehr nahe beieinander. Die gesamte deutsche Start-Up-Szene sollte die Uber-Situation als mahnendes Beispiel ernstnehmen. [mehr]

Noratis: mit intaktem Wachstumskurs aufs Parkett

Mit der Noratis AG aus Eschborn steht der nächste Börsenkandidat in den Startlöchern. Im Interview mit BÖRSE am Sonntag sprechen der Vorstandsvorsitzende und der Finanzvorstand des Bestandsentwicklers von Wohnimmobilien, Igor Christian Bugarski und André Speth, über die Wachstumspläne im deutschen Markt. Sie erklären, wofür die Mittel aus dem IPO verwendet werden sollen. [mehr]

Herr Musk, halten Ihre Investoren das durch?

Es war eine kleine Sensation. Für kurze Zeit war der kalifornische E-Auto-Hersteller Tesla an den Märkten mehr wert als der deutsche Premiumkonzern BMW. Teslas Model S läuft in diesem Jahr auf dem US-Markt besser als alle vergleichbaren deutschen Konkurrenzmodelle zusammen. Wird Elon Musk zum Totengräber der deutschen Automobilhersteller? Oder wird er zum Ikarus des automobilen 21. Jahrhunderts? [mehr]

EON und RWE: Karlsruhe lässt Aktionäre jubeln!

Es ist nicht irgendein Urteil, dass das Bundesverfassungsgericht gefällt hat. Die von 2011 bis 2016 kassierte Brennelemente-Steuer ist demnach mit dem deutschen Grundgesetz. Finanzminister Schäuble könnte das die Schwarze Null kosten. Aktionäre von RWE und EON dagegen könnten nach langer Durststrecke endlich auf ihre Kosten kommen. Nach dem Urteil schossen die Kurse der Energie-Aktien in die Höhe. Alles nur ein kurzfristiger Hoffnungsschimmer oder bahnt sich da ein langfristiger Trend an? [mehr]

Lufthansa-Aktie profitiert von Krise am Golf

Das Säbelrasseln zwischen Riad und Teheran wird lauter. Die Folgen für die hochsubventionierten und unter fragwürdigen Wettbewerbsbedingungen fliegenden Golf-Airlines sind nicht auszudenken. Davon profitiert die Deutsche Lufthansa. Nach der Beilegung interner Zankereien und wegen der Turbulenzen für die Konkurrenz kann die Kranich-Linie in diesem Jahr die Reiseflughöhe glatt verdoppeln: die Aktie ist deutlich im Aufwind. [mehr]

Auch Google-Aktie knackt magische Marke

Nachdem jüngst die Amazon-Aktie die 1.000-Dollar-Marke durchbrochen hat, konnte mit dem Google-Dachkonzern Alphabet ein weiterer Tech-Gigant über diese Schwelle steigen. Nach Auftakt des dieswöchigen US-Börsenhandels kletterte Alphabet über 1007 Dollar. Zuletzt notierte das Papier wieder etwas schwächer, die magische 1.000-Dollar-Schwelle dürfte à la longue aber genommen sein. [mehr]

Lanxess-Aktie: Mit Buffett zu neuen Kursrekorden?

Das „Orakel von Omaha“ hat wieder auf dem deutschen Aktienmarkt zugeschlagen. Über die Berkshire-Hathaway-Tochter und Rückversicherungsfirma General Reinsurance beteiligt sich Warren Buffett mit gut drei Prozent am rheinischen Spezialchemie-Produzenten Lanxess. Die Aktie reagierte prompt mit einem Kursanstieg von über neun Prozent auf knapp 69 Euro pro Anteilsschein. Und es könnte noch weiter nach oben gehen. Denn nicht nur Buffett sieht bei Lanxess die Chance auf eine hohe Rendite. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

40 / 2017

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren