boerse am sonntag - headline

Express Zertifikat auf Evonik Industries: eingebaute Sicherheit

(Bild: Evonik)


Evonik wächst organisch und durch Zukäufe / Hohe Nachfrage nach Spezialchemikalien und Pharmaprodukten als Treiber / Neues Express Zertifikat der Credit Suisse auf Evonik: jährlich 4,05 Prozent Bonus möglich, Sicherheitspuffer am Laufzeitende von 25 Prozent / Eingebauter Airbag und fallende Rückzahlungsschwellen als zusätzliche Sicherheit

 Bei dem Spezialchemieunternehmen Evonik Industries aus Essen scheint es derzeit rund zu laufen. Ein gutes erstes Quartal, eine Bestätigung der Gesamtjahresprognose und positive Meldungen bezüglich der Übernahme des Silica-Geschäfts des US-Unternehmens J.M. Huber zeigen, welchen Wachstumskurs das Essener Unternehmen eingeschlagen hat. Huber ist im Silica-Geschäft besonders auf Anwendungen in der Konsumgüterindustrie, etwa im Dentalbereich, fokussiert. Durch den Zukauf wird das bisherige, eher auf industrielle Anwendungen ausgelegte, Silica-Geschäft von Evonik nach  Aussagen des Unternehmens ideal ergänzt.

Mit der 630 Millionen Euro schweren Akquisition möchte das Spezialchemieunternehmen nach eigenen Angaben seine Marktposition in dem sehr profitablen und wenig zyklischen Silica-Geschäft besonders in Nordamerika und Asien ausbauen und insgesamt weniger anfällig für konjunkturelle Zyklen sein sowie das Gesamtportfolio stärken. Evonik erwartet für 2017 ein bereinigtes EBITDA von 2,2 bis 2,4 Milliarden Euro. Anleger, die ihrem Portfolio chemischen Pfiff geben wollen, können mit dem neuen Express Zertifikat der Credit Suisse mit Evonik als Basiswert „CS 4.05 Memory Express Step Down Airbag auf Evonik Industries AG 08/2017 bis 08/2022“ (WKN CS8BR7/ ISIN DE000CS8BR78) einen jährlichen Bonus von 4,05 Prozent einfahren, der auch – dank der Memory Funktion – nachträglich realisiert werden kann. Der Sicherheitspuffer am Ende der Laufzeit beträgt 25 Prozent. Für zusätzliche Risikominimierung sorgt ein Airbag, der im Notfall zumindest einen gewissen Verlust des Zertifikats auffängt.

Dank der Expressfunktion ist die Rückzahlung des Papiers zum Nennbetrag von 1.000 Euro je Zertifikat plus Bonus bereits nach zwölf Monaten möglich – danach besteht die vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeit jährlich. Die Zeichnungsfrist läuft voraussichtlich noch bis  zum 18. August 2017, 14 Uhr MESZ, eine vorzeitige Schließung ist möglich. Die Betrachtung des Zertifikats für eine vorzeitige Rückzahlung sowie für die Bonuszahlung erfolgt jährlich auf Basis des Schlusskurses vom 18. August 2017, ie Bonus-Barriere liegt dabei konstant bei 75 Prozent des Basiswerts, bezogen auf den Schlusskurs jenes Tages. Um die Bonuszahlung in Höhe von 40,50 Euro je Zertifikat zu erhalten, muss der Basiswert am jeweiligen Beobachtungstag auf oder über dieser Schwelle liegen. Falls dies einmal nicht der Fall ist, kann die Zahlung durch die eingebaute Memory Funktion auch nachträglich realisiert werden. Dafür muss der Basiswert an einem der folgenden Beobachtungstage wieder auf oder über der Barriere von 75 Prozent liegen.

04.08.2017 | 12:36

Artikel teilen: