boerse am sonntag - headline

Apps in der Börsenwelt

Advertorial



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

Unsere digitale Welt ist von unzähligen Apps geprägt. Um das Jahr 2000 setzte sich die Bezeichnung Smartphone für Mobiltelefone mit eigenem Betriebssystem inklusive der Installationsmöglichkeit von Apps durch. Einige von ihnen sind bereits im Endgerät vorprogrammiert. Dazu gehören Webbrowser, E-Mail-Programme und Kalender. Im Jahr 2019 wurden etwa 204 Milliarden Apps weltweit heruntergeladen. Mittlerweile hat sich der Markt nahezu ins Endlose erweitert, sowohl im Bereich von mobilen Geräten wie iPhones und Co. als auch von PCs, Notebooks etc. Die Auswahl an Anwendungssoftware reicht von Spielen über Business-Ratgeber und digitale Werkzeuge bis zu Finanzierungs- und Börsenabwicklungen.

Nützliche Erfindung für Einsteiger und Profis

Einen Boom verzeichnet der Aktienhandel per App auf dem Smartphone. Wenn ein Börsenprominenter an den Finanzmärkten Geld anlegt, ist dies das Zeichen für viele Kleininvestoren, dem Beispiel zu folgen. Die Chance, auf diesem Weg außergewöhnliche Renditen einzufahren, ist unzweifelhaft gegeben. Risiken lassen sich jedoch dadurch keinesfalls ausschließen. Wie in vielen anderen Bereichen auch, sind Kleinanleger häufig auf der Suche nach Tipps. Dabei handelt es sich vor allem um Einsteiger, die noch unsicher sind, welche Anlagemöglichkeit für sie die Erfolgversprechendste ist.

Ebenso umfangreich und schwer überschaubar wie der Aktienmarkt selbst ist auch das Angebot an Apps. Nicht alle sind seriös, weshalb man umsichtig seine Auswahl treffen sollte. Ein online Aktien App Vergleich kann bei der Entscheidung hilfreich sein - User profitieren von umfangreichen Tests, Erfahrungsberichten und Bewertungen.

Nicht nur für Anfänger ist die Nutzung einer App sinnvoll, denn auch Profis müssen ihr Depot jederzeit im Auge behalten. Im Börsengeschäft ist es wichtig, über die Kursentwicklungen und Trends überall auf dem Laufenden zu sein. Wer sich auf langfristige Investitionen spezialisiert hat, benötigt grundsätzlich nicht zwingend eine App, jedoch bieten sich auch bei dieser Anlagevariante Vorteile. So lässt sich das eigene Portfolio besser überblicken, außerdem erhält man Informationen über wichtige Eilmeldungen. Tagesaktuelle Aktienkurse können mit wenigen Klicks auf dem Smartphone eingesehen werden. Die Unterschiede bei den Apps sind groß, weshalb man sich zunächst einmal klar werden sollte, was man von einer Aktien-App erwartet.

Vorteile für App-Nutzer

Für einen Trader ist die ständige Verfügbarkeit von Echtzeitkursen wichtig. Sie allein ermöglicht, auf positive und negative Entwicklungen schnell zu reagieren. Im idealen Fall besteht die Option von Push-Nachrichten. Sie geben Aufschluss über steigende und fallende Kurse, selbst wenn die App nicht geöffnet ist. Insbesondere Day-Trader können auf eine Anwendersoftware für Aktien kaum verzichten. Sie zeichnet Schnelligkeit beim Ein- und Verkauf innerhalb eines Tages aus, wobei die Kursschwankungen zur Gewinnerzielung genutzt werden. Push-Kurslisten per App machen die sofortige Reaktion auf das Börsengeschehen leichter. Durch die Realtime-Benachrichtigungen liegen dem Händler Kursveränderungen direkt vor und es kann sogleich gehandelt werden. Darüber hinaus ist ein News-Feed für Day-Trader von Bedeutung, denn das Zeitgeschehen beeinflusst oder löst oftmals vor allem kurzfristige Kursschwankungen aus. Für jede Art von Anleger spielen beim Börsengeschäft außerdem Pflichtveröffentlichungen von Aktiengesellschaften, Unternehmensinformationen und historische Kursdaten eine Rolle.

Fünf Tipps für beliebte Aktien Apps

eToro
Die Börsen App hat sich einen guten Namen gemacht. Bekannt ist sie unter anderem für ihr Social-Trading, das es Anlegern ermöglicht, vom Geschick erfolgreicher Trader zu profitieren. Dies eröffnet selbst Einsteigern gute Chancen auf lohnenswerte Renditen.

Plus500
Hierbei handelt es sich um einen vollwertig regulierten Broker, die App ist für ihre Seriosität bekannt. Sie ermöglicht Trading mittels CFD. Handelbar sind sowohl Aktien als auch Kryptowährungen. Plus500 eignet sich eher für Fortgeschrittene.

Libertex
Die App gilt als aufstrebender Trading-Anbieter. Auch hier können mittels CFD Aktien, Kryptowährungen, Indizes, Forex und Rohstoffe gehandelt werden. Zugesagt wird ihr eine hohe Nutzerfreundlichkeit. Bereits mit 10 Euro kann man einsteigen.

Onvista
In der App befinden sich die wichtigsten Informationen zu Aktienkursen, Indizes, Devisen und zahlreichen weiteren Finanzthemen. Zudem sind ein kostenloses Demo- und Musterdepot anlegbar. Weiterhin hält das Tochterunternehmen der Comdirekt Bank ausführliche Anleitungen bereit.

Finanztreff
Mit dieser App lassen sich Finanznachrichten unkompliziert abrufen. Sie bietet umfassende Informationen über die aktuellen Börsennews, der Aktienkauf selbst ist jedoch zurzeit nicht möglich. Die Finanztreff App kann kostenlose genutzt werden.

15.06.2020 | 11:52

Artikel teilen:

-->