boerse am sonntag - headline

Smeil Award 2013: Wer ist der beste Finanzblogger?


Mit dem Smeil Award 2013 macht sich Finanz-Blogger Christian Drastil auf die Suche nach den besten Finanzblogs im deutschsprachigen Raum. Unterstützt wird er dabei vom Online-Broker Brokerjet und dem Social-Trading Pionier wikifolio.com. Heute, am 16. Juni, können noch Finanzblogs für die Juryphase nominiert werden. Den Siegern, die Ende Juni feststehen werden, winken neben Preisgeld ein wertvoller Awareness- und Reichweiten-Push in der Finanzmarkt-Onlineszene.

Die Teilnahme am Smeil Award 2013 ist einfach. Neben einer E-Mail Adresse, einer maximal 400 Zeichen langen Beschreibung des Finanzblogs und der Webadresse muss lediglich ein Screenshot des Blogs in das Formular auf www.smeil-award.com hochgeladen werden – und schon ist das Blog für die Juryphase qualifiziert. Auch Corporate Blogs sind willkommen, allerdings wird an sie kein Preisgeld ausgeschüttet.

Die Jury setzt sich aus drei Gruppen zusammen: neben 30 Experten aus dem Finanzumfeld werden auch die nominierten Blogger an der Abstimmung teilnehmen. Die dritte Gruppe im Entscheidungsprozess sind die User, die via Abstimmungstool auf www.smeil-award.com ihre Stimmen abgegeben können. Neben dem Preisgeld – 1000 Euro für den Sieger, 500 Euro für den zweiten Platz, 250 Euro für den dritten Platz – winken den Gewinnern natürlich Awareness und zusätzlicher Traffic auf das Blog. Die zum Smeil Award 2013 zugelassenen Blogs sind automatisch auch zur Teilnahme einer Unterseite von finanzmarktmashup.at berechtigt.

„Der Smeil Award 2013 honoriert nicht nur die besten Leistungen im Bereich des Finance Bloggings, sondern fördert unabhängige und hochqualitative Berichterstattung bei der Geldanlage. Je mehr gute Finanzblogs es gibt, desto mehr Transparenz herrscht. Deshalb freue ich mich, dass wir den Smeil Award 2013 tatkräftig unterstützen können“, sagt Andreas Kern, CEO und Gründer von wikifolio.com, einem der Partner des Smeil Award.

14.06.2013 | 00:00

Artikel teilen: