boerse am sonntag - headline

Deutschland: DAX springt kurz über 5.000 Punkte



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

Eine freundliche Wall Street zu Wochenbeginn sowie unerwartet deutlich aufgehellte ZEW-Konjunkturerwartungen für Mai, die auf den höchsten Stand seit drei Jahren kletterten und damit die Zuversicht unterfütterten, dass nun das Schlimmste überstanden ist, trieben die deutschen Aktienmärkte bis Mittwoch kräftig an. Der DAX schaute dabei zum ersten Mal seit Januar wieder über die Marke von 5.000 Zählern und konnte zur Wochenmitte sogar darüber schließen. Offenbar sprangen immer mehr Investoren auf den fahrenden Zug auf. Durchwachsene USKonjunkturdaten und schwächere US-Indizes lösten am Donnerstag jedoch Gewinnmitnahmen aus. Der Index hielt sich aber über der Aufwärtstrendlinie seit März und über der jüngst überwundenen 200-Tage-Linie. Noch scheint aber der Kampf zwischen Bullen und Bären um diese Linie sowie die 5.000er-Marke und den langfristigen Abwärtstrend nicht entschieden. Daher könnte es nun in der Spanne zwischen 4.650 und 5.111 Zählern weiter munter hin und her gehen, bis sich der Index für eine klare Richtung entschieden hat. Neue Long-Positionen bieten sich daher erst mit einem Ausbruch über die obere Begrenzung der erwarteten Spanne und eventuelle Short-Positionen erst mit einem Verletzen der unteren an. Seitens der Indikatoren ist ein warnendes Indiz, dass der RSI im Gegensatz zum DAX kein neues Hoch ausbildete.

 

05.11.2009 | 00:00

Artikel teilen: