boerse am sonntag - headline

Deutschland: Und plötzlich ward es stürmisch

DAX - Stand: 06.12.2013

DAX - Stand: 06.12.2013


Draußen wütete Orkan Xaver und pustete Deutschland ordentlich durch. Am hiesigen Aktienmarkt bliesen indes die Bären zu der längst fälligen Korrektur. Die Woche hatte dabei zunächst viel versprechend angefangen. DAX, MDAX und SDAX markierten neue Rekorde, wenngleich sie nur minimal höher ausfielen als die bisherigen Bestmarken. Dann rauschten die Kurse jedoch in den Keller. Dank der Erholung am Freitag gab der DAX am Ende aber nur 2,5 Prozent zur Vorwoche nach. Zeitweise notierte er 3,6 Prozent im Minus. Ein vermeintlicher Grund für die Abgaben wurde schnell ausgemacht: Gute US-Konjunkturdaten nährten die Furcht vor einer baldigen Anpassung der US-Geldpolitik. Allerdings dürfte dieses Argument nur ein vorgeschobenes sein, um nach den kräftigen Zuwächsen in den vergangenen Wochen weiterhin Gewinne mitzunehmen. Diesmal trafen die Verkäufe jedoch nicht auf ein so großes Interesse derer, die die Rallye bislang verpasst haben. Xavier hat inzwischen wieder das Weite gesucht. Ist der Sturm auch an der Börse wieder vorbei? Oder drohen nach den jüngsten Verlusten weitere Abgaben? Charttechnisch sieht der DAX angeschlagen aus. Es bildete sich im Kerzenchart auf Wochenbasis das Muster Bearisch Engulfing. Es könnte den Start eines ausgedehnteren Durchatmens gegeben haben. Spannend wird daher, ob die Bullen nun noch einmal ihre Kräfte mobilisieren können.

06.12.2013 | 00:00

Artikel teilen: