boerse am sonntag - headline

Europa: Finnische Aktien vorn

NASDAQ OMX Helsinki 25

NASDAQ OMX Helsinki 25


Die Bilanz an den europäischen Aktienmärkten fiel jüngst gemischt aus. Zu den stärksten Gewinnern gehörte der OMX Helsinki 25 mit 2,7 Prozent. Nokia beflügelte - die Quartalszahlen wurden mit kräftig steigenden Kursen honoriert. Mit 2,4 Prozent Zuwachs notierte auch der österreichische ATX fest (siehe Markt im Fokus). Der italienische FTSE MIB erzielte ein Plus von 1,5 Prozent.

Die Investoren sind weiterhin in Kauflaune, ungeachtet der konjunkturellen und sozialen Misere in dem Krisenland. Beispielhaft für den fortschreitenden wirtschaftlichen Niedergang sind die jüngsten Arbeitsmarktdaten. Das italienische Statistikamt meldete im September mit 12,5 Prozent die höchste Arbeitslosenquote seit Beginn der Datenerfassung im Jahr 1977. Katastrophal auch der Rekord bei der Jugendarbeitslosigkeit von 40,4 Prozent. Und nicht nur in Italien sieht es in Sachen Jobs düster aus. In der gesamten Eurozone fordert die Wirtschaftsflaute weiterhin ihren Tribut.

Im September blieb die Arbeitslosenquote mit 12,2 Prozent auf Rekordniveau. Die absolute Zahl der Menschen ohne Arbeit legte soagr erneut zu und erhöhte sich um 60.000 auf 19,447 Millionen. Dafür ist die Inflationsrate in der Eurozone niedrig. Jedenfalls die offizielle. Dies heizte Spekulationen an, die EZB könnte ihre Geldpolitik noch einmal lockern. Sie tagt nächsten Donnerstag.

01.11.2013 | 00:00

Artikel teilen: