boerse am sonntag - headline

Europa: Polnische Aktien besonders gefragt



Webinar

Jobsalle Jobs

Nach einem durchweg schwachen Wochenauftakt, der den meisten europäischen Aktienindizes Verluste bescherte, konnten sie sich jedoch schnell wieder fangen. Viele schafften auf Wochensicht sogar den Sprung in die Pluszone, einige glänzten mit einer recht stattlichen Performance. Deutlichere Gewinne zur Vorwoche verbuchten die polnischen Kursbarometer.

An der Heimatbörse in Warschaukletterte der WIG 20 um 6,6%. Der in Wien ermittelte PTX EUR legte um 7,1% zu. Getrieben von anhaltenden Konjunkturhoffnungen erreichten beide neue Jahreshochs. Der EURO STOXX 50 verbesserte sich um 2,9%. Er konnte sich damit nach dem Rücksetzer am Montag, bei dem die Unterstützung von 2.608 Punkten getestet wurde, wieder erholen. Vor dem Wochenende half auch der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone, der sich im August erneut und damit den sechsten Monat in Folge aufgehellt hatte. Anstiege von 46,3 auf 47,9 Punkte (verarbeitendes Gewerbe) sowie 45,7 auf 49,5 Zähler (Dienstleistungen) führten zu einem Plus des Gesamtindex zum Vormonat von 47 auf 50 Punkte. Er erreichte damit die Schwelle, ab der ein Anstieg der wirtschaftlichen Aktivität erwartet wird, was als Signal für eine breite Stabilisierung im privaten Sektor und von manchen Volkswirten als Indiz für ein Ende der Rezession sowie eine Erholung der Wirtschaft im zweiten Halbjahr interpretiert wurde.

30.10.2009 | 00:00

Artikel teilen:

×