boerse am sonntag - headline

Europa: Polnische Aktien gefragt



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

Bei den meisten europäischen Aktienindizes ging es in der vergangenen Woche aufwärts. Zu den größten Gewinnern gehörten polnische Aktien. Der WIG 20 kletterte um 8,9% und markierte ein neues Jahreshoch, der in Wien ermittelte PTX EUR stieg um 7,9%. Das Land scheint die aktuelle Krise gut zu meistern, was offenbar weiterhin Investoren anzieht. Der EURO STOXX 50 verbesserte sich um 2,1%.

Die EZB hat ihren Leitzins unverändert bei aktuell 1,00% belassen, was Präsident Jean-Claude Trichet angesichts der vorliegenden Daten als angemessen betrachtet.

Er betonte jedoch, dass dies nicht notwendigerweise das niedrigst mögliche Niveau ist. Beim Ausblick rechnet Trichet damit, dass sich die Wirtschaft der Eurozone in der zweiten Jahreshälfte nicht mehr so stark abkühlen wird wie in den ersten beiden Quartalen. Ein positives Wachstum ist ab Mitte 2010 zu erwarten, erläuterte er weiter. Die EZB will ferner ab Juli mit den im Mai in Aussicht gestellten Käufen von Wertpapieren beginnen, um somit die Refinanzierung der Banken zu erleichtern. Solche Schritte, die nicht unumstritten sind, wurden in Großbritannien bereits vor geraumer Zeit von der Bank of England eingeleitet, die ihren Leitzins jüngst ebenfalls unverändert belassen hat. Er bleibt damit weiterhin auf dem im März erreichten Rekordtief bei 0,5%, was so im Vorfeld erwartet wurde.

 

 

05.11.2009 | 00:00

Artikel teilen: