boerse am sonntag - headline

USA: US-Indizes mit neuen Jahreshochs




Jobsalle Jobs

Die US-Indizes konnten sich nach einem deutlicheren Rücksetzer am Montag, der ihnen die stärksten Verluste seit sieben Wochen bescherte, schnell wieder fangen. Hatte zum Wochenauftakt die zurückgekehrte Skepsis hinsichtlich einer vorzeitigen Erholung der Weltwirtschaft noch für Abgabedruck gesorgt, nutzten offenbar viele Investoren die niedrigen Kurse, um einzusteigen.

Am Dienstag trugen dazu auch überraschend gute Quartalszahlen (Home Depot, Target) bei, während die im Juli unerwartet gesunkenen US-Baubeginne und Baugenehmigungen die Stimmung dämpften. Am Mittwoch hatten dann zunächst erneut schwache chinesische Aktienindizes auch die Kurse an der Wall Street gedrückt. Ein überraschender Rückgang bei den US-Öllagerbeständen trieb jedoch den Ölpreis und damit auch die Ölwerte an, was die US-Indizes stützte und ihnen Zuwächse bescherte.

Es folgten weitere Zuwächse am Donnerstag, auch wenn die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Woche) weiter zulegten. Es half der unerwartete Anstieg des Philly-Fed- Index, der den höchsten Stand seit November 2007 erreichte, wenn auch wohl positiv beeinflusst von der US-Abwrackprämie. Am Freitag ging es dann dank positiver Aussagen von Ben Bernanke zur US-Wirtschaft sowie den besseren Daten als erwartet bei den Verkäufen bestehender Häuser weiter aufwärts. Die USIndizes kletterten auf neue Jahreshochs.

30.10.2009 | 00:00

Artikel teilen:

×