boerse am sonntag - headline

Griechische Aktien knicken ein!

DJ Greece Stock Index

DJ Greece Stock Index


In der vergangenen Woche brachen die Aktienkurse in Griechenland weiter kräftig ein. Die Sorge um eine mögliche Pleite des Landes drückte auf die Stimmung, nachdem die Kreditwürdigkeit Griechenlands gesenkt wurde. Die Ratingagentur Fitch hat ihr Bonitätsrating von A- auf BBB+ reduziert. Begründet wurde dies mit der schlechten Lage des griechischen Staatshaushalts.

Nach dem Regierungswechsel im Oktober hatte sich herausgestellt, dass die Neuverschuldung mit 12,7 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Jahr 2009 doppelt so hoch ausfallen wird wie von der Vorgängerregierung prognostiziert. Im nächsten Jahr wird mit einem Schuldenstand von voraussichtlich fast 125 % des Bruttoinlandsproduktes gerechnet, was der höchste Fehlbetrag innerhalb der Eurozone wäre. Fitch ist mit seiner Senkung in guter Gesellschaft, hatten zuvor doch auch Standard & Poor‘s und Moody‘s angekündigt, ihre bisherige Einschätzung auf eine mögliche Herabstufung hin zu überprüfen.

Die hohen Schulden sind zwar nicht neu, aber die Investoren reagierten dennoch sehr verschnupft auf die Senkung der Bonität. In Athen brach der Leitindex zwischenzeitlich um 13 % ein. Beim Dow Jones Greece Stock Index (siehe Chart) ging es um bis zu 15 % abwärts. Beide konnten sich am Donnerstag dann zwar etwas erholen, gaben am Freitag aber erneut nach und verbuchten zur Vorwoche kräftige Verluste von 9,4 % und 12,2 %. Bei den Einzelwerten rutschten vor allem die schwer gewichteten Bankenwerte ab. Die Institute sitzen auf großen Beständen griechischer Staatsanleihen.

15.12.2009 | 00:00

Artikel teilen: