boerse am sonntag - headline

MDAX: Gelungener Ausbruch?

MDAX - Stand: 13.01.2012 (12:15 Uhr)

MDAX - Stand: 13.01.2012 (12:15 Uhr)


Der MDAX legte jüngst kräftig zu und setzte damit die steigende Tendenz seit Ende Dezember fort. Dabei gelang nun der Sprung über einige Widerstände, was weiteres Kurspotenzial eröffnen könnte.

Deutschlands zweitgrößter Index könnte die Korrektur in der zweiten Jahreshälfte 2011 nun beendet haben. Seinerzeit war das Kursbarometer vom Mehrjahreshoch im Juli von mehr als 11.000 Zählern auf unter 8.000 Punkte und damit in der Spitze um 32,2% eingebrochen. Seit dem Zwischentief Anfang Oktober ist eine Konsolidierung auszumachen, die in einem ersten Anlauf im Oktober daran scheiterte, das 50%-Retracement besagter Korrektur zu überwinden. Diese Marke wurde nun jedoch geknackt. Gleichzeitig kletterte der MDAX über die horizontalen Hürden bei 9.363 Punkten (Zwischentief von März 2011) und 9.462 Zähler (Zwischenhoch von Oktober 2011). Begleitet wurde diese Entwicklung von einem steigenden Handelsvolumen. Der volumengewichtete Momentum-Indikator Money Flow Index zeigt ohnehin seit einiger Zeit eine steigende Tendenz und deutet damit darauf hin, dass Kapital in den MDAX hinein fließt. Alles zusammengenommen sieht es somit derzeit nach einem gelungenen Ausbruch aus, was Spekulationen auf weiter steigende Notierungen rechtfertigen könnte.

Negativ zu bewerten wäre es indes, wenn der Index im Bereich von etwa 9.450 bis 9.875 Punkten wieder nach unten drehte und dann unter 9.000 Zähler rutschte. Das Szenario einer beendeten Korrektur wäre damit dann wohl zunichtegemacht und es hätte sich lediglich um eine temporäre Gegenbewegung im Abwärtstrend gehandelt. Weitere fallende Notierungen könnten folgen und zunächst die Unterstützungen 8.098 und 7.637 Punkte in den Fokus rücken lassen.

Bei den Aktien des MDAX gab es jüngst heftige Kursausschläge bei der DOUGLAS HOLDING. Zunächst hatte am Mittwoch der vom Handelskonzern abgegebene düstere Ausblick für das Jahr 2011/12 (bis Ende September) den Kurs merklich belastet. Am Donnerstag machte er dann wegen Übernahmefantasien einen kräftigen Sprung aufwärts.

13.01.2012 | 00:00

Artikel teilen:

-->