boerse am sonntag - headline

Tops und Flops

Tops

Der US-Elektronikverkäufer hat abgeliefert. Mit den Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2013/14 (bis Ende Januar) konnte Firmenlenker Hubert Joly wohl einmal mehr die Anleger überzeugen, die an einen erfolgreichen Turnarounds des Konzerns glauben. Die Zuversicht hat die Aktie (WKN: 873629) bereits seit Jahresbeginn kräftig angetrieben. Mit mehr als 180 Prozent ist sie bis dato zweitbester Wert im S&P 500. Jüngst war sie in einem schwachen Gesamtmarkt mit mehr als 10 Prozent Spitze im Index. [mehr]

Tops

Die harte Sanierung scheint zu fruchten. Der Windkraftanlagenbauer (WKN: A0D655) erzielte im ersten Halbjahr ein sattes Umsatzplus von 56,9 Prozent auf 660,6 Mio. Euro und kehrte in die schwarzen Zahlen zurück. Vor einem Jahr noch 23,3 Mio. Euro Verlust verbucht, gab es nun ein Profit von 1,3 Mio. Euro. Zudem erhöhte Nordex die Prognosen für das Gesamtjahr und blickt zuversichtlich auf 2014. Die Anleger jubelten: Die Aktie setzte ihre Rallye fort - liegt seit Jahresbeginn nun um mehr als 180 Prozent vorn. [mehr]

Tops

Die Aktie der Deutschen Telekom (WKN: 555750) zählte jüngst zu den besten im DAX. Für Begeisterung bei den Investoren sorgten die Quartalszahlen. Nach jahrelanger Durststrecke überzeugte offenbar das nun erzielte Wachstum beim Umsatz. Der Ex-Monopolist profitierte von der Übernahme von MetroPCS aber auch von steigenden Kundenzahlen. Firmenchef Rene Obermann versuchte die Euphorie zu dämpfen: "Der Wettbewerb wird sehr hart bleiben. Wir hatten ein paar gute Monate, sollten die Kirche aber im Dorf lassen." [mehr]

Top

Linde (WKN: 648300) erhöhte den Gewinn im zweiten Quartal vor allem aufgrund der Übernahme von Lincare von 333 auf 375 Mio. Euro. Vor Steuern (EBT) zog der Gewinn von 440 auf 478 Mio. Euro an. Der Umsatz kletterte von 3,81 auf 4,22 Mrd. Euro. 2013 will der Industriegaseproduzent und Anlagenbauer vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nach wie vor mindestens 4 Mrd. Euro verdienen und den Umsatz steigern. Im ersten Halbjahr zog das EBITDA von 1,73 auf 1,97 Mrd. Euro an. [mehr]

Top

Im zweiten Quartal erhöhte der US-Flugzeugbauer und Rüstungskonzern Boeing (WKN: 850471) den Überschuss von 0,97 auf 1,09 Mrd. US-Dollar. Je Aktie zog der Gewinn von 1,27 auf 1,41 US-Dollar an, vor Sonderposten von 1,48 auf 1,67 US-Dollar. Der Umsatz stieg von 20,00 auf 21,82 Mrd. US-Dollar. Analysten hatten 21,05 Mrd. US-Dollar Umsatz und 1,58 US-Dollar Gewinn je Aktie vor Sonderposten prognostiziert. 2013 sollen der Gewinn je Aktie statt 5,00 bis 5,20 nun 5,10 bis 5,30 US-Dollar erreichen. [mehr]

Tops

Europas größter Einzelhändler kämpft seit einiger Zeit mit einem widrigen Geschäftsumfeld. Er begegnet den Herausforderungen mit einer Neuausrichtung. Carrefour (WKN: 852362) steckt viel Geld in die Erneuerung der Läden, den Ausbau des Onlinegeschäfts - senkte zudem die Preise. Darüber hinaus haben die einzelnen Marktleiter mehr Eigenverantwortung erhalten. Auch am Sortiment wurde gefeilt. Dieser Kurs scheint zu fruchten, wie jüngst Quartalszahlen und die bestätigte Gesamtjahresprognose nahe legen. [mehr]

TOPS

Vorbild Apple? Steve Ballmer, Chef von Microsoft (WKN: 870747), will den Konzern gründlich umstrukturieren und sich neben Software vor allem auf Hardware und Dienstleistungen konzentrieren. So soll unter anderem die Windows-Software für Computer und Smartphones zusammengefasst sowie das Surface-Tablet und die Xbox unter einem gemeinsamen Dach weiterentwickelt werden. Zudem gibt es keine Trennung mehr zwischen Angeboten für Privat- und Geschäftskunden. [mehr]

Tops

Siemens (WKN: 723610) verkauft seinen 50-%-Anteil am Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks (NSN) an Nokia (WKN: 870737) für rund 1,7 Mrd. Euro. Die Finnen zahlen 1,2 Mrd. Euro bar. Die restlichen 500 Mio. Euro gewährt Siemens als einjähriges (besichertes) Darlehen. Die Transaktion soll voraussichtlich im dritten Quartal abgeschlossen werden. Im ersten Quartal hatte NSN operativ 3 Mio. Euro verdient. 2012 waren unter dem Strich 1,44 Mrd. Euro verlorengegangen. Mehr zu Nokia unter Aktie der Woche. [mehr]

Tops

Im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft beteiligt sich das US-Biotechunternehmen Celgene (WKN: 881244) mit 46,2 Mio. Euro an Morphosys (WKN: 663200). Zusätzlich werden 70,8 Mio. Euro als Einmalzahlung fließen. Gemeinsam soll der Antikörper MOR202 zur Behandlung von Blutkrebs weiterentwickelt und vermarktet werden. Celgene erhält die weltweiten Lizenzrechte, an Morphosys gehen 50 % der Erlöse aus der Vermarktung in Europa: bis zu 628 Mio. Euro. [mehr]

Tops

Übernahmephantasie beflügelte zu Wochenbeginn die gesamte Telekombranche: Gesucht waren neben der Deutschen Telekom (WKN: 555750) auch Telefonica Deutschland (WKN: A1J5RX), Freenet (WKN: A0Z2ZZ) und Drillisch (WKN: 554550). Auslöser war ein Bericht der Tageszeitung "El Mundo" wonach AT&T (WKN: A0HL9Z) ein Auge auf die hochverschuldete spanische Telefonica (WKN: 850775) geworfen habe, aber am Widerstand der spanischen Regierung gescheitert sei. Telefonica dementierte den Bericht. [mehr]

Tops

Softbank (WKN: 891624) erhöht sein Übernahmeangebot für die US-Mobilfunkgesellschaft Sprint Nextel (WKN: 857165) von 20,1 auf 21,6 Mrd. US-Dollar. Je Aktie werden 7,65 US-Dollar (zuvor: 7,30 US-Dollar) geboten. Statt 70 % wollen die Japaner nun 78 % der Anteile übernehmen. Vom Kaufpreis sollen 16,6 Mrd. US-Dollar an die Aktionäre gehen und 5 Mrd. in das Unternehmen fließen. Zuvor waren 12,1 Mrd. US-Dollar für die Anteilseigner und 8 Mrd. für Investitionen vorgesehen. [mehr]

Top

Angesichts einer Vorauszahlung von GlaxoSmithKline (WKN: 940561) in Höhe von 22,5 Mio. Euro hat Morphosys (WKN: 663200) die Einnahmen-Prognose für 2013 von 48 bis 52 Mio. auf 68 bis 72 Mio. Euro erhöht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll statt -18 bis -22 Mio. Euro nun -2 bis +2 Mio. Euro erreichen. Der britische Pharmakonzern wird einen Antikörper (MOR103) von Morphosys zur Behandlung von rheumatoider Arthritis weiterentwickeln und vermarkten. [mehr]

Top

Der im SDAX notierte Saatgutproduzent KWS Saat (WKN: 719350) steigerte den Gewinn im dritten Geschäftsquartal (Ende: 31. März) von 146,2 auf 170,6 Mio. Euro. Vor Steuern (EBT) zog der Gewinn von 201,7 auf 241,3 Mio. Euro an, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 202,2 auf 244,7 Mio. Euro. Der Gesamtumsatz kletterte von 602,2 auf 674,6 Mio. Euro. Der Umsatz im Mais-Segment stieg von 392,3 auf 441,3 Mio. Euro, im Geschäftsbereich Zuckerrüben von 197,8 auf 222,0 Mio. Euro. Im Geschäftsjahr 2012/13 soll der Umsatz nach wie vor von 986,3 Mio. auf 1,14 Mrd. Euro zulegen. [mehr]

Top

Internet-Urgestein Yahoo (WKN: 900103) übernimmt die New Yorker Blogger-Plattform Tumblr für 1,1 Mrd. US-Dollar. Tumblr soll (zunächst) unabhängig bleiben und als separate Geschäftseinheit von Firmengründer David Karp weitergeführt werden. Karp hatte den Dienst 2007 gegründet. Inzwischen besuchen monatlich mehr als 300 Mio. Nutzer das Netzwerk. Täglich soll es 120.000 Neuanmeldungen geben. 2012 setzte Tumblr laut US-Medienberichten mit 175 Mitarbeitern lediglich 13 Mio. US-Dollar um. [mehr]

Top

LPKF Laser (WKN: 645000) erhöhte den Überschuss im Anfangsquartal von 1,38 auf 4,35 Mio. Euro. Vor Steuern (EBT) zog der Gewinn von 2,03 auf 6,54 Mio. Euro an, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 2,24 auf 6,71 Mio. Euro. Der Umsatz kletterte von 20,54 auf 32,98 Mio. Euro. 2013 sollen 115 bis 120 Mio. Euro durch die Bücher fließen und eine EBIT-Marge von 15% bis 16% erreicht werden. 2012 hatte der Laserspezialist 115,1 Mio. Euro umgesetzt. Die EBIT-Marge lag bei 17,1%. [mehr]

Top

Der Rückversicherer Münchener Rück (WKN: 843002) steigerte den Gewinn von Januar bis Ende März von 782 auf 979 Mio. Euro. Je Aktie zog der Gewinn von 4,39 auf 5,43 Euro an. Der operative Gewinn legte von 1,20 auf 1,39 Mrd. Euro zu. Die Bruttobeitragseinnahmen erreichten 13,28 Mrd. Euro – nach 13,22 Mrd. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. 2013 wollen die Bayern brutto 50 bis 52 Mrd. Euro einnehmen und unter dem Strich nach wie vor rund 3 Mrd. Euro verdienen. [mehr]

Top

Im Anfangsquartal steigerte adidas (WKN: A1EWWW) den Gewinn dank gesunkener Kosten von 290 auf 309 Mio. Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte von 389 auf 42 Mio. Euro zu, der operative Gewinn von 409 auf 442 Mio. Euro. Im Vergleich zur Vorjahresperiode schrumpfte der Umsatz von 3,82 auf 3,75 Mrd. Euro. Prozentual stärker als der Umsatz sanken die Herstellungskosten – von 2,00 auf 1,87 Mrd. Euro. 2013 sollen der Umsatz währungsbereinigt im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen und der Gewinn 890 bis 920 Mio. Euro erreichen. [mehr]

Top

Der im TecDAX notierte Laborausrüster Sartorius (WKN: 716563) erhöhte den Überschuss im ersten Quartal von 15,5 auf 16,6 Mio. Euro. Vor Steuern (EBT) legte der Gewinn von 22,8 auf 24,3 Mio. Euro zu, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 23,6 auf 27,6 Mio. Euro. Der Umsatz kletterte von 208,1 auf 214,3 Mio. Euro. Die Herstellungskosten zogen von 106,8 auf 109,7 Mio. Euro an. Dagegen schrumpften die operativen Kosten leicht von 77,7 auf 77,0 Mio. Euro. 2013 soll der Umsatz währungsbereinigt nach wie vor um 6% bis 9% zulegen. [mehr]

Top

Im ersten Quartal steigerte Citigroup (WKN: A1H92V) den Gewinn von 2,93 auf 3,81 Mrd. US-Dollar beziehungsweise von 0,95 auf 1,23 US-Dollar je Aktie. Vor Sonderposten übertraf der Gewinn mit 1,29 US-Dollar (1. Quartal 2012: 1,11 US-Dollar) je Aktie die Prognose von 1,17 US-Dollar. Der Gewinn aus fortgeführter Geschäftstätigkeit stieg von 3,06 auf 3,96 Mrd. US-Dollar. Im Vergleich zur Vorjahresperiode erhöhte die New Yorker Großbank ihren Umsatz von 19,41 auf 20,49 Mrd. US-Dollar. Experten hatten 20,2 Mrd. US-Dollar Umsatz erwartet. [mehr]

Top

Der sich auf die Pharmaindustrie spezialisierte Verpackungsproduzent Gerresheimer (WKN: A0LD6E) steigerte den Gewinn im ersten Geschäftsquartal (Ende: 28. Februar) von 7,2 auf 10,2 Mio. Euro. Vor Steuern (EBT) zog der Gewinn von 10,5 auf 15,1 Mio. Euro, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 18,2 auf 21,5 Mio. Euro an. Der Umsatz kletterte von 268,8 auf 296,7 Mio. Euro. Im laufenden Jahr rechnet das MDAX-Mitglied weiterhin mit einem währungsbereinigten Umsatzplus von 5% bis 6%. [mehr]

Top

Analytik Jena (WKN: 521350) hat die kalifornische UVP samt britischer Tochter Ultra-Violet Products vollständig übernommen. UVP setzte 2012 mit weltweit 109 Mitarbeitern rund 17,2 Mio. US-Dollar um. Die Hälfte des Umsatzes wurde in Nordamerika erzielt. Der Thüringer Laborausrüster steigerte den Umsatz im ersten Geschäftsquartal von 23,2 auf 24,3 Mio. Euro. Im Geschäftsbereich Life Science, in den UVP eingegliedert werden soll, schrumpfte der Quartalsumsatz von 7,9 auf 7,4 Mio. Euro. Im kommenden Geschäftsjahr soll diese Sparte mehr als 40 Mio. Euro umsetzen. [mehr]

Top

Anfang Februar hatte Firmengründer und Konzernchef Michael Dell die vollständige Übernahme des Computerbauers Dell (WKN: 121092) zwecks Umstrukturierung angekündigt. Gemeinsam mit der Investment-Gesellschaft Silver Lake wurden je Aktie 13,65 US-Dollar beziehungsweise insgesamt 24,4 Mrd. US-Dollar geboten. Nach Firmenangaben liegen inzwischen konkurrierende Übernahmeofferten der Investment-Gesellschaft Blackstone sowie des Milliardärs Carl Icahn vor. Blackstone will mehr als 14,25 US-Dollar je Aktie zahlen. Icahn bietet für 58% des Unternehmens 15 US-Dollar je Aktie. [mehr]

Top

Der Mobilfunkprovider Drillisch (WKN: 554550) hat seine Beteiligung am Konkurrenten Freenet (WKN: A0Z2ZZ) von 20,86% auf 10,44% reduziert. 13,32 Mio. Freenet-Aktien wurden von der Bank of America zu je 18,5067 Euro übernommen. Mit dem Geld werden ein Wertpapierkredit der Bank of America, welcher der Finanzierung der Freenet-Beteiligung diente, in Höhe von 136 Mio. Euro sowie Kurssicherungsgeschäfte im Volumen von rund 45 Mio. Euro zurückgeführt. Unter dem Strich verbucht Drillisch aus der Transaktion im laufenden Geschäftsjahr einen Vorsteuergewinn von 151 Mio. Euro. [mehr]

Top

BMW (WKN: 519000) will die Dividende für 2012 von 2,30 auf 2,50 Euro je (im DAX notierte) Stammaktie sowie von 2,32 auf 2,52 Euro je Vorzugsaktie anheben. Im vergangenen Jahr steigerten die Bayern den Gewinn von 4,91 auf 5,12 Mrd. Euro, den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 8,02 auf 8,30 Mrd. Euro. Der Umsatz zog von 68,82 auf 76,85 Mrd. Euro an. Insgesamt wurden 1,845 Mio. (+10,6%) Fahrzeuge ausgeliefert. Eine Prognose für das laufende Jahr will der Konzern am kommenden Dienstag im Rahmen der Bilanzpressekonferenz abgeben. [mehr]

Top

Die Umstrukturierung der Kosmetiksparte hinterlässt auch in der Bilanz Spuren: 2012 steigerte Beiersdorf (WKN: 520000) den Gewinn von 259 auf 451 Mio. Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte von 440 auf 709 Mio. Euro, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 431 auf 698 Mio. Euro zu. Der Umsatz zog, wie bereits Ende Januar berichtet, von 5,63 auf 6,04 Mrd. Euro an. Die Dividende bleibt unverändert bei 0,70 Euro je Aktie. Keine konkrete Prognose gibt es für 2013. Nur so viel: In den kommenden Jahren will der Nivea- und Tesa-Produzent stärker als der Markt wachsen. [mehr]

Top

Der Gesundheitskonzern und FMC-Großaktionär Fresenius (WKN: 578580) erhöhte den Überschuss im vierten Quartal von 398 auf 435 Mio. Euro. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn legte von 205 auf 256 Mio. Euro zu. Vor Steuern (EBT) zog der Gewinn von 571 auf 582 Mio. Euro an, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 701 auf 766 Mio. Euro. Der Umsatz sprang von 4,39 auf 5,19 Mrd. Euro. Fresenius will die Dividende für 2012 von 0,95 auf 1,10 Euro je Aktie anheben. Im laufenden Jahr soll der Umsatz währungsbereinigt um 7% bis 10% zulegen. [mehr]

Top

Im vierten Quartal steigerte die Allianz (WKN: 840400) den Gewinn von 560 Mio. auf 1,29 Milliarden Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte von 1,10 auf 2,14 Mrd. Euro zu. Im operativen Geschäft erhöhte sich der Gewinn dagegen „nur“ von 2,00 auf 2,28 Mrd. Euro. Der Umsatz zog von 25,0 auf 25,9 Mrd. Euro an. Im Gesamtjahr stieg der Überschuss von 2,80 auf 5,49 Mrd. Euro, der operative Gewinn von 7,87 auf 9,50 Mrd. Euro. Dennoch will der Versicherer lediglich eine unveränderte Dividende von 4,50 Euro je Aktie ausschütten. [mehr]

Top

Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2), Investment-Gesellschaft von Warren Buffett, will gemeinsam mit dem brasilianischen Finanzinvestor 3G Capital, der bereits Mehrheitseigentümer der Schnellrestaurantkette Burger King ist, den Ketchup- und Soßenproduzenten H. J. Heinz (WKN: 851291) übernehmen. Kostenpunkt: 28 Mrd. US-Dollar inklusive Schulden. Je Aktie werden 72,50 US-Dollar geboten. Heinz notierte vor Veröffentlichung der Offerte mit 60,48 US-Dollar. Das Management hat der Transaktion bereits zugestimmt. [mehr]

Top

Im vierten Quartal schrumpfte der Gewinn des Rückversicherers Münchener Rück (WKN: 843002) von 0,63 auf 0,48 Mrd. Euro. Der im operativen Geschäft erzielte Gewinn verdoppelte sich dagegen von 0,8 auf 1,6 Mrd. Euro. Die Prämieneinnahmen stiegen von 12,4 auf 12,9 Mrd. Euro, der Gewinn aus Kapitalanlagen von 1,9 auf 2,2 Mrd. Euro. Im Gesamtjahr zog der Gewinn dank einer geringeren Zahl von Großschäden von 0,71 auf 3,2 Mrd. Euro an, der operative Gewinn von 1,2 auf 5,4 Mrd. Euro. Vor diesem Hintergrund soll die Dividende von 6,25 auf 7,00 Euro je Aktie angehoben werden. [mehr]

Top

2012 erhöhte der vor allem für seine Analysewaagen bekannte Laborausrüster Sartorius (WKN: 716563) den um Sonderposten bereinigten Gewinn von 52,8 auf 62,9 Mio. Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) ohne Sondereffekte legte von 112,2 auf 135,0 Mio. Euro zu, die entsprechende EBITA-Marge von 15,3% auf 16,0%. Der Umsatz zog von 733,1 auf 845,7 Mio. Euro an. Im laufenden Jahr soll der Umsatz wechselkursbereinigt um 6% bis 9% anziehen und die EBITA-Marge 16,5% erreichen. [mehr]

 

Aktuelle Ausgabe

14 / 2021

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


 

Jobsalle Jobs