boerse am sonntag - headline

Tops und Flops

Top

Der Rückversicherer Münchener Rück (WKN: 843002) steigerte den Gewinn von Januar bis Ende März von 782 auf 979 Mio. Euro. Je Aktie zog der Gewinn von 4,39 auf 5,43 Euro an. Der operative Gewinn legte von 1,20 auf 1,39 Mrd. Euro zu. Die Bruttobeitragseinnahmen erreichten 13,28 Mrd. Euro – nach 13,22 Mrd. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. 2013 wollen die Bayern brutto 50 bis 52 Mrd. Euro einnehmen und unter dem Strich nach wie vor rund 3 Mrd. Euro verdienen. [mehr]

Top

Im Anfangsquartal steigerte adidas (WKN: A1EWWW) den Gewinn dank gesunkener Kosten von 290 auf 309 Mio. Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte von 389 auf 42 Mio. Euro zu, der operative Gewinn von 409 auf 442 Mio. Euro. Im Vergleich zur Vorjahresperiode schrumpfte der Umsatz von 3,82 auf 3,75 Mrd. Euro. Prozentual stärker als der Umsatz sanken die Herstellungskosten – von 2,00 auf 1,87 Mrd. Euro. 2013 sollen der Umsatz währungsbereinigt im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen und der Gewinn 890 bis 920 Mio. Euro erreichen. [mehr]

Top

Der im TecDAX notierte Laborausrüster Sartorius (WKN: 716563) erhöhte den Überschuss im ersten Quartal von 15,5 auf 16,6 Mio. Euro. Vor Steuern (EBT) legte der Gewinn von 22,8 auf 24,3 Mio. Euro zu, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 23,6 auf 27,6 Mio. Euro. Der Umsatz kletterte von 208,1 auf 214,3 Mio. Euro. Die Herstellungskosten zogen von 106,8 auf 109,7 Mio. Euro an. Dagegen schrumpften die operativen Kosten leicht von 77,7 auf 77,0 Mio. Euro. 2013 soll der Umsatz währungsbereinigt nach wie vor um 6% bis 9% zulegen. [mehr]

Top

Im ersten Quartal steigerte Citigroup (WKN: A1H92V) den Gewinn von 2,93 auf 3,81 Mrd. US-Dollar beziehungsweise von 0,95 auf 1,23 US-Dollar je Aktie. Vor Sonderposten übertraf der Gewinn mit 1,29 US-Dollar (1. Quartal 2012: 1,11 US-Dollar) je Aktie die Prognose von 1,17 US-Dollar. Der Gewinn aus fortgeführter Geschäftstätigkeit stieg von 3,06 auf 3,96 Mrd. US-Dollar. Im Vergleich zur Vorjahresperiode erhöhte die New Yorker Großbank ihren Umsatz von 19,41 auf 20,49 Mrd. US-Dollar. Experten hatten 20,2 Mrd. US-Dollar Umsatz erwartet. [mehr]

Top

Der sich auf die Pharmaindustrie spezialisierte Verpackungsproduzent Gerresheimer (WKN: A0LD6E) steigerte den Gewinn im ersten Geschäftsquartal (Ende: 28. Februar) von 7,2 auf 10,2 Mio. Euro. Vor Steuern (EBT) zog der Gewinn von 10,5 auf 15,1 Mio. Euro, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 18,2 auf 21,5 Mio. Euro an. Der Umsatz kletterte von 268,8 auf 296,7 Mio. Euro. Im laufenden Jahr rechnet das MDAX-Mitglied weiterhin mit einem währungsbereinigten Umsatzplus von 5% bis 6%. [mehr]

Top

Analytik Jena (WKN: 521350) hat die kalifornische UVP samt britischer Tochter Ultra-Violet Products vollständig übernommen. UVP setzte 2012 mit weltweit 109 Mitarbeitern rund 17,2 Mio. US-Dollar um. Die Hälfte des Umsatzes wurde in Nordamerika erzielt. Der Thüringer Laborausrüster steigerte den Umsatz im ersten Geschäftsquartal von 23,2 auf 24,3 Mio. Euro. Im Geschäftsbereich Life Science, in den UVP eingegliedert werden soll, schrumpfte der Quartalsumsatz von 7,9 auf 7,4 Mio. Euro. Im kommenden Geschäftsjahr soll diese Sparte mehr als 40 Mio. Euro umsetzen. [mehr]

Top

Anfang Februar hatte Firmengründer und Konzernchef Michael Dell die vollständige Übernahme des Computerbauers Dell (WKN: 121092) zwecks Umstrukturierung angekündigt. Gemeinsam mit der Investment-Gesellschaft Silver Lake wurden je Aktie 13,65 US-Dollar beziehungsweise insgesamt 24,4 Mrd. US-Dollar geboten. Nach Firmenangaben liegen inzwischen konkurrierende Übernahmeofferten der Investment-Gesellschaft Blackstone sowie des Milliardärs Carl Icahn vor. Blackstone will mehr als 14,25 US-Dollar je Aktie zahlen. Icahn bietet für 58% des Unternehmens 15 US-Dollar je Aktie. [mehr]

Top

Der Mobilfunkprovider Drillisch (WKN: 554550) hat seine Beteiligung am Konkurrenten Freenet (WKN: A0Z2ZZ) von 20,86% auf 10,44% reduziert. 13,32 Mio. Freenet-Aktien wurden von der Bank of America zu je 18,5067 Euro übernommen. Mit dem Geld werden ein Wertpapierkredit der Bank of America, welcher der Finanzierung der Freenet-Beteiligung diente, in Höhe von 136 Mio. Euro sowie Kurssicherungsgeschäfte im Volumen von rund 45 Mio. Euro zurückgeführt. Unter dem Strich verbucht Drillisch aus der Transaktion im laufenden Geschäftsjahr einen Vorsteuergewinn von 151 Mio. Euro. [mehr]

Top

BMW (WKN: 519000) will die Dividende für 2012 von 2,30 auf 2,50 Euro je (im DAX notierte) Stammaktie sowie von 2,32 auf 2,52 Euro je Vorzugsaktie anheben. Im vergangenen Jahr steigerten die Bayern den Gewinn von 4,91 auf 5,12 Mrd. Euro, den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 8,02 auf 8,30 Mrd. Euro. Der Umsatz zog von 68,82 auf 76,85 Mrd. Euro an. Insgesamt wurden 1,845 Mio. (+10,6%) Fahrzeuge ausgeliefert. Eine Prognose für das laufende Jahr will der Konzern am kommenden Dienstag im Rahmen der Bilanzpressekonferenz abgeben. [mehr]

Top

Die Umstrukturierung der Kosmetiksparte hinterlässt auch in der Bilanz Spuren: 2012 steigerte Beiersdorf (WKN: 520000) den Gewinn von 259 auf 451 Mio. Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte von 440 auf 709 Mio. Euro, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 431 auf 698 Mio. Euro zu. Der Umsatz zog, wie bereits Ende Januar berichtet, von 5,63 auf 6,04 Mrd. Euro an. Die Dividende bleibt unverändert bei 0,70 Euro je Aktie. Keine konkrete Prognose gibt es für 2013. Nur so viel: In den kommenden Jahren will der Nivea- und Tesa-Produzent stärker als der Markt wachsen. [mehr]

Top

Der Gesundheitskonzern und FMC-Großaktionär Fresenius (WKN: 578580) erhöhte den Überschuss im vierten Quartal von 398 auf 435 Mio. Euro. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn legte von 205 auf 256 Mio. Euro zu. Vor Steuern (EBT) zog der Gewinn von 571 auf 582 Mio. Euro an, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 701 auf 766 Mio. Euro. Der Umsatz sprang von 4,39 auf 5,19 Mrd. Euro. Fresenius will die Dividende für 2012 von 0,95 auf 1,10 Euro je Aktie anheben. Im laufenden Jahr soll der Umsatz währungsbereinigt um 7% bis 10% zulegen. [mehr]

Top

Im vierten Quartal steigerte die Allianz (WKN: 840400) den Gewinn von 560 Mio. auf 1,29 Milliarden Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte von 1,10 auf 2,14 Mrd. Euro zu. Im operativen Geschäft erhöhte sich der Gewinn dagegen „nur“ von 2,00 auf 2,28 Mrd. Euro. Der Umsatz zog von 25,0 auf 25,9 Mrd. Euro an. Im Gesamtjahr stieg der Überschuss von 2,80 auf 5,49 Mrd. Euro, der operative Gewinn von 7,87 auf 9,50 Mrd. Euro. Dennoch will der Versicherer lediglich eine unveränderte Dividende von 4,50 Euro je Aktie ausschütten. [mehr]

Top

Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2), Investment-Gesellschaft von Warren Buffett, will gemeinsam mit dem brasilianischen Finanzinvestor 3G Capital, der bereits Mehrheitseigentümer der Schnellrestaurantkette Burger King ist, den Ketchup- und Soßenproduzenten H. J. Heinz (WKN: 851291) übernehmen. Kostenpunkt: 28 Mrd. US-Dollar inklusive Schulden. Je Aktie werden 72,50 US-Dollar geboten. Heinz notierte vor Veröffentlichung der Offerte mit 60,48 US-Dollar. Das Management hat der Transaktion bereits zugestimmt. [mehr]

Top

Im vierten Quartal schrumpfte der Gewinn des Rückversicherers Münchener Rück (WKN: 843002) von 0,63 auf 0,48 Mrd. Euro. Der im operativen Geschäft erzielte Gewinn verdoppelte sich dagegen von 0,8 auf 1,6 Mrd. Euro. Die Prämieneinnahmen stiegen von 12,4 auf 12,9 Mrd. Euro, der Gewinn aus Kapitalanlagen von 1,9 auf 2,2 Mrd. Euro. Im Gesamtjahr zog der Gewinn dank einer geringeren Zahl von Großschäden von 0,71 auf 3,2 Mrd. Euro an, der operative Gewinn von 1,2 auf 5,4 Mrd. Euro. Vor diesem Hintergrund soll die Dividende von 6,25 auf 7,00 Euro je Aktie angehoben werden. [mehr]

Top

2012 erhöhte der vor allem für seine Analysewaagen bekannte Laborausrüster Sartorius (WKN: 716563) den um Sonderposten bereinigten Gewinn von 52,8 auf 62,9 Mio. Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) ohne Sondereffekte legte von 112,2 auf 135,0 Mio. Euro zu, die entsprechende EBITA-Marge von 15,3% auf 16,0%. Der Umsatz zog von 733,1 auf 845,7 Mio. Euro an. Im laufenden Jahr soll der Umsatz wechselkursbereinigt um 6% bis 9% anziehen und die EBITA-Marge 16,5% erreichen. [mehr]

Top

Im vergangenen Jahr steigerte Drägerwerk (WKN: 555063) die EBIT-Marge nach vorläufigen Berechnungen von 9,5% auf 9,7%. Anfang November hatte der Lübecker Medizin- und Sicherheitstechniker für 2012 eine operative Gewinnmarge im mittleren Bereich der Prognosespanne von 8,0% bis 9,5% in Aussicht gestellt. Der Umsatz zog von 2,26 auf knapp 2,4 Mrd. Euro an. 2013 soll die EBIT-Marge voraussichtlich 8,0% bis 10,0% erreichen. Das vollständige Zahlenwerk sowie eine konkretisierte Prognose will Drägerwerk am 12. März vorlegen. [mehr]

Top

Der Reifenproduzent und Automobilzulieferer Continental (WKN: 543900) erhöhte den Umsatz im vergangenen Jahr von 30,5 auf rund 32,7 Mrd. Euro. Ende Oktober 2012 hatte das Management einen Anstieg auf mehr als 32,5 Mrd. Euro in Aussicht gestellt. Die um Sonderposten bereinigte operative Gewinnmarge stieg von 10,1% auf 10,7%. Im laufenden Jahr sollen trotz der sich verschärfenden Absatzkrise in Europa mehr als 34 Mrd. Euro umgesetzt und erneut eine zweistellige Marge erzielt werden. [mehr]

Top

Der Smartphone- und Tabletcomputer-Boom hinterlässt Spuren: Im vierten Quartal steigerte der im TecDAX notierte Chip-Produzent Dialog Semiconductor (WKN: 927200) den Umsatz nach vorläufigen Berechnungen von 172 auf 268 Mio. US-Dollar. Im Gesamtjahr summiert sich der Umsatz damit auf 774 Mio. US-Dollar (2011: 527,26 Mio. US-Dollar). Ende Oktober hatte Dialog für das Schlussquartal 215 bis 235 Mio. US-Dollar, für 2012 insgesamt 721 bis 741 Mio. US-Dollar Umsatz in Aussicht gestellt. [mehr]

Top

MorphoSys (WKN: 663200) verkauft für 53 Mio. Euro in bar die Geschäftssparte Forschungs- und diagnostische Antikörper AbD Serotec an Bio-Rad Laboratories. Die Transaktion, bei der auch die Tochterunternehmen MorphoSys UK, MorphoSys AbD GmbH und MorphoSys US an Bio-Rad übergehen, soll im Januar 2013 abgeschlossen werden. Die Töchter verfügen über Barreserven von rund 5 Mio. Euro, die im Kaufpreis berücksichtigt worden sind. Künftig wollen sich die Bayern auf die Wirkstoffentwicklung konzentrieren. [mehr]

Top

Nahezu keine Woche vergeht, in der Nordex (WKN: A0D655) nicht mit einem neuen Großauftrag aufwartet: Für einen 80-Megawatt-Windpark in der Region Dobrogea nahe der rumänischen Schwarzmeerküste werden die Norddeutschen im Sommer 2013 32 Turbinen der Baureihe N90/2500 liefern und errichten. Die Windkraftanlagen sollen ab Ende kommenden Jahres Strom liefern. Im Mai 2012 hatte Nordex in Bukarest die Nordex Energy Romania gegründet, um den lokalen Markt zu erschließen. [mehr]

Top

Beiersdorf (WKN: 520000) prognostiziert für das fast beendete Geschäftsjahr 2012 ein Umsatzplus von „deutlich“ mehr als 4%. Anfang November war der Hamburger Kosmetik- und Klebstoffproduzent (Nivea, Tesa) von 3% bis 4% Umsatzwachstum ausgegangen, Anfang August von rund 3%. In den vergangenen neun Monaten hatte der Umsatz organisch um 3,7% zugelegt. Analysten von Independent Research stuften die Aktie von „verkaufen“ auf „halten“ hoch und erhöhten das Kursziel von 53 auf 63 Euro. [mehr]

Top

Nordex (WKN: A0D655) wird einen weiteren Windpark in Südafrika errichten. Die Bauarbeiten für die 80 Megawatt-Anlage starten nach eigenen Angaben im April 2013. Ab Februar 2014 sollen 32 Turbinen der Nordex-Baureihe N90/2500 geliefert und aufgestellt werden. Anfang November hatten die Norddeutschen bereits einen Auftrag für den schlüsselfertigen Bau eines 100 Megawatt-Windparks nordwestlich von Queenstown erhalten. Dort sollen im dritten Quartal 2013 40 Turbinen der Baureihe N100/2500 errichtet werden. [mehr]

Top

Der Chemiekonzern BASF (WKN: BASF11) will für umgerechnet 664 Mio. Euro die norwegische Pronova BioPharma (WKN: A0M2D1) übernehmen. Je Aktie werden 12,50 norwegische Kronen geboten. Der Hersteller von Omega-3-Fettsäuren hatte zuvor mit 12,00 Kronen geschlossen. Die Ludwigshafener haben nach eigenen Angaben verbindliche Zusagen für rund 60% des Grundkapitals von Pronova. Management und Verwaltungsrat des Übernahmekandidaten empfehlen die Annahme der Offerte. Die Mindestannahmeschwelle liegt bei 90%. [mehr]

Top

Die US-Baumarktkette Home Depot (WKN: 866953) steigerte den Gewinn im 3. Quartal von 934 auf 947 Mio. US-Dollar beziehungsweise von 0,60 auf 0,63 US-Dollar je Aktie. Vor Sonderposten legte der Gewinn je Aktie von 0,60 auf 0,74 US-Dollar zu. Der operative Gewinn zog von 1,62 auf 1,73 Mrd. US-Dollar an. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kletterte der Umsatz von 17,33 auf 18,13 Mrd. US-Dollar. Experten hatten 17,9 Mrd. US-Dollar Umsatz sowie 0,70 US-Dollar Gewinn je Aktie vor Sonderposten erwartet. [mehr]

Top

Im dritten Quartal steigerte der Rückversicherer Münchener Rück (WKN: 843002) den Überschuss von 290 Mio. auf 1,14 Mrd. Euro. Der im operativen Geschäft erzielte Gewinn legte von 839 Mio. auf 1,43 Mrd. Euro zu. Die Beitragseinnahmen erhöhten sich von 12,22 auf 13,24 Mrd. Euro. Der Gewinn aus Kapitalanlagen stieg von 1,35 auf 2,22 Mrd. Euro. Im Gesamtjahr wollen die Bayern rund 3 Mrd. Euro verdienen. Anfang August hatte der Versicherer etwas mehr als 2,5 Mrd. Euro in Aussicht gestellt. [mehr]

Top

Im dritten Quartal steigerte die Lufthansa (WKN: 823212) den Gewinn von 498 auf 645 Mio. Euro. Der Vorsteuergewinn zog von 664 auf 783 Mio. Euro an, der operative Gewinn von 610 auf 648 Mio. Euro. Der Umsatz kletterte von 7,82 auf 8,31 Mrd. Euro. Keine konkrete Prognose wagt die Fluggesellschaft für das Gesamtjahr. Nur so viel: Der operative Gewinn soll bei steigendem Umsatz im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen. Von Januar bis Ende September schrumpfte der operative Gewinn von 724 auf 628 Mio. Euro. [mehr]

Top

Volkswagen (WKN: 766403) steigerte den Überschuss im dritten Quartal dank der Neubewertung von Optionen im Zusammenhang mit der Porsche-Übernahme von 7,15 auf 11,33 Mrd. Euro. Der Vorsteuergewinn legte von 8,40 auf 12,90 Mrd. Euro zu. Dagegen sank der im operativen Geschäft erzielte Gewinn von 2,89 auf 2,34 Mrd. Euro. Der Umsatz zog von 38,51 auf 48,85 Mrd. Euro an, der Absatz von 2,07 auf 2,33 Mio. Fahrzeuge. 2012 soll der Umsatz das Vorjahresniveau übertreffen, der operative Gewinn dieses erreichen. [mehr]

Top

Börse ade: Die US-Beteiligungsgesellschaft Advent International will gemeinsam mit der Gründerfamilie Kreke das Einzelhandelsunternehmen Douglas Holding (WKN: 609900), Muttergesellschaft der gleichnamigen Parfümeriekette, übernehmen. Je Aktie werden 38 Euro geboren. Douglas hatte vor Bekanntgabe der Offerte mit 34,80 Euro geschlossen. Die Mindestannahmeschwelle liegt bei 75%. Eigenen Angaben zufolge sei die Mehrheit mit 50,5% bereits gesichert. Sofern die Übernahme gelingt, soll die Aktie vom Kurszettel verschwinden. [mehr]

Top

Der Bio-Ethanol-Hersteller CropEnergies (WKN: A0LAUP) erhöhte den Überschuss im zweiten Geschäftsquartal (Ende: 31. August) von 8,80 auf 15,12 Mio. Euro. Vor Steuern legte der Gewinn von 11,99 auf 21,10 Mio. Euro zu, der operative Gewinn von 14,02 auf 22,33 Mio. Euro. Der Umsatz kletterte von 143,11 auf 159,40 Mio. Euro. Im Gesamtjahr will die Südzucker-Tochter den Umsatz von 572 auf 610 bis 630 Mio. Euro ausweiten. Zuvor waren mehr als 600 Mio. Euro Umsatz in Aussicht gestellt worden. [mehr]

Top

Die Deutsche Telekom (WKN: 555750) will ihre Mobilfunktochter T-Mobile USA mit der fünftgrößten US-Mobilfunkgesellschaft MetroPCS (WKN: A0B972) fusionieren. T-Mobile USA soll zusammen mit einem bestehenden Gesellschafterdarlehen in Höhe von 15 Mrd. US-Dollar in die börsennotierte MetroPCS eingebracht werden. Im Gegenzug halten die Bonner 74% des fusionierten Unternehmens. An die Aktionäre von MetroPCS, die künftig die restlichen 26% halten werden, sollen 1,5 Mrd. US-Dollar in bar ausgeschüttet werden. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

27 / 2019

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Meist besprochene Aktien

sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Hierüber spricht die Finanzwelt im Netz