boerse am sonntag - headline

Gut gemischt ist halb gewonnen



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

LBBW Multi Global

In Zeiten, in denen die Aktienhausse schon überdurchschnittlich lange währt, und vergleichsweise sichere Anleihen wenig ertragreich sind, sind Experten gefragt, die je nach Marktsituation gut mit den jeweiligen Anlageklassen jonglieren und aktiv den richtigen Mix für Investoren finden. Eine gute Mischung für Anleger finden die Fondsmanager des LBBW Multi Global (WKN: 976688)

Investmentansatz

Der Investmentansatz des LBBW Multi Global ist mit einem Schwerpunkt Anleihen defensiv ausgerichtet. Die Fondsmanager Steffen Merker und Christoph Groß investieren in ein breites Bond-Spektrum von Pfandbriefen über Staatsanleihen bis zu Unternehmensanleihen. Die Aktienquote liegt zwischen 0 und 30 Prozent und wird flexibel gesteuert. Bei der Aktienauswahl wird auf substanzhaltige Titel und auf Unternehmen, die ihr Geld in zukunftsrelevanten Geschäftsfeldern verdienen, geachtet. Die Anlageexperten passen die Investitionsquoten antizyklisch an. So wurde die Aktienquote nach den Kursrückgängen im Januar/Februar des aktuellen Jahres auf aktuell rund 19. Prozent erhöht. Über Derivate können Zusatzerträge für das Fondsvermögen generiert werden. „So haben wir den Anstieg und Ausbruch der Volatilitäten im VDAX auf über 20 Prozent dazu genutzt,  weitere Short Put-Optionen zu verkaufen“, so Merker.

Jahresperspektive

Von der volkswirtschaftlichen Seite sehen die Anlageexperten der LBBW Asset Management kein Störfeuer für die Finanzmärkte. Beim Tagesgeldzielsatz in den USA erwarten die Fondsmanager bei einer weiteren guten konjunkturellen Entwicklung und steigenden Beschäftigungszahlen eine moderat steigende Tendenz. Mit einer ersten Zinserhöhung der US-amerikanischen Notenbank ist aus ihrer Sicht im Frühjahr 2015 zu rechnen. Für den Euroraum prognostizieren die Asset Manager eine graduelle Konjunkturentwicklung, die allerdings in den Peripheriestaaten auch einer Rückschlagsgefahr ausgesetzt und durch eine hohe Arbeitslosenquote belastet ist, die sich aber aktuell nicht weiter verschlechtert.

Portfolio

Die Bond-Seite des Portfolios ist aktuell überwiegend auf ein Segment fokussiert. „Innerhalb der Assetklasse Renten liegt weiterhin der Schwerpunkt auf den Unternehmensanleihen mit einem Anteil von ca. 57 Prozent des Fondsvolumens“, erläutert Merker. Bei den Aktien findet man unter den Top Ten europäische Blue Chips. Die drei am stärksten gewichteten Einzeltitel bei den Aktien sind die deutschen Unternehmen Allianz, SAP und Volkswagen. Das Portfolio ist mit 65 Aktienpositionen und 124 Rententiteln breit diversifiziert. Zu Jahresbeginn lag die taktische Cashquote bei etwa 18 Prozent, mittlerweile beträgt die Liquiditätsquote 2,6 Prozent.

Performance und Risiko


Vom Fondsmanagement wird eine Performance von vier Prozent p.a. angestrebt, die deutlich über dem aktuellen Geldmarktzinssatz liegt. Sie hilft den Anlegern dabei, in Niedrigzinsphasen ihr Kapital ohne starke Risiken real zu erhalten und zu mehren. Auf Sicht von zehn Jahren wurde eine Wertentwicklung von 4,7 Prozent p.a. erzielt. In den vergangenen fünf Jahren lag die Performance bei knapp 41 Prozent, der maximale Verlust bei geringen 6,24 Prozent.

Fazit

Die Ertrags- und Risikokennzahlen deuten auf ein gut gemanagtes Produkt hin. Es bietet als Basisinvestment auch für einen eher defensiven Anleger mit mittlerem Anlagehorizont konstante Erträge ohne starke Schwankungen. Die Risikoseite im Hinblick auf zwischenzeitliche Verluste wurde vom Fondsmanagement bislang auch sehr zufriedenstellend bewältigt.

LBBW Multi Global R
ISINDE0009766881
Fondsvolumen187,2 Mio. Euro
FondswährungEuro
Auflegungsdatum01.09.95
Gesamtkostenquote (p.a.):1,39%

12.05.2014 | 10:45

Artikel teilen:

×