boerse am sonntag - headline

Dach-Fonds AXA Wachstum Invest: Attraktive Renditen bei reduzierten Risiken



Webinar

Jobsalle Jobs

In unruhigen Zeiten am Kapitalmarkt, wie sie momentan an den europäischen Börsen herrschen, schlafen viele Anleger nur gut, wenn sie nicht alles auf eine Karte, sprich Anlageklasse setzen. Der Dach-Fonds AXA Wachstum Invest (WKN: 978944) mischt Aktien und Renten, die über Ziel-Fonds abgebildet werden. Sowohl die Performance als auch die Risikokontrolle bei diesem Produkt waren bislang überzeugend. 



Unterschiedliche Ertragsquellen


Die Gewichtung von Aktien im Fonds ist nach unten mit 40 und nach oben mit 60 Prozent begrenzt. Im Laufe des Jahres wurde die Aktienquote von 53,7 Prozent zum Monatsende März auf 55,5 Prozent Ende Mai leicht angehoben. Neben der risikoreicheren Anlageklasse Aktien sorgen europäische Anleihen für ruhigeres Fahrwasser im Portfolio. So wurden Positionen in deutschen Bundesanleihen als sicherem Hafen weiter ausgebaut, falls eine Zuspitzung in der griechischen Schuldenkrise zu Turbulenzen an den Märkten führt. „Der Fonds profitiert von einer breiten Streuung. Diese umfasst Investmentthemen wie Value- oder Growth-Ansätze, unterschiedliche Marktkapitalisierungen und eine regionale Diversifikation. Das Renten-Segment beinhaltet sowohl Investment-Grade-Anleihen als auch High-Yield-Bonds“, so Fondsmanager Andrew Etherington. Über die Zielfonds werden unterschiedliche Investmentansätze gemischt, die dynamische Allokation der Anlageklassen wird regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst. Großen Wert legt der AXA-Experte auf Risikokontrolle, die beispielsweise über Stopp-Loss-Marken oder Optionsstrategien umgesetzt wird. Die Ziel-Fonds kommen vorrangig aus dem eigenen Hause. Unter den zehn größten Positionen, die mit Stand vom 29. Mai 65,7 Prozent des Fondsportfolios ausmachen, sind acht Produkte von AXA. Zwei Fonds kommen von den Gesellschaften BlackRock und Fidelity. 



Positiv für Aktien


Der Fondsmanager setzt vor dem Hintergrund bevorstehender Zinserhöhungen in den Vereinigten Staaten auf einen stärkeren US-Dollar gegenüber der europäischen Gemeinschaftswährung. Am US-Aktienmarkt bevorzugt Etherington Small Caps, die durch das Wachstum der heimischen Wirtschaft beflügelt werden. Exportorientierte US-Large Caps müssen bei einem starken US-Dollar dagegen um internationale Marktanteile kämpfen. Auch bei Aktien außerhalb der USA erwartet Etherington Kursgewinne: „Wir sehen japanische Aktien und Aktien der Eurozone positiv. Sie profitieren von der Liquiditätsversorgung der Märkte durch die jeweiligen Zentralbanken und von strukturellen Reformen, die in Italien, Spanien, Frankreich und Japan beschlossen wurden.“



Der Ton macht die Musik


Letztendlich ist ein Fonds mehr als die Summe der einzelnen Investments, in die er anlegt. Etherington, der Mann am Fonds-Mischpult der AXA, drückt es so aus: „Fondsmanagement ist wie Musik. Viele Töne fügen sich zu einem Klangbild zusammen, viele Solonummern zu einem harmonischen Konzertprogramm.“ Bei Mischfonds mit ausgewogener Anlagestrategie wie dem AXA Wachstum Invest erwarten Investoren Stabilität und attraktive Erträge. In der Vergangenheit ist das gut gelungen. Auf Sicht von fünf Jahren hat der Fonds 55,2 Prozent Wertzuwachs erzielt. Der maximale Verlust in diesem Zeitraum lag bei 9,2 Prozent. Der AXA Wachstum Invest eignet sich gut für Anleger, die in begrenztem Umfang von den Chancen des Aktienmarktes profitieren wollen, sich aber trotzdem nicht dem vollen Aktienmarktrisiko aussetzen wollen.

AXA Wachstum Invest
ISIN: DE0009789446
Fondsvolumen: 383 Mio. Euro
Fondswährung: Euro
Auflegungsdatum: 21.05.99
Gesamtkostenquote (p.a.): 1,91%

09.07.2015 | 14:28

Artikel teilen: