boerse am sonntag - headline

apo Medical Balance: Eine gesunde Mischung


In das Portfolio des jüngst aufgelegten apo Medical Balance werden sowohl Aktien als auch Anleihen von Gesundheitsunternehmen aufgenommen. Mit dieser Anlagestrategie ist der Mischfonds europaweit eine Innovation.

Anleger, die ein Vermögen aufbauen möchten, sollten bei der Strukturierung ihres Portfolios auch Megatrends berücksichtigen. Dazu zählt beispielsweise das stetige Wachstum des globalen Gesundheitssektors. Die wichtigste Triebfeder dieses Trends ist die weltweite Alterung der Bevölkerung. Denn je älter ein Mensch ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er an einer chronischen Erkrankung wie Diabetes oder Bluthochdruck leidet. Ein weiterer Wachstumstreiber der Gesundheitsbranche ist der Ausbau der Gesundheitssysteme in den Schwellenländern. Dort sind die Gesundheitsausgaben pro Kopf zurzeit noch deutlich niedriger als in den Industrienationen, was sich jedoch langfristig ändern dürfte; Experten der Beratungsgesellschaft Roland Berger prognostizieren bis 2030 ein Wachstum des globalen Gesundheitsmarktes um 5,9 Prozent pro Jahr. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass diese Branche weitgehend unabhängig von Konjunkturzyklen wächst.

Flexible Aktien- und Anleihenquote

Die Gesundheitsbranche lässt sch in vier Subsektoren unterteilen lässt – und zwar Pharma, Biotech, Medizintechnik und Gesundheitsdienstleistungen. Dieser Sachverhalt wird von den Experten der Apo Asset Management GmbH berücksichtigt, die für die Titelauswahl des Mischfonds apo Medical Balance verantwortlich sind. Deshalb ist das Portfolio dieses Fonds gut diversifiziert – es kann unter anderem Aktien von Pharma- und Biotechkonzernen, Laborausrüstern, Hörgeräte-Herstellern, Dialyse-Spezialisten sowie Betreibern von Alten- und Pflegeheimen enthalten. Es handelt sich stets um große oder zumindest mittelgroße Unternehmen. Denn das Fondsvermögen wird grundsätzlich nicht in Small- und Micro-Caps investiert. Positiv zu werten ist zudem, dass das verantwortliche Fondsmanagement-Team auch in Anleihen von Gesundheitsunternehmen investieren kann, die mit einer attraktiveren Rendite als vergleichbare Staatsanleihen und einem geringeren Risiko als Aktien punkten. Die Aktien- und Anleihenquote kann flexibel an die jeweilige Marktlage angepasst werden, mit dieser Strategie ist der Mischfonds in Europa eine Innovation.

Überzeugende Renditeaussichten

Das Fondsmanagement-Team verfügt über eine langjährige Expertise bezüglich der Analyse von Aktien und Anleihen aus dem Gesundheitssektor und wählt gezielt chancenreiche Titel für das Portfolio des apo Medical Balance aus. Bei der Titelauswahl muss sich das Team nicht an der Zusammensetzung von Indizes orientierten und ist deshalb bezüglich der Gewichtung von Regionen und Subsektoren völlig flexibel. Daher können Anleger bei diesem Mischfonds langfristig eine gute Performance erwarten. Natürlich kann es temporäre Kursrückgänge geben, aber diese dürften deutlich geringer ausfallen als bei den Fonds, die zyklische Branchen abdecken. Anteile des Mischfonds apo Medical Balance werden erhältlich sein bei: Augsburger Aktienbank, Direkt Anlage Bank (DAB), FondsDepotBank (FDB), ebase, attrax und Deutsche WertpapierService Bank.

Fondsnameapo Medical Balance
Fondstyp
Mischfonds
Risiko
Mittel
WKN
A11 7YJ
Fondsmanagement
Apo Asset Management GmbH
Ausgabeaufschlag
3,0%
Verwaltungsvergütung p.a.
1,47%
Verwendung der Erträge
Ausschüttung

31.03.2015 | 20:24

Artikel teilen: