boerse am sonntag - headline

pulse invest - ABSOLUTE_MM: Zweijährige Erfolgsbilanz



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

Der pulse invest – ABSOLUTE_MM investiert vorwiegend in Aktien weltweit. Dennoch ist der Fonds in der Wahl seiner Anlageklassen äußerst flexibel. Je nach Einschätzung der Marktlage könnten auch bis zu 100% des Fondsvermögens in Renten, Geldmarktinstrumente, Festgelder, flüssige Mittel und Zertifikate investiert werden. Tatsächlich war der Fonds am Ende des bis zum 30. Juni dauernden zweiten Geschäftsjahres voll in Aktien investiert. Auch in diesen sehr schwierigen zwölf Monaten konnte der Fonds einen Wertzuwachs von rund 12% nach 9% im Geschäftsjahr 2007/2008 erwirtschaften.

Selbst entwickelter Investmentansatz

Der pulse invest – ABSOLUTE_MM wird von der Investment-Boutique Jung & Knöppler OHG Investment Strategien aufgelegt und beraten. Gründer und Geschäftsführer sind Gerd Jung und Stefan Knöppler. Den Erfolg führen die Fondsberater auf den selbst entwickelten Investmentansatz zurück, der ohne Prognosen auskommt und unter der etwas schwerfälligen Bezeichnung „Money Management (MM) Konzept“ pulse invest urheberrechtlich geschützt ist. Das Konzept kommt bereits langjährig beim Management von institutionellen Mandaten zum Einsatz. Es hebt sich deutlich von traditionellen Risikomanagement-Systematiken ab, die insbesondere durch das Setzen von Stop-Loss- Limits bei unterdurchschnittlich laufenden Investments Mittel entziehen. Der Investmentansatz von Jung und Knöppler sorgt systematisch dafür, dass gut performenden Investments Anlagegelder zugeführt werden. Da im Vorfeld keine Aktienauswahl über fundamentale oder technische Analysen durchgeführt wird, sind die Money-Management-Regeln folglich für den gesamten Investmentprozess (Titelselektion, Kauf, Zukauf, Verkauf) verantwortlich.

Mehr Volumen

Der Fonds pulse invest – ABSOLUTE_MM konnte sein Volumen im letzten Jahr, entgegen dem Trend bei konventionellen Aktienfonds, deutlich steigern. Dennoch ist er mit einem Volumen von rund 20 Mio. Euro immer noch als klein zu bezeichnen. Der Fonds hat einen Ausgabeaufschlag von 4%. Die laufenden Gebühren sind vergleichsweise hoch: Die jährlichen Management- und Beratergebühren belaufen sich zusammen auf 2,18%. Hinzu kommt eine Performance-Fee von 15% auf die Wertentwicklung über den 3-Monats-Euribor hinaus. Dafür erhielt der Anleger bisher eine Performance, die sich sehen lassen kann. Auf Einjahressicht steht er an der Spitze des Sektors Aktien international.

 

03.11.2009 | 00:00

Artikel teilen: