boerse am sonntag - headline

FundForum International kommt nach Berlin


FundForum International, das weltgrößte Branchentreffen der Investmentbranche, findet künftig in Berlin statt. Vom 6. – 8. Juni werden zum FundForum 2016 mehr als 1.200 Entscheidungsträger der Finanzbranche aus der ganzen Welt in die deutsche Hauptstadt reisen und drei Tage lang über die neuesten Trends im Investmentmanagement diskutieren.

„Berlin ist die Trendstadt in Europa. Mit unserem Umzug nach Berlin setzt FundForum ein starkes Zeichen, dass die Fondsbranche die Herausforderungen unserer Zeit annimmt“, sagt Jenny Adams, Chefredakteurin von FundForum International. „Drei Tage lang wird Berlin die Welthauptstadt der Investmentbranche und der Treffpunkt für Investoren aus Deutschland mit mehr als 250 führenden Investmentgesellschaften aus der ganzen Welt, von Grossbritannien, Frankreich und Skandinavien bis nach Nordamerika und Australien sein.“ Mehr als 200 Investmentgesellschaften und über 80 andere Finanzdienstleister nehmen an diesem Event teil.

Mohamed El-Erian, Vorsitzender des Global Development Council des amerikanischen Präsidenten Barack Obama  und Wirtschaftsberater der Allianz-Gruppe, wird seine Sicht auf die großen Trends in der Finanzwelt darlegen. Dr. Andreas Weigend, ehemaliger Leiter des Research von Amazon und heute Professor an der University of Berkeley in Kalifornien, wird einen Ausblick auf Datenstrategie und Kundenorientierung der Zukunft geben. Neben diesen beiden Rednern werden rund 400 Meinungsführer der Branche – Vorstandsvorsitzende, Fondsmanager-Stars, Portfoliomanager und Investmentexperten – auftreten.

FundForum International wurde im Jahr 1990 gegründet. In der Vergangenheit fand die Konferenz alljährlich in Monaco statt und hat sich seitdem zum führenden Branchentreffen im internationalen Asset Management entwickelt. Den Umzug nach Berlin hat FundForum International für zahlreiche Neuerungen genutzt, um den veränderten Bedürfnissen in der Investmentbranche Rechnung zu tragen. So bekommt FinTech künftig einen größeren Platz im Konferenzprogramm.

Die Konferenz 2016 gliedert sich in drei große Bereiche:
- Das Leaders’ Business Forum ist der Marktplatz für Diskussionen über die maßgeblichen Trends in der Branche, über Regulierung, Vertrieb und die Bedürfnisse der Investoren.
- Das Investment Strategy Forum befasst sich mit den neuesten Entwicklungen in der Anlagestrategie und dem Risk Management.
- Auf dem FutureFinance Forum treffen sich die führenden Branchenvertreter und Innovatoren, um über neue Technologie, FinTech und Disruptive Finance sowie über die Folgen für das Asset Management der Zukunft zu debattieren.

Ein großzügig gestalteter Ausstellungsbereich bietet den teilnehmenden Unternehmen Gelegenheit, sich der Investmentwelt zu präsentieren. So ist die Ausstellungsfläche in vier Bereiche unterteilt:
- Im Investor Insight Hub treten die teilnehmenden Unternehmen mit Kunden und Interessenten in Kontakt.
- Im Investment Trends & Talent Hub haben die teilnehmenden Unternehmen Gelegenheit, sich den besten Talenten in der Finanzbranche zu präsentieren.
- Der Technology Trends & Talent Hub ist den großen Umwälzungen gewidmet, die dabei sind, die Investmentbranche zu verändern.
- Structured Networking: Damit auch das Knüpfen neuer Beziehungen und der Austausch im kleinen Kreis erleichtert werden, hat das FundForum International zudem den Bereich Investor High Tables eingerichtet. Hier treffen sich die Konferenzteilnehmer täglich ungezwungen in kleinen Gruppen an Stehtischen, um intensiv über jene Themen zu diskutieren, die die Investmentbranche bewegen.

Die Konferenzteilnehmer können sich hier wie überall auf dem FundForum für eine Diskussion entscheiden oder sich frei zwischen den Tischen bewegen und einfach nur aufnehmen, worüber die Branche gerade debattiert. Weitere Informationen finden Sie unter: fundforuminternational.com

03.02.2016 | 16:24

Artikel teilen: