boerse am sonntag - headline

Weniger optimistisch für europäische Aktien


John Bennett, Head of European Equities beim Fondsanbieter Henderson Global Investors, hat Chancen und Risiken für europäische Aktien im neuen Jahr untersucht. Dabei zeigt er sich weniger optimistisch als noch vor einem Jahr.

„In Europa scheint sich der Bullenmarkt seinem Ende zu nähern. Ohne deutliches Umsatzwachstum, das in steigende Gewinne mündet, sind weitere Kursgewinne an den Aktienmärkten nur dann möglich, wenn die Kurs-Gewinn-Verhältnisse deutlich steigen. 2015 könnte die Volatilität an den Märkten deutlich zunehmen; Anleger sollten sich deshalb auf schwierige Zeiten gefasst machen“, so Bennett.

Die besten Chancen sieht der Henderson-Experte, der auf eine sorgfältige Auswahl der Aktien setzt, bei Unternehmenstiteln aus den Branchen Pharmazie, Automobilbau, Telekommunikation und Versorger. “Für Versorgeraktien spricht das rasante Tempo der Veränderung, das wir derzeit in der Branche beobachten.

In diesem Segment haben wir vor allem deutsche Versorger im Visier, deren Bilanzen sich langsam bessern und bei denen der Gegenwind seitens der Politik allmählich nachlässt“, erläutert der Stratege.

15.01.2015 | 21:40

Artikel teilen: