boerse am sonntag - headline

Lyxor ETF ernennt Marcello Chelli zum European Head of Distribution and Retail

(Foto: Lyxor)


Lyxor ETF hat Marcello Chelli zum European Head of Distribution and Retail ernannt. Dieser Schritt erfolgt mit Wirkung zum 1. April 2019. In dieser neu geschaffenen Rolle soll Chelli die Nutzung von Exchange-Traded-Funds (ETFs) bei Vertriebspartnern und Vermögensexperten in ganz Europa fördern und ausweiten, speziell vor dem Hintergrund einer wachsenden Nachfrage nach ETFs durch europäische Privatanleger.

Zu seinen Aufgaben wird auch die Schaffung neuer Instrumente gehören, um den Vertrieb von ETFs an Kleinanleger innerhalb von Lyxor und Société Générale fachbereichsübergreifend zu erleichtern. Chelli wird auch für die Angleichung der Geschäfts- und Marketingpraktiken von Lyxor auf den Einzelhandelsmärkten in ganz Europa verantwortlich sein.

Lyxor wird seine Präsenz im europäischen ETF-Bereich durch die Expansion in Deutschland nach der geplanten Übernahme des ETF-Angebots ComStage der Commerzbank deutlich erhöhen. Deutschland ist einer der dynamischsten Retail-Märkte auf dem Kontinent. Im Zuge der verstärkten Ausrichtung auf das Retailgeschäft in Europa kooperiert Lyxor in Deutschland bereits mit fünf prominenten Online-Brokern, um ETF-Sparpläne und Einzelkäufe zu vergünstigten Konditionen für Privatkunden anzubieten.

"Wir wissen, dass Privatanleger eine der wichtigsten Antriebskräfte für weiteres Wachstum des ETF-Marktes in Europa in den kommenden Jahren sein werden. Es ist wichtig, dass wir uns anpassen, um diesen Trend vollständig zu erfassen. Dafür müssen wir in der Lage sein, ihnen innovative Lösungen anzubieten, die den sich verändernden Sparbedürfnissen, dem Anstieg des Online-Vertriebs sowie einem anspruchsvolleren Regulierungsrahmen gerecht werden. Mit 13 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Lyxor ETFs in Italien hat Marcello ein tiefes Verständnis dafür, was Vertriebler und Privatanleger motiviert, und ich glaube, er wird uns dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen", sagt Matthieu Mouly, Chief Client Officer bei Lyxor ETF.

Lyxor Hwabao WP MSCI China A (DR) UCITS ETF ab sofort an Deutsche Börse Xetra gelistet
 
Der Lyxor Hwabao WP MSCI China A (DR) UCITS ETF ist ab sofort auch über Xetra an der Frankfurter Börse gelistet. Der physisch replizierende sowie OGAW-konforme börsengehandelte Fonds wurde im August 2014 aufgelegt.

Der ETF bildet den Referenzindex MSCI China A Net Total Return Index ab. Dieser ist repräsentativ für die Performance des „A"-Aktienmarkts, welcher Titel von Unternehmen mit großer und mittlerer Marktkapitalisierung umfasst, die an den Börsen Shanghai und Shenzhen gehandelt werden. Es werden nur die Wertpapiere berücksichtigt, die über „Stock Connect" zugänglich sind. Dieser Index richtet sich an internationale Investoren und wird anhand der China A Stock Connect Listings berechnet, die auf dem RMB-Offshore-Wechselkurs (CNH) basieren.

Der Indexanbieter MSCI wird das Gewicht der Onshore-China A-Shares in seinen breiten Benchmarks für Schwellenländer und China mithilfe eines dreistufigen Einbeziehungsprozesses zwischen Mai und November erhöhen. „Der MSCI China A-Index berücksichtigt bereits heute alle A-Shares, die im Zuge der Umstellung der breiten MSCI-Indizes aufgenommen werden sollen. Mit unserem ETF, der auf diesem Index basiert, haben Anleger daher die Möglichkeit, frühzeitig und kostengünstig in dieses Marktsegment zu investieren“, sagt Heike Fürpaß-Peter, Head of ETF Sales Germany & Austria bei Lyxor ETF. Die Gesamtkostenquote des ETF beträgt lediglich 0,35 Prozent. Damit ist der Lyxor Hwabao WP MSCI China A (DR) UCITS ETF derzeit einer der kostengünstigsten ETFs, die Anlegern Zugang zum chinesischen „A"-Aktienmarkt bieten. Die WKN lautet: LYX0SL. Die ISIN lautet: FR0011720911.

29.05.2019 | 17:22

Artikel teilen: