boerse am sonntag - headline

Raiffeisen Capital Management Erste Sparinvest Laufzeitenfonds auf CEE-Staatsanleihen


Die österreichische Kapitalanlagegesellschaft Erste Sparinvest hat einen neuen Laufzeitenfonds auf Staatsanleihen des CEE-Raumes (Central and Eastern Europe, Mittel- und Osteuropa) aufgelegt. Der ESPA New Europe Basket 2014 verspricht feste Ausschüttungen und kann noch bis zum 9. Oktober gezeichnet werden.

Der ESPA New Europe Basket 2014 hat eine fünfjährige Laufzeit und bietet Investoren eine jährliche fixe Ausschüttung von 5,25% (die exakte Höhe der Ausstattungsmerkmale kann erst bei Fondsstart am 12.10.2009 ermittelt werden, weil diese von den dann herrschenden Marktbedingungen abhängig sind). Bei Fondsstart investiert er sein Vermögen in ein Portfolio festverzinslicher Wertpapiere und hält diese bis zur Tilgung. „Wir kaufen ausschließlich Staatsanleihen oder staatsgarantierte Papiere von neuen EU-Mitgliedern oder offiziell akzeptierten Beitrittskandidaten, wie z.B. Kroatien oder die Türkei“, beschreibt Produktmanager Edwin Trieblnig die Anlagephilosophie.

Diese Anleihen verfügen über eine durchschnittlich gute Bonität (mindestens BBB) und unterliegen aufgrund ihrer relativ kurzen Restlaufzeit von 5 Jahren nur einem geringen Zinsänderungsrisiko. Die Investoren sollen von einer im Schnitt mehr als doppelt so hohen Rendite wie bei gleichartigen EURO-Staatsanleihen profitieren. Zwar müsse für die gesamte CEE-Region im Jahr 2009 von einem Wirtschaftsrückgang von ca. 6% ausgegangen werden. Für das dritte Quartal kündige sich aber ein klarer Trendwechsel mit einer Rückkehr in die Wachstumszone an, betont CEE-Fondsexperte Peter Svoboda von Erste Sparinvest. Die Erste Sparinvest rechnet für 2010 mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts der CEE-Länder von 2,5% bis 3%, während in der Eurozone die Wirtschaft stagnieren werde, so Svoboda. Der ESPA New Europe Basket 2014 kann nur in der Zeichnungsfrist vom 14. September bis 9. Oktober 2009 erworben werden und wird danach geschlossen. Die vorzeitige Rücknahme ist zum täglich ermittelten Rechenwert mit einem Abschlag von 0,5% möglich.

22.10.2009 | 00:00

Artikel teilen: