boerse am sonntag - headline

RBS: Capped Bonus-Zertifikat auf Gold


Der Goldpreis ist an der Marke von 1.000 US-Dollar pro Feinunze abgeprallt und pendelt weiter zwischen 900 US-Dollar und 1.000 US-Dollar. Diese Seitwärtsbewegung korreliert mit der Aufwärtsbewegung und der Marktberuhigung an den Börsen.

Für Anleger, die davon ausgehen, dass Gold in den kommenden zwölf Monaten weiter seitwärts laufen wird, hat die Royal Bank of Scotland (RBS) ein neues Capped Bonus- Zertifikat auf Gold in der Zeichnung. Die Zeichnungsphase läuft noch bis zum 3. April 2009. Der erste Handelstag ist dann der 9. April. Die Laufzeit beträgt ein Jahr bis zum 6. April 2010. Der Cap (Gewinnobergrenze) wird zwischen 110% bis 120% vom Goldpreis am Preisfeststellungstag liegen. Die RBS peilt 112% an. Bis zu diesem Cap nimmt der Anleger zu 100% an einem steigenden Goldpreis teil. Sollte der Goldpreis darüber hinaus ansteigen, partizipiert der Anleger nicht mehr an einem weiteren Anstieg des Goldpreises. Dafür besitzt das Zertifikat eine tiefe Sicherheitsschwelle von 35%. Sollte der Goldpreis innerhalb des nächsten Jahres nicht stärker als 35% fallen, erhält der Anleger am Laufzeitende als Bonus den gleichen Gewinn wie die Obergrenze des Caps (der Cap und der Bonus sind also identisch). Das Zertifikat ist währungsgesichert.

10.11.2009 | 00:00

Artikel teilen: