boerse am sonntag - headline

Threadneedle: Positive Überraschung für Europa


Die europäische Konjunktur und der europäische Aktienmarkt könnten nach Auffassung der Fondsgesellschaft Threadneedle in diesem Jahr positiv überraschen. „Wenn man sich von der Abwärtsspirale aus niedriger Inflation und sinkenden Zinsen löst, spricht unseres Erachtens einiges dafür, im Jahr 2015 eine positivere Haltung als bisher einzunehmen“, so Martin Harvey, Anleihen-Portfoliomanager bei Threadneedle, in einem aktuellen Kommentar.

Als Ursache führt Harvey verschiedene Fakten an. So weist der Experte darauf hin, dass der Preisrückgang bei den Energiepreisen den Konsum ankurbelt. Zudem sei in den vergangenen zwei Jahren das Bankensystem so umstrukturiert worden, dass sich die Aussichten für ein Kreditwachstum zu verbessern scheinen. Die Abwertung des Euro um zehn Prozent im vergangenen Jahr sorgt nach Auffassung von Harvey ebenfalls für einen positiven Rückenwind. In Peripheriestaaten wie Italien sieht Threadneedle Licht am Ende des Tunnels: „Unser Ausblick für Italien gestaltet sich nach und nach optimistischer.

Nachdem das Land jahrelang von wirtschaftlicher Stagnation und politischem Stillstand gezeichnet war, scheint Matteo Renzi echte Fortschritte bei der Reform des Arbeitsmarktes und Wahlsystems zu verzeichnen“, so der Experte. Risiken für die positive Entwicklung sieht die Fondsgesellschaft vor allem durch die Möglichkeit, dass bei den anstehenden Parlamentswahlen in vielen europäischen Ländern antieuropäische und populistische Parteien ans Ruder kommen könnten.

15.03.2015 | 08:10

Artikel teilen: