boerse am sonntag - headline

Union Investment: Laufzeiten-Fonds mit Aktienanleihen


Union Investment vertreibt seit dem 29. April in Deutschland einen der ersten Aktienanleihe-Fonds. Mit dem UniAktienAnleihen (ISIN: LU0404233388) können Anleger infolge hoher Kuponzahlungen insbesondere bei seitwärts laufenden, leicht steigenden oder leicht fallenden Aktienkursen von überproportionalen Ertragschancen profitieren. In Zeiten fallender Aktienmärkte dienen die Ausschüttungen zudem als Puffer, um Verluste abzufedern. Der UniAktienAnleihen investiert in Aktienanleihen auf Euroland-Indizes, insbesondere den DJ EURO STOXX 50-Index, und einzelne Aktien.

Die Anlagestrategie kann auch über den Einsatz von Derivaten nachgebildet werden. Aufgrund des Fondsvolumens besteht zusätzlich die Möglichkeit, Aktienanleihen mit maßgeschneiderten Ausstattungsmerkmalen ins Portfolio aufzunehmen, die Privatanlegern üblicherweise vorenthalten sind. Die Kuponzahlungen des UniAktienAnleihen werden in ein Ausschüttungsziel transformiert. Für das Geschäftsjahr 2009/2010 strebt das Fondsmanagement eine Ausschüttung in Höhe von mindestens 8% auf den ersten Anteilsscheinpreis an. Der Fonds eignet sich für risikobewusste Anleger, die ein attraktives Ausschüttungsziel anstreben und die Auswahl von Aktienanleihen einem erfahrenen Fondsmanagement überlassen wollen. Dazu sollten sie bereits über ein breit diversifiziertes Portfolio verfügen und einen Anlagehorizont bis zum Laufzeitende des Fonds mitbringen. Fondsanteile können nur innerhalb der Zeichnungsfrist vom 27. April bis 12. Juni 2009 erworben werden. Der Fonds wird am 15. Juni 2009 aufgelegt und läuft bis zum 31. März 2013. Der Ausgabeaufschlag beträgt 3%, die jährliche Verwaltungsvergütung liegt bei 0,9%, die Depotbankvergütung bei 0,05%. Gegebenenfalls kann eine erfolgsabhängige Vergütung hinzukommen. Einzelheiten hierzu sind noch nicht bekannt.

06.11.2009 | 00:00

Artikel teilen: