boerse am sonntag - headline

Investieren wie die Solarunternehmer



Jobsalle Jobs

 

von Konstantin Strasser, Geschäftsführer der Strasser Capital GmbH

In den vergangenen Jahren stieg das Angebot an Solarfonds in Deutschland wie kaum bei einer anderen Anlageklasse. Immerhin konnten zwischen den Jahren 2007 und 2009 über eine Milliarde Euro an Anlegergeldern für diese Assetklasse gewonnen werden. Und auch im laufenden ersten Quartal zählen die Fonds mit Photovoltaikanlagen zu den führenden unter den sogenannten geschlossenen Beteiligungen. Solarfonds bieten dabei die Chance, das Nützliche mit dem Guten zu verbinden: Die gesetzlich verankerte Einspeisegarantie garantiert interessante und sichere Renditechancen beim gleichzeitig guten Gefühl, etwas für die Umwelt und damit für die Zukunft getan zu haben.

Dies hat sich herumgesprochen. Die Nachfrage nach fertig gestellten Solarparks ist groß. Der Markt wird dabei insbesondere durch viele kleine Anbieter geprägt, die Projekte in unterschiedlichen Entwicklungsstadien anbieten. Es zeigt sich, dass diese Unternehmen oft Spezialisten in ihrem Bereich sind oder besondere Zugangswege haben, aber nicht die gesamte Leistungsbandbreite abdecken, die für die wirtschaftliche Umsetzung von Solarparks nötig ist. Zudem fehlt es oft an Kapital. Hier ist professionelle Unterstützung notwendig.

Von allen Bereichen der „Wertschöpfungskette Solar“ profitieren

Diese Situation macht sich das erfahrene Management der MEPerformer 1 GmbH & Co. KG (MEPerformer Fonds 1) zunutze, an der sich Anleger ab 20.000 Euro zuzüglich 5% Agio beteiligen können. Die geplanten Ausschüttungen p.a. betragen 10%, bezogen auf das Investitionskapital, und sollen halbjährlich (erstmals zum 31.12.2010) ausgeschüttet werden. Der MEPerformer Fonds 1 investiert ausschließlich in Solar-Projekte, deren Entwicklungsphase bereits abgeschlossen ist und die strengen Prüfungskriterien gerecht werden müssen.

Das wird auch in der Praxis deutlich: Denn obwohl die Fondsgesellschaft erst seit Kurzem in der Platzierung ist, wurde unlängst bereits das erste Solarprojekt „Hovorany“ – ein Solarpark mit der Nennleistung von 3,55 MWp in der Stadt Sardice in Tschechien – gemeinsam mit der MEP Group zu 100% mit eigenem Kapital finanziert. MEP gehört zum Unternehmensverbund und deckt die Bereiche Projektentwicklung, Planung, Bau, Wartung und Betrieb, aber auch die Finanzierung von Photovoltaikanlagen ab – bietet also alle Bereiche an, die heute zur Umsetzung von Solarparks notwendig sind. Hierdurch wird der Fonds in die Lage versetzt, Projekte in unterschiedlichsten Entwicklungsstufen prüfen, gegebenenfalls annehmen und entwickeln zu können, um diese anschließend – beispielsweise an institutionelle Investoren – zu verkaufen. Der MEPerformer Fonds 1 nutzt damit Opportunitäten in diesem Marktsegment aus.

19.04.2010 | 00:00

Artikel teilen:

-->