boerse am sonntag - headline

UBAM – Dr. Ehrhardt German Equity feiert 20-jähriges Jubiläum

Jens Ehrhardt (Bild: DJE)


20-jähriger Track Record mit Wertentwicklung von 267,8 Prozent seit Auflage / persönliche Kontakt zu den Unternehmen stellt die Grundlage für die Selektion dar / im Fokus sind nicht nur deutsche Standardwerte, sondern auch auf kleinere und mittlere Unternehmen, die international wettbewerbsfähig sind

Der UBAM – Dr. Ehrhardt German Equity (ISIN: LU0087798301) feiert Ende Mai dieses Jahres sein 20-jähriges Bestehen. Der Aktienfonds wurde am 28. Mai 1998 aufgelegt. Seit 2003 ist die Union Bancaire Privée die Kapitalverwaltungsgesellschaft des Fonds. Dr. Jens Ehrhardt, Vorstandsvorsitzender und Gründer der DJE Kapital AG, ist seit Auflage für den UBAM – Dr. Ehrhardt German Equity verantwortlich. Über die letzten zwei Jahrzehnte erwirtschaftete der Fonds eine Wertentwicklung von 267,8 Prozent (Stand: 30.04.2018). Die jährliche Rendite des UBAM – Dr. Ehrhardt German Equity beträgt 6,75 Prozent. Der DAX Index erzielte im selben Zeitraum eine jährliche Rendite von 4,19 Prozent.

Jens Ehrhardt sagt: „Die Entwicklung des UBAM – Dr. Ehrhardt German Equity spiegelt den Erfolg unserer FMM-Methode und den intensiven persönlichen Kontakt zu den Unternehmen wider. Die Dynamik und hohe Innovationskraft deutscher Unternehmen ist nicht nur auf die 30 im DAX notierten bekannten Großunternehmen beschränkt. Auch kleinere und mittelständische Firmen bilden das Fundament für internationale Wettbewerbsfähigkeit. Über unsere langjährig bewährte FMM-Methode und jährlich etwa 400 Unternehmensgespräche mit deutschen Firmen filtern wir auch Börsennebenwerte heraus, die als Beimischung geeignet sind.“

Nicolas Faller, Co-CEO Asset Management bei der Union Bancaire Privée ergänzt: „Viele Asset Management Gesellschaften versuchen, in allen Marktsegmenten präsent zu sein. Unsere Strategie ist es, uns ausschließlich auf unsere Stärken zu konzentrieren und in anderen Bereichen langfristige Partnerschaften mit erstklassigen Unternehmen wie der DJE Kapital AG in Deutschland einzugehen.“

Der UBAM – Dr. Ehrhardt German Equity investiert überwiegend in deutsche Aktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf deutschen Standardwerten. Darüber hinaus können bis zu zehn Prozent des Fondsvermögens außerhalb Deutschlands investiert werden. Grundlage für die Analyse der Aktien ist die hauseigene FMM-Methode von DJE. Das Kürzel FMM steht dabei für die von Dr. Jens Ehrhardt entwickelte dreidimensionale Methode, die Wertpapiere nach fundamentalen, markttechnischen und monetären Gesichtspunkten systematisch betrachtet. Sie ist der Kern der Analysen des hauseigenen, unabhängigen Researchs der DJE Kapital AG und Grundlage sämtlicher Investmententscheidungen.

Bei der Fundamentalanalyse wird besonderer Wert auf einen intensiven Kontakt mit den Unternehmen gelegt. Um sich ein persönliches Bild zu machen, besucht das 15-köpfige DJE-Researchteam weltweit etwa 800 Unternehmen im Jahr. In intensiven Gesprächen mit den Unternehmensleitern analysiert das DJE-Researchteam Chancen und Risiken, um so einen tiefgründigen Einblick in die Geschäftstätigkeit des Unternehmens zu erlagen.

30.05.2018 | 17:16

Artikel teilen: