boerse am sonntag - headline

Alpenküche vs. Japanküche - konträr und doch von Gemeinsamkeiten geprägt


Alpechuchi

„Alpenküche“ – das Kochbuch für Sennen und Alp-Träumer von Martin Bienerth, erzählt von duftenden Alpwiesen und friedlich weidenden Kühen, von der heilen, ruhigen Welt auf der Alm, fernab von Lärm, Stress und Hektik. Hier oben, wo der Himmel ganz nah ist, ist auch die Milch anders, gehaltvoller, schmackhafter. Der Senn verarbeitet sie zu Rahm, Butter, Ziger und Käse. Ein echter Gaumengenuss, pur oder in einem köstlichen Rezept. Mit den einzigartigen „Kuh“-Produkten sowie den einfachen aber guten Rezepten dieses Buches schmelzen Speise und Herz buchstäblich dahin.

Die japanische Küche

Facettenreich und unkompliziert: Das Standardwerk zur Küche Japans 

Sushi, Sake und Soba – Spezialitäten aus dem Land des Lächelns, Tradition und Moderne, Bodenhaftung und Hightech in Harmonie – all das ist Japan! Von seinen schneebedeckten Bergen und üppigen grünen Wäldern zu den hektischen Großstädten und rauen Küsten ist dieses Land voller Gegensätze und Mysterien. Und ebenso vielfältig ist die Küche. Kimiko Barber lädt zur kulinarischen Rundreise durch ihr Heimatland ein. Sie stellt Klassiker wie Miso-Suppe mit Tofu oder Soba-Nudel-Körbchen vor und ebenso die neuen, unkomplizierten Gerichte der moderneren, innovativen Küche Japans, wie in süßem Ingwer-Essig marinierte Krevetten oder scharfes Rindfleisch „tataki“.  

 

Eckdaten:

Alpechuchi

Martin Bienerth

Verlag: Fona Verlag 

Ausgabe: 185 Seiten

Sprache: Deutsch 

ISBN: 978-3037804209 

Preis: 24,90 Euro

www.fona.ch

 

Eckdaten:

Die japanische Küche

Kimiko Barber

Verlag: Fona Verlag

Ausgabe: 240 Seiten

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-03780-429-2

Preis: 29,90 Euro

www.fona.ch

16.03.2012 | 00:00

Artikel teilen: