boerse am sonntag - headline

Architektur der 60er Jahre - Wiederentdeckung einer Epoche



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Die Autoren Adrian von Buttlar und Christoph Heuter nehmen sich in „Architektur der 60er Jahre. Wiederentdeckung einer Epoche“ den Bauwerken, die dieser Zeit entstammen, an und tragen dazu bei, dass sie im Auge des Betrachters einen neuen Stellenwert erlangen. Nachdem sich die 50er Jahre-Architektur seit einigen Jahren erhöhter Aufmerksamkeit erfreut, ist es höchste Zeit, auch die Bauten der 60er Jahre zu erfassen, neu zu bewerten und zu schützen. Denn dieser wichtige Bestandteil unseres Architekturerbes ist massiv im Bestand gefährdet: Abbrüche und Entstellungen herausragender Bauwerke der Nachkriegsmoderne sind an der Tagesordnung! Das gilt insbesondere für Bauzeugnisse der 60er und 70er Jahre, während die Eleganz der 50er Jahre bereits zunehmend von der Enkelgeneration geschätzt wird. Die Ursachen des Vernichtungsprozesses, der eine ganze Epoche aus dem kulturellen Gedächtnis zu löschen droht, sind vielfältig. Umso dringlicher wird die historische Aufarbeitung und Inwertsetzung der baukünstlerischen Leistungen, der geschichtlichen Bedeutung und der facettenreichen Architekturästhetik der bedrohten Bauten. Der vorliegende Band präsentiert den engagierten Diskurs von Denkmalpflegern, Kunst- und Architekturhistorikern auf dem XXVIII. Deutschen Kunsthistorikertag und plädiert für die Wiederentdeckung und selektive Bewahrung einer bislang eher verpönten Epoche.

Eckdaten

denkmal!moderne
Architektur der 60er Jahre.
Wiederentdeckung einer Epoche

Adrian von Buttlar, Christoph Heuter
Verlag: Jovis 2007
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-939633-40-2
Preis: 25,00 Euro
www.jovis.de

04.12.2009 | 00:00

Artikel teilen:

×