boerse am sonntag - headline

Bordeaux - Grands Crus Classés 1855-2005



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Er behandelt den „Mythos Bordeaux“ in allen Facetten: Hugh Johnson schildert im Vorwort, wie aus einem Siedlungsgebiet des 18. Jahrhunderts eines der berühmtesten Weinbaugebiete der Welt wurde. Im ersten Textkapitel, das den Titel „Einhundertfünfzig Jahre Spitzenleistung“ trägt, erläutert Dewey Markham, wie die Klassifikation des Médoc entstand und warum sie überhaupt erfolgreich sein konnte. Es ist ebenso lesenswert, wie die unmittelbar darauf folgenden Betrachtungen von Cornelis van Leeuwen unter der Überschrift „Ein Ausnahme-Terroir“. Anschließend leitet Franck Ferrand zum Hauptteil des Buches über, in dem alle 61 klassifizierten Gewächse, beginnend mit den Premiers Grands Crus Classés, der Reihe nach in Wort und Bild vorgestellt werden.

Die Präsentation der einzelnen Güter kann zweifellos als besonders gelungen bezeichnet werden, gelingt es den Fotografen und Autoren hierbei, den individuellen Charakter eines jeden Châteaus in hervorragender Weise herauszustellen. Diese kulturelle Reise führt den Leser durch die vornehmsten Schlösser der bekanntesten Weinregion der Welt, der Wiege der Eliteweine Frankreichs. Außergewöhnliche Fotografien und ein spannend geschriebener Text zur Geschichte und Aktualität der Schlösser und ihrer Bewohner bieten seltene Einblicke in die hohe Kultur, welche diese großen Weine umgibt: luxuriöse Salons, festlich gedeckte Esszimmer und hochmoderne Weinkeller. Ein Genuss für Weinliebhaber und solche, die es noch werden wollen.

Eckdaten

Bordeaux – Grands Crus Classés 1855-2005
Dewey Markham, Cornelis van Leeuwen, Franck Ferrand
Verlag: Flammarion im Vertrieb Prestel 2004
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-2080210227
Preis: 49,90 Euro
editions.flammarion.com
www.prestel.de

03.12.2009 | 00:00

Artikel teilen:

×