boerse am sonntag - headline

Caspar David Friedrich


Zu Lebzeiten geriet Caspar David Friedrich in Vergessenheit, doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er wiederentdeckt und gilt heute als wichtigster Maler der deutschen Romantik. Auch im europäischen Ausland, in Russland und in Amerika fand sein Werk in den letzten Jahrzehnten zunehmend Beachtung. Friedrich ist nunmehr auch international als einer der zentralen Künstler des 19. Jahrhunderts anerkannt. Dies zeigen unter anderem die große Caspar-David-Friedrich-Ausstellung 1972 in der Tate Gallery in London, die kleineren 1991 und 2002 im Metropolitan Museum in New York oder die Ausstellung 1992 im Prado in Madrid.

Das Werk Caspar David Friedrichs gilt als der Inbegriff der deutschen Romantik. Gemälde wie „Der Wanderer über dem Nebelmeer” oder die „Kreidefelsen auf Rügen” sind fest verankert im allgemeinen Bildgedächtnis. Seine Werke, die oft  Natur- und Landschaftsdarstellungen zum Gegenstand haben und der Natur einen metaphysisch-transzendenten Charakter verleihen, üben eine unmittelbare Faszination auf den Betrachter aus.

Johannes Grave unternimmt in diesem nach dem Künstler benannten opulenten Prachtband eine Neubewertung des Lebens und künstlerischen Schaffens Friedrichs und verbindet dabei die anschauliche Betrachtung von dessen Werken mit einer genauen Rekonstruktion der Biografie des Künstlers. In hochqualitativen Abbildungen und Detailansichten bietet der opulent ausgestattete Band einen neuen Blick auf den bekanntesten Maler der deutschen Vormoderne und stellt ihn mit seinen Gemälden, Schriften und Briefen in den historischen Kontext.

Eckdaten:

Caspar David Friedrich

Verlag: Prestel Verlag

Ausgabe: 288 Seiten

Sprache: Deutsch

Prachtband im Schmuckschuber

ISBN: 978-3-7913-4627-4

Preis: 99,00 Euro

www.randomhouse.de/prestel

04.05.2012 | 00:00

Artikel teilen: