boerse am sonntag - headline

Die neue Villa - bauen ohne Limit


Klassische Eleganz, kühne Klarheit und die Lust am spektakulären Auftritt in grandioser Landschaft machen die Villa zum faszinierenden Kraftraum der modernen Architektur.

Eine Villa ist seit jeher Sehnsuchtsarchitektur. Häuser ohne finanzielles Limit zu bauen, ist sowohl für Architekten als auch für Bauherren ein faszinierendes Thema, das an Aktualität nie verlieren wird. Wie kein anderer Bautypus steht die Villa für den Wunsch, großartig zu wohnen, möglichst in Alleinlage, mit überwältigendem Panorama und inmitten eines landschaftlichen Idylls.

„Die neue Villa“ zeigt, wie luxuriöse Domizile ohne beengtes Budget heute aussehen. Ansgar Steinhausen, Ressortleiter Architektur der Zeitschrift HÄUSER, stellt 33 Beispiele von aktuellen Villen vor – mit zahlreichen großformatigen Fotografien, ausführlichen Plänen und Baudaten.

Dabei zeigen die Projekte, dass die moderne Villa ihre klassische Eleganz beibehält und sich dennoch dem Puls der Zeit anpasst. Eine wirkliche Villa darf aber nicht nur exklusives Domizil mit Hunderten Quadratmetern Nutzfläche sein. Sie ist immer auch ein intelligentes Gedankengebäude und der eindrückliche Beweis dafür, dass sich Ideale leben lassen.

Das Buch versammelt die besten Villen des jungen 21. Jahrhunderts. Es inspiriert durch eine Bandbreite an unterschiedlichen Projekten und Interpretationen. Die großartigen Entwürfe finden ihren Widerhall in der Opulenz der Abbildungen und der Aufmachung des Bandes. Ein Buch, das Träume wahr werden lässt.

 

Eckdaten:

Die neue Villa

Ansgar Steinhausen

Verlag: Callwey Verlag

Ausgabe: 208 Seiten

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-7667-1766-5

Preis: 79,00 Euro

www.callwey.de

17.08.2012 | 00:00

Artikel teilen: