boerse am sonntag - headline

Gerhard Richter: Panorama


Das Werk zur umfassenden Retrospektive anlässlich des 80. Geburtstags des Künstlers zeigt einen Überblick über alle Werkgruppen des malerischen Schaffens Richters, der Anfang der 60er-Jahre aus Dresden in den Westen kam und hier zum bedeutendsten und höchstdotierten Künstler der Gegenwart avancierte: seine sogenannten Abmalungen, für die er Fotografien als Vorlagen für Gemälde verwendet, die abstrakten Arbeiten, Landschaftsbilder, Porträts, Seebilder, Glas- und Spiegelarbeiten. Einer der Textbeiträge dieser Publikation ist ein ausführliches und höchst informatives Interview, das Nicholas Serota mit dem pressescheuen und sonst eher wortkargen Künstler führte.

Das Buch zeigt die Werke Richters, die zwischen 1957 und 2011 geschaffen worden sind. Obgleich die Bilder Gerhard Richters weder dokumentarisch noch fiktional sind, schildern sie das menschliche Leben bzw. die Notwendigkeit des Zweifels als Voraussetzung, um richtig sehen zu können.

Sechs Essays erläutern die gezeigten Werke des Künstlers und eine Chronologie zum Schluss bringt dem Leser das Leben Richters ein wenig näher, sodass dieser Band einen beeindruckenden Überblick über Leben und Werk Gerhard Richters bietet. Auch unabhängig von der Berliner Ausstellung ist das Buch ein „Must have“ für jeden Kunstinteressierten.

Eckdaten:

Gerhard Richter Panorama

Verlag: Prestel Verlag

Ausgabe: 304 Seiten

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-7913-5189-6

Preis: 39,95 Euro

www.randomhouse.de/prestel

28.06.2012 | 00:00

Artikel teilen: