boerse am sonntag - headline

Kunstwerke der Erosion


Kein Bildhauer, kein Künstler kann der Natur das Wasser reichen – kein von Menschenhand geschaffenes Werk erreicht das, was die Natur aus sich selbst hervorbringt. Kaum etwas ist spektakulärer und großartiger als die „Skulpturen“, die von der Natur geformt werden: Der Fotograf Volkhard Hofer – geboren 1941 in Königsberg – war an den zwölf imposantes­ten Schauplätzen der Erde, wo die Kräfte der Erosion Säulenpaläste und Kathedralen, Windspiele und Granitriesen, Felsburgen und Feenkamine geschaffen haben.

Seine Reise führt uns in über 200 wunderschönen Fotografien vom Skulpturenpark De-Na-Zin in New Mexico bis zu den Dünenmeeren der Sahara, von Antelope Canyon in Arizona bis zu Capo Testa auf Sardinien, von Grand Staircase Escalante in Utah bis zum äthiopischen Vulkangebiet Dallol, von tasmanischen Höhlen bis zu Maria Island in Australien.

Dieser spektakuläre Bildband nimmt den Leser mit auf eine Reise zu den großartigsten Naturschauspielen dieser Erde, gesehen durch die Linse eines Spezialisten der Naturfotografie, der dem Betrachter nichts Geringeres als die Unbegreiflichkeit der Schöpfung näherbringen will.

Hofer ist es mit seinen Aufnahmen, die sich großformatig oftmals über zwei Seiten des Bildbands erstrecken, gelungen, die faszinierende Ästhetik einzufangen, die die Natur selbst laufend schafft und auch wieder zerstört. Ein Must-have für alle Liebhaber der Naturkunst!

Eckdaten:

Kunstwerke der Erosion

Volkhard Hofer

Verlag: Brandstätter Verlag

Ausgabe: 240 Seiten

Sprache: Deutsch

ISBN: 9783850335751

Preis: 58,00 Euro

04.11.2011 | 00:00

Artikel teilen:

-->