boerse am sonntag - headline

Otto Dix



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Bereits während der Schulzeit fiel das enorme zeichnerische Talent des jungen Otto Dix, Sohn einer Arbeiterfamilie, auf und wurde gefördert. Anschließend absolvierte der musisch und künstlerisch interessierte Dix eine Lehre bei dem Geraer Dekorationsmaler Carl Senff. Ein Stipendium des Fürsten von Reuß ermöglichte ihm schließlich das ersehnte Studium an der Kunstgewerbeschule in Dresden, wo er sich mit der Malereigeschichte auseinandersetzte und die Alten Meister in der Dresdner Gemäldegalerie studierte.

Zu dieser Zeit entstanden spät-impressionistische und expressionistische Werke aus seiner Hand – doch schon vor dem Ersten Weltkrieg wandte er sich der Avantgarde zu und experimentierte mit kubistischen und futuristischen Formen. Obwohl sein künstlerisches Schaffen höchst abwechslungsreich war, blieb er in seiner künstlerischen Grundhaltung stets dem Realismus verpflichtet.

Dieser Bildband offenbart auf 258 Seiten anhand zahlreicher Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken das breite Repertoire des Künstlers Otto Dix, seine enorme stilistische Vielfalt, die vom Expressionismus über die Neue Sachlichkeit bis zu einer Technik, die an die Renaissance erinnert, reicht. Mit seinem ambivalenten Werk reflektierte er stets schonungslos und engagiert die Geschehnisse seiner Zeit – und avancierte zu einem der bedeutendsten deutschen Künstler seiner Zeit.

 

Eckdaten:

Otto Dix

Verlag: Prestel Verlag

Gebundene Ausgabe: 258 Seiten

Sprache: Englisch

ISBN: 978-3-7913-5020-2

Preis: 49,95 Euro

www.randomhouse.de/prestel

18.11.2010 | 00:00

Artikel teilen:

×