boerse am sonntag - headline

Runways



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

 

Die quadratformatigen, analog aufgenommenen Bilder der in Tel Aviv lebenden und lehrenden Fotografin erzählen Geschichten vom schmerzlichen Verlust geliebter Menschen. Geschichten über die Vergänglichkeit des Lebens und über den Tod. Das Besondere an den Aufnahmen: Wider Erwarten des eigentlich ernsten Themas sind ihre Fotografien fern von Tragik und Drama – und veranschaulichen auf wunderbare Art und Weise, dass der Tod zum Leben gehört.

Da gibt es beispielsweise eine Straße in der Arava-Wüste mit der Aufnahme jener Stelle, wo eine junge Motorradfahrerin in den Tod gefahren ist. Es wird ein Ort in der Negev-Wüste gezeigt, zu dem Eltern trotz zwölf Stunden Autofahrt mehrmals im Jahr pilgern, um den Verlust ihres Sohnes zu betrauern. Oder der See Genezareth, wo ein Militärpilot die Kontrolle über seine Maschine verloren hatte und mit voller Wucht am ruhigen und tiefblauen Seespiegel zerschellt ist. Naomi Leshem ist solchen Orten des Verschwindens und Trennens nachgegangen. «Runways», den groben pechschwarzen Reifenabrieben, stehen auch für das Innehalten in einer schnelllebigen, den Tod vergessenden Zeit. Sie stehen wie ein Memento mori als Sinnbilder mitten im Leben und zeigen die nie abgeschlossene Vergänglichkeit. Die Bilder rennen und schreiten gegen den unausweichlichen Tod und formen so, wie der Wechsel der Natur, neues Erfahren von Leben. Ein Buch voll wunderbarer Symbolik!

 

Eckdaten:

Runways

Michael Guggenheimer, Peter Röllin, Peter Graf, Naomi Leshem

Verlag: Benteli, GVA Verlag Göttingen

Gebundene Ausgabe: 112 Seiten

Sprache: Deutsch, Englisch

ISBN: 978-3-7165-1582-2

Preis: 39,00 Euro

Hier finden Sie mehr Informationen über den Verlag.

16.04.2010 | 00:00

Artikel teilen:

×