boerse am sonntag - headline

SEP RUF



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Rufs besonderer Verdienst ist die herausragende Leistung des Wiederaufbaus nach dem zweiten Weltkrieg. Sein Neubau der Akademie der Künste in Nürnberg, in dem Natur- und Architekturraum miteinander verschmelzen, zählt neben der Berliner Philharmonie zu den wenigen Juwelen der frühen deutschen Nachkriegsarchitektur. Der zusammen mit Egon Eiermann errichtete deutsche Pavillon auf der Weltausstellung in Brüssel 1958 fand als Zeichen eines neuen demokratischen Deutschlands internationale Anerkennung. Und der von Sep Ruf entworfene Kanzlerbungalow in Bonn wurde zur architektonischen Gestalt der Bonner Republik, die sich modern und weltoffen präsentierte.

Kennzeichnend für seine Arbeit ist die Verbindung traditioneller und moderner Formen, die er bei zahlreichen Bauten während der Zeit des Nationalsozialismus beibehalten konnte. 1947 wurde Ruf zum Professor an die Akademie der bildenden Künste in Nürnberg berufen. Zu den herausragenden Bauten dieser Zeit zählen das transparente Wohnhaus an der Münchner Theresienstraße, mit dem er ein Leitbild für Neues Wohnen schuf, die leichten Pavillons der Nürnberger Akademie, die sich homogen mit der Natur verbinden, die Neubauten zum Germanischen Nationalmuseum und die Gestaltung des Münchner Maxburggeländes, das er mit Plätzen und Höfen für die Bürger öffnete.

Diese überragenden Leistungen Rufs werden nun anlässlich seines 100. Geburtstages erstmals umfassend präsentiert und gewürdigt. In „SEP RUF“ wird auf 208 Seiten das kreative Schaffen des Architekten erläutert. Ein Fest für Architektur-Begeisterte!

Eckdaten

SEP RUF
Verlag: Prestel
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7913-4143-9
Preis: 49,95 Euro

25.11.2009 | 00:00

Artikel teilen:

×