boerse am sonntag - headline

Tokio im Licht der Nacht


Einen ganz anderen Blick auf die Stadt ermöglicht Autor und Fotograf Philipp Zechner in seinem Werk „Tokio im Licht der Nacht“: In seinen Nachtfotografien, die mit hochempfindlichem 35mm-Diafilm entstanden, lenkt er den Leserblick auf die Dinge, die man tagsüber so nicht wahrnehmen würde, denn die Bewegungen der Menschen und Verkehrsmittel, die am Tage unsere Aufmerksamkeit beanspruchen, verschwinden in den langen Belichtungszeiten der Nachtaufnahmen. Er fängt die stillen, mysteriösen Momente dieser Großstadt ein und zeigt den nächtlichen Zauber, den sie versprüht. Beinahe jede dieser spektakulären nächtlichen Fotografien – insgesamt 116 farbige Abbildungen – lässt die Dichte und Lebendigkeit der Stadt bei Tage ahnen. Die Nacht wirkt auf diesen Bildern nie bedrohlich, denn Tokio ist während der Nachtstunden in eine enorme Helligkeit und Farbe getaucht. Philipp Zechners Bilder wecken den Wunsch in uns, in diese Welt einzutauchen und auf Streifzüge zu gehen durch ein unbekanntes Tokyo zwischen Hightech und Kaiserkultur. Die Fotografien werden ergänzt von Texten der japanischen Schriftsteller Ryu Murakami, Banana Yoshimoto, Mari Akasaka, Taichi Yamada, Kihara Koichi, Haruki Murakami, Masako Togawa. Zechner, der 1977 in Ludwigshafen am Rhein geboren wurde, studierte Literatur in Mainz, Paris und Frankfurt. Er lebt seit 2004 in der Nähe von Tokyo und arbeitet als Übersetzer und Fotograf.

 

Tokio im Licht der Nacht
Philipp Zechner
Verlag: Parthas Verlag
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-86601-945-4
Preis: 24,00 Euro
www.parthasverlag.de

22.10.2009 | 00:00

Artikel teilen:

-->