boerse am sonntag - headline

„Bond, … James Bond“ - Filmplakate und Fotografien aus 50 Jahren


Spätestens seit Anfang November der neue James-Bond-Film „Skyfall“ in die Kinos kam, ist er wieder in aller Munde: der smarte Geheimagent mit dem Hang zu schönen Frauen, luxuriösen Autos und zum Martini – geschüttelt und nicht gerührt versteht sich!

Die seit 1962 entstandenen James-Bond-Filme sind über die Jahre auch zu umfassenden kulturhistorischen Dokumenten und zu einem wichtigen Teil der Popkultur geworden. Plakate und Fotografien reflektieren den filmisch entwickelten Wandel von Zukunftsvorstellungen und gesellschaftlichen Werten. Eine Besonderheit der Ausstellung sind zahlreiche Originalentwürfe, darunter auch verworfene Plakatmotive, die bisher kaum zu sehen waren.

Beleuchtet werden acht Kapitel der Bond-Geschichte: Bond, der Gentleman, seine Gegenspieler, die Architektur, Technik, Gewalt, Erotik, Ableger und Parodien sowie Product Placement.

Ergänzt werden die direkt zum Film gehörenden Plakate und Fotografien durch Arbeiten, die sich auf verschiedene Weise mit den literarischen Vorlagen Ian Flemmings auseinandersetzen. Zur Vermarktungsstrategie der Filme gehörte das Product Placement von Anfang an dazu – auch hierzu werden Beispiele gezeigt.

Begleitet werden die Plakate von zahlreichen bislang unveröffentlichten Fotografien. Dabei reicht das Spektrum von Pressefotos und Filmstills bis hin zu Aufnahmen, die eher privaten Charakter tragen, die Darsteller und Crew z. B. während der Arbeit am Set oder in Drehpausen zeigen.

Weitere Infos unter:

www.museum-folkwang.de

16.11.2012 | 00:00

Artikel teilen: