boerse am sonntag - headline

Mathematik von ihrer schönsten Seite: Die lange Nacht der Mathematik


Auch Mathemuffel zieht sie in ihren Bann, denn in dieser Nacht zeigt sich die Mathematik von ihrer besonders angenehmen und unterhaltsamen Seite. Als Besucher merkt man das schon beim Betreten: Das Mathematikum ist in buntes Licht getaucht und in den Räumen ertönt Musik. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung reichen den Besuchern Getränke und kleine Snacks – so lässt sich sogar die höhere Mathematik aushalten.

In jedem Jahr – dieses Jahr fällt die „lange Nacht der Mathematik“ auf den 23. März ab 19.00 Uhr – lässt sich das Team des Mathematikums aber auch einige Aktionen einfallen, die nur an diesem Abend stattfinden: Es werden mathematische Gedichte vorgetragen, die Besucher können mathematische Zaubertricks bewundern, einem amüsanten Vortrag lauschen oder sich durch das Flammenrohr verzaubern lassen.

Ein besonderes Highlight ist das legendäre Mathequiz. Professor Beutelspacher stellt witzige, verblüffende und knifflige Fragen, an denen Besucher ihre mathematische Allgemeinbildung testen können. Auf die Sieger warten attraktive Preise.

Die besondere Atmosphäre der langen Nacht wird auch bestimmt durch zwei unterhaltsame, informative und im besten Sinne nachdenkliche Vorträge von je einer halben Stunde Dauer. In diesem Jahr hört man Prof. Dr. Manfred Börgens (THM) zum Thema „Mathematik auf Briefmarken“ sowie Prof. Dr. Gregor Nickel (Universität Siegen) mit dem Vortrag „Mathematik – die (un)heimliche Macht des Unverstandenen“.

Weitere Infos unter:

www.mathematikum.de

16.03.2012 | 00:00

Artikel teilen: