boerse am sonntag - headline

Mille Miglia - moderne Neuauflage eines historischen Autorennens


Seit 1977 findet jeweils im Mai als "Mille Miglia Storica" eine jährliche Neuauflage mit historischen Fahrzeugen statt. Bis auf wenige Ausnahmen werden zu dieser Rally, die als Mutter aller Oldtimer-Rennen bezeichnet wird, nur Oldtimer zugelassen, die zwischen den Jahren 1927 und 1957 erbaut wurden.

Die Mille Miglia gilt als das schönste Autorennen der Welt und hat bis heute nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Seit der Wiederbelebung im Jahre 1977 zieht sie jedes Jahr Millionen von Menschen in ihren Bann.

Doch heute wird nicht mehr auf Höchstgeschwindigkeit gefahren, sondern auf Gleichmäßigkeit und Zuverlässigkeit. Die heutige Mille Miglia ist nicht mehr nur als reines Autorennen für Oldtimerfreunde zu sehen, sondern es steht vielmehr auch das Reiseerlebnis und der abendliche Austausch der Teilnehmer bei exzellenter Gastronomie im Fokus.

Stand früher einzig und allein das sportliche Ereignis im Mittelpunkt, gilt das Event heute zudem als Treffpunkt zum Schaulaufen der Reichen und Schönen. Dem Veranstalter, den Teilnehmern und nicht zuletzt den an der Route gelegenen Gemeinden geht es heute darum, ein Großereignis zu schaffen, das gleichermaßen von Tourismus, Kulinarik und dem "Sehen und Gesehenwerden" mit prachtvollen, meist aufwendig auf Neuwert restaurierten Oldtimer-Fahrzeugen geprägt ist.

Veranstaltet wird die Mille Miglia in diesem Jahr vom 5. bis zum 9. Mai. Das Rennen startet und endet traditionell in Brescia am Gardasee: Die Teilnehmer fahren in einer großen Schlange durch die Innenstadt Brescias. Auf der Strecke von Brescia nach Rom und zurück wird dann eine Distanz von 1.000 Meilen beziehungsweise 1.600 Kilometern überwunden. Besonderes Highlight der Mille Miglia 2010 ist die Durchfahrt in Pienza, Siena und Florenz während des dritten Streckenabschnitts.

Weitere Infos unter:

www.1000miglia.eu

16.04.2010 | 00:00

Artikel teilen: