boerse am sonntag - headline

Schmökern, stöbern, Kontakte knüpfen - die Frankfurter Buchmesse 2011


Die Frankfurter Buchmesse ist die größte Buchmesse der Welt. Mehr als 7.500 Aussteller aus rund 110 Ländern präsentieren hier auf knapp 170.000 m² Ausstellungsfläche den über 280.000 Besuchern aus dem In- und Ausland über 400.000 Buchtitel, Landkarten, Manuskripte und Grafiken sowie digitale Medien wie Hörbücher und E-Books aller Themen.

In erster Linie dreht sich alles um die Bücher und die Leidenschaft fürs Lesen. Dennoch ist die Buchmesse viel mehr als die Vorstellung neuer Bücher und das Entdecken fremder, neuartiger, noch unbekannter Titel. Die Frankfurter Buchmesse ist ein idealer Ort, um Informationen zu sammeln, Kontakte zu knüpfen, neue Bücher zu entdecken und um sich über Autoren und Verlage zu informieren.

Wie in jedem Jahr wird auch 2011 ein Ehrengastland die Buchmesse begleiten: Unter dem Motto „sagenhaftes Island“ steht das nordische Land in diesem Jahr als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Mittelpunkt. Es wird Einblicke in die isländische Literatur geben, und Autoren stellen ihre Bücher vor, um den Besuchern der Messe Impressionen der isländischen Kultur und Lebensweise zu geben.

Darüber hinaus ermöglichen Themenschwerpunkte wie Antiquariat, Bildung, Film und Media, Literatur und Sachbuch sowie Zeitschriften einen Überblick über aktuelle Entwicklungen der Buchbranche und der elektronischen Medien.

In jedem Jahr sind drei Messetage den Fachbesuchern vorbehalten, doch an den zwei Wochenendtagen öffnen sich die Türen der Frankfurter Buchmesse auch für private Literaturfans und Bücherliebhaber.

Weitere Infos unter:

www.buchmesse.de

07.10.2011 | 00:00

Artikel teilen: