boerse am sonntag - headline

Produkt der Woche

Die teuerste Villa der Welt

Pierre Cardins "Blasen-Palast" steht zum Verkauf. Der Modezar verkauft das „organisch gebaute“ Palais Bulles an der Côte d’Azur. Als Preis ruft er 400 Millionen Euro auf. Bei diesem Preis kann der Erwerber ein eigenes Amphitheater erwarten. Selbstredend. [mehr]

11. September 2001, New York City, 8.46 Uhr

Wir werden niemals vergessen.

 

 

 

 

 

 

 

[mehr]

Porsche Panamera: Zuffenhausener Wunderflunder

Sportliche Fahrdynamik, hoher Komfort und Sparsamkeit: Diese Ansprüche in nur einer Limousine zu vereinen, ist nicht leicht. Mit dem neuen Panamera 4S Diesel hat Porsche die Aufgabe gemeistert. Der Luxus kostet, doch das Resultat ist ein technisches und optisches Wunderwerk. [mehr]

Wenn der Tacho bis 500 km/h reicht

Gönnt sich der Multi-Milliardär etwas ganz Besonderes, dann ist es ein Bugatti. Das neuste Modell der Edel-Schmiede lässt normale Autofahrer höchstens träumen. Da ist zum Beispiel diese Mittelfinne, die sich über das gesamte Auto bis ins Heck zieht und die eine Reminiszenz an den Kamm des Vorkriegswagens Atlantic ist. 500 Exemplare wird es vom Chiron nur geben, gut 200 sind bereits verkauft. [mehr]

Gurlitt: Mehr Nazi-Raubkunst

Gurlitt

Jüngste Erkenntnisse zum Fall Cornelius Gurlitt. Nach langem Kompetenzgerangel arbeitet nun eine neue Forschergruppe an dem so umstirttenen wie geheinnisvollen Nachlass. Jetzt wurden vorläufige Zwischenergebnisse veröffentlicht. Danach dürfte sich der Anteil an Raubkunst erhöhen. [mehr]

Ein Ferrari mit vier Sitzen – Supersportler für den Alltag

Ferrari

Mit dem GTC4Lusso bringt Ferrari einen Alltags-Sportler mit neuartiger Allradlenkung. Der GTC4Lusso folgt dem FF, den die Sportwagenschmiede aus Maranello bereits 2011 als vierradgetriebenen Viersitzer mit großem Kofferraum auf den Markt gebracht hatte. [mehr]

Luxus mit Geschichte – erst richtig wertvoll!

Patek Phillipe

Ob Rolex, Patek Phillipe, Louis Vuitton oder Hermès – auf Online-Marktplätzen wie Chronext und Rebelle gibt es Luxus aus zweiter Hand. Der Preis lockt die Käufer nicht. Dafür bestechen die Edel-Boutiquen mit anderen Vorzügen. [mehr]

Heidel, Naldo und ein Paar neue Anleihen

Die Nordkurve ist das Wohnzimmer der Schalke-Fans. (Bild: Orchi/Wikipedia, CC BY-SA 3.0)

Schalke 04, das ist Ruhrpott in Reinkultur. Ein Verein, der zu den mitgliederstärksten der Welt gehört und zu den erfolgreichsten der Bundesliga. Doch mit den ganz Großen konnte Schalke sportlich zuletzt nicht mehr mithalten. Jetzt können Anleger dem Club mit zwei neuen Anleihen unter die Arme greifen - und ein Stück Bundesligageschichte mitfinanzieren. [mehr]

Mehr Luxus passt nicht ans Handgelenk

Wer die noble Münchner Maximilianstraße entlanggeht, kann seine Boutique gar nicht übersehen: Richard Mille residiert an prominenter Stelle. Der Franzose hat seinen Job als Chef der Uhrensparte von Mauboussin hingeworfen, um seine eigene Marke zu gründen – und schaffte einen neuen Typus von Uhren. Und irgendwie auch eine neue Dimension in der Uhrmacherzunft, sind seine edlen Zeitmesser doch durchschnittlich 180.000 Euro teuer. Nach mehreren Jahren auf der Erfolgswelle hat Mille nun ein Problem – sozusagen ein Luxusproblem: Die Nachfrage ist zu hoch. [mehr]

Das National-Eiligtum

Porsche 911 Turbo S Cabrio – schon die Typenbezeichnung lässt Herzen höherschlagen. Als perfekter Fluchtwagen empfiehlt sich dieser neue Porsche aufgrund seiner Beschleunigung und seines rennsportlichen Fahrwerks. Allerdings ist der Zuffenhausener Turbo ein wenig zu auffällig, um wirklich damit unterzutauchen. Dafür klappt die Flucht aus dem Alltag mit dem Stoffdach-Cabrio aber besonders erfrischend. [mehr]

Frühlingsgefühle mit dem neuen Cabrio von Rolls-Royce

Rolls-Royce setzt Kunden mit gutem Gewissen an die frische Luft: Pünktlich zum Beginn des Frühlings lassen die Briten den neuen Dawn vom Stapel. Ein großes, bequemes und luxuriöses Cabrio für einen stolzen Preis. [mehr]

Deutschlands teuerstes Penthouse

Frankfurt

Das höchste Wohngebäude im Frankfurter Westend heißt Onyx. Nach zwei Jahren Bauzeit wird es in diesen Wochen fertiggestellt. Insbesondere das Penthouse mit dem unvergleichlichen Blick über die City bis zum Taunus gehört zum Exklusivsten, was in den letzten Jahren auf dem deutschen Immobilienmarkt zu bekommen gewesen ist. Und es ist, verteilt auf die drei obersten Etagen des Onyx, Deutschlands teuerste Wohnung. [mehr]

Das sind die zehn attraktivsten Städte in Deutschland

Feiern und arbeiten in Berlin, wohnen lieber anderswo. Arbeiten in Düsseldorf, wohnen weit weg am Niederrhein. Ein Loft in Leipzig und am Wochenende ab in den Spreewald. Wo lässt es sich in Deutschland am besten leben? Marktforscher sind der Frage nachgegangen, welche Städte in Deutschland am attraktivsten sind. Und falls Sie jetzt denken, München hätte natürlich wieder einmal gewonnen, vielliecht knapp vor Berlin: falsch getippt! [mehr]

Das 18. Jahrhundert: Sehnsuchtsland für Anleger

Sachwerte

Die Kunst des 18. Jahrhunderts strotzt nur so von Anzüglichkeiten. Das offenbart eine fulminante Ausstellung in der Nordfrankreich-Dependance des Louvre. Anleger, die überlegen, vor den internationalen Krisen in Sachwerte auszuweichen, werden hier geradezu unnachahmlich zur Investition verführt. [mehr]

Sachwerte: Alte Meister mit Einstiegsmöglichkeit

Auktion in New York

Die traditionell im Winter in New York stattfindenden Altmeisterauktionen bestritt in diesem Jahr allein Sotheby’s. Die Ergebnisse bleiben jedoch deutlich unter den Erwartungen. Abschreckend wirkten die vielfach zu hohen Taxen. Christie’s reagiert auf die Schwundprozesse des Marktes mit einem neuen gemischten Angebot im Frühjahr. Lohnt im kommenden Frühjahr der Einstieg bei Alten Meistern? [mehr]

Wäre das eine Traumvilla für Sie gewesen?

Napa Valley

Zu Lebzeiten hat der weltberühmte Schauspieler Robin Williams erfolglos versucht, seine „Villa Sorriso“ für 35 Millionen Dollar zu verkaufen. Posthum hat sein Anwesen im für den Weinbau berühmten kalifornischen Napa Valley den Erben nun weit weniger eingebracht. Und die neuen Besitzer kommen aus Europa. [mehr]

Beckmanns Frühwerk erfährt Aufwertung

Max Beckmann ist einer der gesuchtesten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts.

Die Berlinische Galerie würdigt ihren 40. Geburtstag mit einer fulminanten Max-Beckmann-Schau. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Beziehungen des Malers zur Stadt Berlin. Daneben gelingt es dem Museum, den Blick für die Qualität des Frühwerks zu schärfen. [mehr]

Ist Ihr Aktien-Portfolio weihnachtstauglich?

Weihnachten und Geschenke und Aktien von Konsumwerten - das gehört zusammen

Apfel, Nuss und Mandelkern waren gestern: Zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken der Deutschen zählen heute Bargeld, Blue-Rays und Gutscheinkarten, so eine Studie von Deloitte. Diese Geschenke bedeuten nichts anderes als: Konsum. Welche Aktien könnten davon profitieren? [mehr]

Wird dies 2016 das teuerste Auto der Welt?

Ein Ferrari 315 335 S Scaglietti Spider könnte bald das teuerste Auto der Welt sein.

Im Februar 2016 findet eine spektakuläre Auktion für die Freunde von Oldtimern statt. Besonders interessant wird sie für die zahlungskräftigsten Sammler und Anleger, die in ganz spezielle Sachwerte investieren: in die Klassiker der Automobilgeschichte. Ferrari liegt hier traditionell vorn. [mehr]

Hohe Taxen für renommierte Namen

Albin Egger-Lienz' Gemälde „Drei Schnitter“ von 1921. Die Erntehelfer auf dem Feld waren eines der Lieblingsmotive des Tirolers. Quelle: im Kinsky

Bei den Auktionen mit Kunst des 19. und des 20. Jahrhunderts bewilligen Kenner in Wien eine Reihe von Höchstpreisen. Sowohl bei im Kinsky als auch im Dorotheum sind Umsatz und Quote respektabel. [mehr]

Geplantes Kulturgutschutzgesetz beeinflusst das Angebot

Emil Noldes „Helles Sonnenblumenbild“ von 1936 hat eine Schätzung von 1 bis 1,5 Millionen Euro. Quelle: Villa Grisebach, Berlin.

Das Angebot der für die kommende Woche angestzten Villa Grisebach-Auktionen füllt acht Kataloge. Von der Gotik bis zur Gegenwart spannt sich der zeitliche Rahmen. Für jedes Portefeuille ist etwas dabei. Die mittlere Gesamtschätzsumme liegt bei 23 Millionen Euro. [mehr]

Double Vanity: Wenn Fotografie und Malerei eins werden

Britta Weimer: post contemplation

Double Vanity – doppelte Eitelkeit – heißt die aktuelle Ausstellung im Düsseldorfer CuraMeum. Zu sehen sind Arbeiten von Britta Weimer. Die Künstlerin hat auch für ihre neuesten Arbeiten Fotografien verwandt, die sie anschließend übermalt. Doch Britta Weimer versteht sich weder als Fotografin noch als Malerin allein. Die Bilder, die reihum an den Wänden hängen, leben von beiden Kunstformen, sie sind Verschmelzungen, doppelte Schichten, Transformationen – auf einen Nenner gebracht: es entstehen neue Welten. [mehr]

Die Sammlung des Patriarchen

Aution bei Neumeister in München - gute Ergebnisse für Malerei des 19. Jahrhunderts

Von Steigerungen bei den Zuschlagsraten bis an die 90 Prozent kann der Auktionshandel gewöhnlich nur träumen. Dem Münchener Auktionshaus Neumeister gelang das mit einer umfangreichen Tranche von Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung Schäfer. Sogar biedermeierliche Idyllen und Alltagszenen fanden ihre Käufer. [mehr]

Erstklassige Künstler zum Schnäppchenpreis

Anleger aufgepasst: Insolvenzen können eine große Chance sein. Die „XXL“-Auktion aus dem Lagerbestand des inhaftierten Kunstberaters Helge Achenbach hat ihre Erwartungen nur zum Teil eingelöst. Manches wurde zum Dumpingpreis verschleudert. Die umstrittenen Bronzeaffen von Immendorff fuhren jedoch erstaunlich hohe Summen ein. [mehr]

Jaguar: Wie weit springt die SUV-Raubkatze?

Der 4,73 Meter lange Fünfsitzer punktet mit einer Mischung aus Sportlichkeit und Alltagsnutzen. Und fordert den Porsche Macan heraus. (Foto: Jaguar)

Bei Jaguar läuft der Pkw-Absatz blendend. Allerdings auf sehr niedrigem Niveau, verglichen mit der Konkurrenz. Das soll nun der neue F-Pace ändern helfen. [mehr]

Ferrari: Börsengang mit nagelneuem Kultobjekt

Legenärer Autobauer Ferrrari will an die Börse - hier im Foto Ferrari 488 GTB

Der italienische Autobauer Ferrari erwirtschaftet Milliarden und will nun aufs Börsenparkett – standesgemäß, mit Vollgas. Noch im vierten Quartal 2015 soll Ferrari an der Wall Street gelistet werden. New York, natürlich. Etwas anderes kommt nicht in Frage! Mit den Einnahmen will die Konzernmutter Fiat ihre Expansionspläne realisieren. Dies ist allerdings eine Entwicklung, die vielen Anhängern der Kultmarke Sorgen bereitet. [mehr]

Kleine Schwester für die Art Cologne

Die Kunst- und Antiquitätenmesse Cologne Fine Art – COFA – im November wird um ein zeitgenössisches Segment mit Galerien aus der Region erweitert. Damit hat auch die nach dem Jahr 2000 entstandene Kunst wieder eine Plattform im Herbst. [mehr]

9,3 Millionen Pfund für einen Cranach

Auktionshaus Sotheby’s: Rekordsumme für Lucas Cranach

Sotheby’s Abendauktion Alter Meister endet mit einem Rekordzuschlag für ein Gemälde von Lucas Cranach d. Ä. Bilder von vergleichbarer Bedeutung sind extrem rar. Das gilt auch für das ebenfalls zum Höchstpreis versteigerte Porträt eines jungen Mannes von Ferdinand Bol. [mehr]

Eine Chance für Anleger: Pleiteland NRW muss Kunst abstoßen

Künstler Henry Moore und seine Skulptur Stein Denkmal

Nur ein kleiner Teil der landeseigenen Kunstwerke ist für öffentliche Museen gerettet. Die wichtigsten Werke der millionenschweren Kunstsammlung der ehemaligen Westdeutschen Landesbank (WestLB) in Düsseldorf werden zwar von der Stiftung Kunstsammlung NRW gekauft, die meisten Stücke werden aber versteigert. [mehr]

Gebot der Stunde

Affenskulptur von Jörg Immendorff: Bei der Versteigerung der Achenbachsammlung hieß es: Alles muss raus! (Foto: dpa)

Helge Achenbach hinterlässt eine Pleite und viele Bilder. Nun wird versteigert, alles muss raus. Dabei zeigen sich alle Licht- und Schattenseiten des boomenden Kunstmarkts. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

44 / 2019

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Meist besprochene Aktien

sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Hierüber spricht die Finanzwelt im Netz