boerse am sonntag - headline

Produkt der Woche

Sonderedition Cubicus 1968-2008 - Das Original-Design!

Seit 40 Jahren ist der ungebrochene Erfolg des großartigen, weltweit bekannten und einflussreichen zerlegbaren Würfels Cubicus dokumentiert. Aus Anlass des Jubiläums erscheint 2008 diese Sonderedition einer einmaligen, vom Autor handsignierten und auf 250 nummerierte Exemplare begrenzten Auflage. Die Farben wurden in Anlehnung an die des Originals der Erstauflage von 1968 neu bestimmt. Die Teile des Cubicus ermöglichen ohne großartiges Fingerspitzengefühl, immer wieder Neues aus sich heraus zu schaffen. Präzise fügen sich die zehn verschiedenen Teile ineinander und aufeinander. Es entstehen schwerelos scheinende, filigrane Kompositionen. Vieles an den Spielobjekten von Naef ist noch reine Handarbeit. Schöne Formen und Farben, intelligente Konstruktionen, adäquate Materialien und tadellose Verarbeitungen haben den internationalen Ruf der Naef-Spielobjekte begründet. Spielen ist keine Frage des Alters! Erhältlich ist Cubicus für 139,50 Euro bei fair-kaeuflich.de. [mehr]

Hotel Guanahani & Spa - Luxusresort an weißem Sandstrand

Guanahani & Spa, das kleine Luxusresort von St. Bart, schmiegt sich sanft an die Hügelkuppen von Grand Cul de Sac. Es ist im Nordosten von St. Barthélemy auf einer Landzunge an zwei weißen Sandstränden gelegen. [mehr]

Stresskiller Malo

Wer kreativ denken muss, im Job oder privat, braucht öfter mal eine kleine Auszeit, in der er seine Seele baumeln lassen und seine Gedanken schweifen lassen kann. Ideal entspannt es sich mit dem Stresskiller Malo von Philippi Design, der ansonsten dekorativ den Arbeitsplatz verschönert. Mit den 200 Stahlkugeln auf dem magnetischen Sockel kreiert man immer neue Formen – und Stress hat keine Chance. Erhältlich ist Malo für 9,10 Euro im rigeishop.de. [mehr]

Luxus an ungewohntem Ort: Das Meikles Hotel, Simbabwe

Simbabwe, das ehemalige Südrhodesien, ist eine Republik im südlichen Afrika. Touristisch noch weitgehend unerschlossen, bietet das Land mit dem Meikles Hotel eine herausragende Adresse für Luxusurlauber. 1915 erbaut, gilt das Hotel als beste Adresse des Landes. [mehr]

Tree - die etwas andere Garderobe

Wer die 08/15-Haken oder verspiegelten Garderoben satt hat, kann seinen Eingangsbereich mit „Tree“ außergewöhnlich in einen kleinen Wald verwandeln. Bei diesem Kleiderständer von Bonaldo hat sich der Designer Mario Mazzer von der Natur inspirieren lassen. Genauer gesagt von den Bäumen. Mit seinen klaren Formen und dem hellen, modernen Material ist Tree ein idealisierter Baum, an dem man Jacken, Mäntel, Schals und Hüte aufhängen kann. Die Kleiderhaken sind die Äste, und die Kleidungsstücke werden zur Laubkrone. So wird aus dem notwendigen Übel der Unterbringung von Jacken ein Gesamtkunstwerk – dekorativ und praktisch zugleich. Der Tree Kleiderständer von Bonaldo besteht aus Polyethylen und ist in matter und glänzend lackierter Ausführung erhältlich. Das Highlight ist für 215 Euro in matter Version und für 610 Euro in der glänzenden Luxusausführung bei connox.de zu erwerben. [mehr]

Brillante Lupe und Design- Objekt zugleich

Die Schildkröte aus dem Hightech-Werkstoff PXM® vergrößert verzerrungsfrei 2-fach und erhellt zugleich. Wer sie nicht kennt, wird die Schildkröte auf dem Schreibtisch für ein Sammlerstück halten. Oder für einen Briefbeschwerer. Dabei ist dies ein optisches Meisterwerk mit ganz besonderen Eigenschaften: Leicht gleitend über einen Text geführt, vergrößert sie die Lesefläche 2-fach – immer mit dem richtigen Abstand zur Schrift. Durch die Wölbung des Panzers erscheint der Untergrund doppelt so hell wie die Umgebung – ganz ohne Strom und ohne Batterien. Das Geheimnis ist der PXM®-Werkstoff, ein Material von kristallklarer Reinheit und extrem hoher Dichte. Die handschmeichelnde Schildkröte aus bruchsicherem und antistatischem PXM® wird ausschließlich in Deutschland hergestellt. Von Eschenbach, der Weltmarke mit über 90-jähriger Tradition. Erhältlich ist diese dekorative Schreibtisch-Hilfe für 119 Euro bei proidee.de. [mehr]

GPS Location-Finder „Good Way“

Ein Albtraum für jeden Städtereisenden: Die Beine sind müde, die Füße qualmen, und das Auto steht auf irgendeinem Parkplatz, der sich partout nicht wiederfinden lässt. Mit dem GPS Location-Finder „Good Way“ gehören derartige Erlebnisse der Vergangenheit an. Der digitale Pfadfinder merkt sich auf Knopfdruck die Startposition und führt auf direktem Wege dorthin zurück, sobald man das möchte. Dazu hat das winzige Gerät acht LED-Richtungspfeile, welche die Route eindeutig anzeigen. Der GPS Location-Finder „Good Way“ ist etwa so groß wie ein Feuerzeug und passt bequem in jede Hosentasche. Seine Bedienung ist kinderleicht, die Richtungsanzeige unmissverständlich. Erhältlich ist dieser clevere Alltagshelfer für 69 Euro in der techgalerie.de. [mehr]

Wie ein kleines Schloss mitten in Paris - das Hotel Raphael

Das zentral gelegene Hotel Raphael, in Sichtweite des Arc de Triomphe und in der Nähe der Avenue Champs-Elysees und der eleganten Avenue Foch, vereint Opulenz und Diskretion auf perfekte Weise. Obwohl es im Herzen von Paris zu finden ist, bietet das Hotel eine ruhige Lage, in der das Entspannen nicht schwer fällt. [mehr]

FRED macht Dampf

Wenn es draußen kälter wird, heizen wir unsere Wohnungen und die relative Luftfeuchtigkeit sinkt. Möbel, Pflanzen und unsere Haut leidet unter dieser Trockenheit. Dagegen macht der Luftbefeuchter FRED Dampf! FRED ist sauber, denn sein Dampf ist frei von Mineralien und Bakterien. Er hat ein Dampfrohr aus verchromtem Kunststoff, damit es sich nicht zu stark erhitzt. Mit seinen Füßen aus schwerem, verchromtem Zink steht FRED fest auf dem Boden, fasst bis zu vier Liter und verfügt zudem über eine automatische Abschaltung. Geeignet ist er für Raumgrößen bis 100m³/40 m². [mehr]

Luxus-Residenz im Dreiländereck - das Hotel Colombi

Der Blick auf den Colombi Park mit seinem kleinen Schlösschen und die Nähe zur historischen Altstadt machen das Colombi Hotel zur idealen Übernachtungsmöglichkeit im schönen Freiburg. [mehr]

Räucherhaus „Der kleine Fujiyama“

Wer das Extravagante, Außergewöhnliche schätzt, legt sich anstelle der üblicherweise erhältlichen Räucherstäbchen den kleinen Fujiyama zu. Das Naturwunder für zu Hause ist ein aus Porzellan gebranntes Räucherhaus in Form des weltberühmten Vulkans. Nobel kommt er daher mit seiner Glasur aus glänzendem Platin – eine moderne Design-Variante des traditionellen Räucherhauses. Für den Räuchergenuss sind sechs Räucherkegel in den Duftrichtungen „Blütenhonig, Weihnachtszauber und Insektenvertreiber inklusive. Erhältlich ist dieser dekorative Blickfang für 119 Euro bei design-3000.de. [mehr]

Dem tristen deutschen November entfliehen - im Raffles Canouan Suites

Das „Raffles Canouan Suites“ befindet sich auf der Insel Canouan im Herzen der Grenadinen in der südöstlichen Karibik. Das Resort erstreckt sich über 121 Hektar Fläche eines insgesamt 486 Hektar großen Privatgeländes, das drei einsame, weiße Sandstrände umfasst, vor denen sich eines der größten Korallenriffs der Welt befindet. [mehr]

Faszination Schweiz - Le Mirador Kempinski

Der Blick aus dem Le Mirador Kempinski zeigt eines der Meisterwerke der Natur. Von der idealen Lage am Hang des Mont-Pèlerin überschaut man das atemberaubende Panorama der Schweizer Riviera. [mehr]

Klassischer Lüster in neuem Gewand

Euphoria ist eine Neuinterpretation eines klassischen Leuchters. Seine 16 Flammen und die kleinen, in Handarbeit gefertigten Kugeln aus geschliffenem Kristallglas, die einen kostbaren und glitzernden Diffusor bilden, werden von leichten Metallkurven getragen. Das Licht wirkt harmonisch und breitet sich gleichmäßig im Raum aus. Für den Betrieb benötigt man 16 Lampen der Nr. G9, 40W. Die Höhe des Schirmes beträgt 57 cm. Mit Euphoria legt man sich nicht nur einen stilvollen Blickfang zu, sondern zaubert auch sensationelle Lichtspiele in den Raum – gerade in der dunkleren Jahreszeit eine reizvolle Angelegenheit! Erhältlich ist Euphoria für 1.390 Euro in der relaxfactory.de. [mehr]

The King David - geschichtsträchtiges Hotel im Herzen von Jerusalem

Im Zentrum der Stadt Jerusalem gelegen und mit Blick über die antiken Mauern der Altstadt ist das King David das führende Hotel Israels. Es hat für das Land und die Stadt Jerusalem einen Stellenwert, wie das Walldorf Astoria für New York und das Ritz für London. Hier treffen Menschen, die Geschichte machen, auf Menschen, die kommen, um mitzuerleben, wie Geschichte gemacht wird. [mehr]

Der Mond ist aufgegangen …

Die tagsüber in elegantem Weiß auftretende Moonlight-Leuchte enthüllt erst in der Nacht ihr wahres Gesicht und verbreitet ein weiches, stimmungsvolles Licht. Das Besondere an diesen Leuchen? Sie wurden ursprünglich für den Einsatz im Outdoor-Bereich konzipiert, deshalb auch der Name ‚Moonlight’. Aber auch im Innenraum verschönert ihr sanfter Vollmondschein das Wohnambiente. Um die Illusion eines Mondes aufrecht zu erhalten, ist ein Standfuß für den Betrachter nicht zu erkennen – die Leuchten scheinen sockellos. Hinter dem schönen Schein steht solide Qualität – die langlebigen Moonlight- Leuchten werden einzeln aus Polyethylen gegossen. Sie sind äußerst schlagzäh und robust, wasserdicht und UV-beständig. Temperaturen von -40°C bis +80°C bereiten ihnen keinerlei Probleme. Erhältlich ist der dekorative Blickfang für Innen und Außen ab 255 Euro bei concona.de. [mehr]

La Biennale di Venezia: 53. Internationale Kunstausstellung - mit preisgekröntem deutschem Beitrag

Alle zwei Jahre findet sie statt: die Biennale, eine der herausragendsten und bedeutendsten Kunstausstellungen der Welt, die dafür geschätzt wird, der Kunst zu einer mitreißenden Inszenierung mit weltweitem Augenmerk zu verhelfen. Die Biennale 2009 in Venedig ist bereits die 53. Veranstaltung dieser Art und öffnet vom 7. Juni bis 22. November 2009 für Besucher – Künstler und Kunstinteressierte aus aller Herren Länder – ihre Pforten, um vorzustellen, was die jeweiligen Nationen künstlerisch hervorgebracht haben. [mehr]

Erholung the London way - im Hotel Dukes

Das ideal im Londoner Stadtteil St. James gelegene Hotel Dukes ist ein Klassiker, der schon seit mehr als 100 Jahren Gäste willkommen heißt. Nach der umfassenden Renovierung präsentiert sich das Hotel in einem frischen Look im englischen Stil und bietet freundlichen und aufmerksamen Service. [mehr]

Anstatt Kamin … die Apoll- Feuerstelle!

Es ist Winter, die Abende beginnen bereits am Nachmittag, wohlige Weihnachtsstimmung macht sich breit. Zeit, den Kamin in Gang zu setzen. Wer über keinen verfügt, kann nun auf Apoll zurückgreifen, eine romantische Feuerstelle, die der Frankfurter Designer Wolf Wagner für Hersteller Carl Mertens entworfen hat. Zwischen zwei hitzebeständigen Glaskeramikscheiben verbrennt in einem Edelstahl-Tank Bioalkohol, der zu Wasserdampf und Kohlendioxyd verbrennt, also keine unangenehmen Gerüche entwickelt. Der Edelstahltank fasst 600 ml, und die Brenndauer beträgt je nach individueller Schiebereinstellung ca. drei bis sechs Stunden. Im Lieferumfang ist eine Flasche Bio-Ethanol mit 1 Liter Füllmenge enthalten. Erhältlich ist der Garant für Gemütlichkeit für 395 Euro bei concona.de. [mehr]

JazzAscona: 25 Jahre Jazz auf höchstem Niveau

Jazz und Ascona, mehr können sich Liebhaber von New Orleans Jazz nicht wünschen – und das obendrein in der Sonnenstube Tessin, zwischen Bergen, Lago Maggiore und Palmen. Das diesjährige Jazzfestival in Ascona brachte zu seinem 25- jährigen Jubiläum eine unendliche Reihe von Spitzenbands und Solisten hervor. [mehr]

Ein Wintermärchen - Interlaken

Im Herzen der Schweiz, eingebettet zwischen zwei Seen und zu Füßen des ewig weißen Jungfraumassivs, liegt das Victoria-Jungfrau Grand Hotel und Spa. Stil, Eleganz und Großzügigkeit der guten alten Zeit, kombiniert mit Luxus und Komfort von heute, stehen für den Genuss in legerer Ungezwungenheit. [mehr]

Thermodynamische Lichtspindel - für romantisches Schattenspiel

Durch Wärme bewegte Lichte sehen – wandernde Schatten beobachten. Stille genießen. Einen Moment lang innehalten und den vorweihnachtlichen Stress abfallen lassen. Das ermöglicht die thermodynamische Lichtspindel, die durch ein Flügelrad angetrieben wird, welches von warmer Luft in Gang gesetzt wird, die von brennenden Teelichten aufsteigt, obwohl diese sich doch gemeinsam mit dem Flügelrad drehen. Ein physikalisches Phänomen, das zum Nachdenken anregt und einfach Ruhe vermittelt. Im Design unserer Zeit und doch zeitlos – erhältlich ist die Spindel für 95,50 Euro bei fair-kaeuflich.de. [mehr]

Florenz - Stadt der schönen Künste

Seit Jahrhunderten gilt Florenz, die Wiege der italienischen Renaissance, als das Mekka der Kunstfreunde. Hier schufen Michelangelo, Leonardo da Vinci, Giotto, Brunelleschi und viele andere Künstler Meisterwerke. [mehr]

Lichtdusche gefällig?

Die positive Wirkung von Farbe und Licht auf Körper und Seele ist fester Bestandteil jedes guten Wellness-Konzepts. Mit wenig Aufwand können Sie jetzt zu Hause genießen, wofür man sonst ein Spa aufsuchen muss. Der LED-Duschkopf verhilft zu einem Duscherlebnis der besonderen Art, bei dem nicht nur der sanfte Wasserstrahl, sondern auch die Wasserfarbe die Sinne anregt. Das Wasser leuchtet abwechselnd grün, gelb, orange, rot, violett, blau und türkis. Einfach gegen den herkömmlichen Duschkopf austauschen, und das Farbspiel kann genossen werden. Der LED-Duschkopf benötigt weder Batterien, noch Akkus oder Adapter und ist für 49,95 Euro in der techgalerie.de zu haben. [mehr]

Urlaub auf Weltklasseniveau - im Hayman Island Resort

Dieses stilvolle Hotel der Extraklasse, ein herrlich privates Inselresort, liegt auf der nördlichsten Insel der Whitsunday Gruppe. Hier werden die Gäste von Romantik, Luxus und ursprünglicher Natur in Form eines üppigen Tropenparadieses erwartet. Das Hayman Island Resort, das sich im Südwesten der Insel befindet, grenzt an makellose Strände, die die strahlend blaue Coral Sea säumen. [mehr]

Kultobjekt Eames Elephant

1945 entwarfen Charles und Ray Eames den legendären Plywood Elephant. Von diesem fertigungstechnisch komplexen Entwurf wurden nur zwei Prototypen gefertigt, die unmittelbar nach ihrer Produktion in einer Ausstellung des Museum of Modern Art New York gezeigt wurden. Charles und Ray Eames schufen mit dem Eames Elephant, der 2007 zum 100. Geburtstag von Eames neu aufgelegt wurde, ein begehrtes Kultobjekt für Sammler. Der Plywood Elephant, ursprünglich zum Spielen für Kinder gedacht, was seine fröhlich geschwungenen Kurven und sein kraftvoller Ausdruck betonen, erfüllte also nicht seine ursprünglich angedachte Bestimmung. Vor diesem Hintergrund hat sich Vitra nun entschlossen, eine auch preislich "kindgerechte" Version zu entwickeln: den Eames Elephant aus Kunststoff. Erhältlich ist er für 183 Euro in verschiedenen Farbausführungen bei connox.de. [mehr]

Markenzeichen luxuriöser Purismus - das Hotel Chedi Chiang Mai

Das Chedi Chiang Mai, eines der edelsten Hotels Thailands, befindet sich in zentraler Lage am Ufer des Mae Ping in der Stadtmitte von Chiang Mai und nur wenige Gehminuten von den berühmten Nachtmärkten entfernt. Das Hotel ist von modernem asiatischem Design mit Teakholzböden und warmen, satten Farben geprägt. In einigen orientalischen Hotels herrscht opulenter Prunk und Protz vor - ganz anders im Chedi Chiang Mai: Luxus heißt hier Reduktion aufs Wesentliche, Purismus und bloß kein Kitsch! [mehr]

Raumduft der modernen Art - per USB-Duftkerze

Räucherkerzen , Wunderbäume und Co. gab `s gestern. Heute beduftet man seine Wohnung per USB-Duftverteiler. Wer neben dem wohlriechenden Ambiente auch noch Spaß an technischen Neuheiten und Gadgets hat, liegt mit dem Parfümierer goldrichtig. Das ca. 10 x 10 cm große Gerät erhitzt mittels einer kleinen Kochplatte Wachs von Duftkerzen oder auch normales Duftöl. Zusätzlich verfügt es über einen An/ Aus-Schalter und eine kleine Status-LED, der Anschluss erfolgt natürlich über USB. Und damit auch der Start nicht so schwer fällt, wird eine Portion Duftwachs gleich mitgeliefert. Erhältlich ist die USB-Duftstelle für 13,50 Euro bei tolle-geschenke.com. [mehr]

Weitläufige Hotelanlage im Golf von Neapel - das Hotel Santa Caterina

Campania felix, glückliches Kampanien, nannten die Römer die Region rund um Neapel. Und dazu hatten sie allen Grund: Sie glich einem fruchtbaren, üppigen Garten, wunderschön am Meer gelegen, einer arkadischen Landschaft. Schön ist es hier auch heute noch: [mehr]

Penelope mit Basis - kabelloser Telefonspaß

Das mobile Telefon als „zeitloser Klassiker“, als „kulturelles Artefakt“, als etwas absolut Schönes – diese Ideen standen Pate, als 2002 ein erster Prototyp des P-Phones kreiert wurde. Das war der Beginn, der zu den Hulger-Telefonen führte, die Elektronik und heutige Technologie wie VoIP (Voice over IP – Internet-Telefonie) und Bluetooth (kabellose Verbindung mit dem PC) mit Spaß, Kultur und Stil verbinden. [mehr]

Aktuelle Ausgabe

18 / 2019

Vorschaubild Aktuelle Ausgabe

PDF-Download Download PDF

PDF-Archiv

abonnieren


sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Meist besprochene Aktien

sentifi.com

boerse_am_sonntag Sentifi Hierüber spricht die Finanzwelt im Netz