boerse am sonntag - headline

Dunstabzugshaube Elica Wave - Technische Hochleistung trifft auf erstklassiges Design



Webinar

Jobsalle Jobs

Dunstabzugshauben sorgen für Komfort und Wohlbefinden in der Küche, dem Herz des Hauses, einem Ort, an dem die ganze Familie zusammenkommt. Eine Dunstabzugshaube haucht der Küche Leben ein und lässt sie atmen. Ihre Hauptfunktion besteht darin, die Qualität der Luft zu verbessern – sie filtert Verbrennungsdämpfe, schlechte Gerüche und Kochdämpfe heraus, die sowohl für den Organismus als auch für die Möbel und Wände schädlich sind.

Doch eine gute Dunstabzugshaube kann noch viel mehr: Sie ist zugleich effiziente Lichtquelle, ein nahezu geräuschloser Helfer und im besten Falle ein Designobjekt, das einen edlen Blickfang in der Küche darstellt.

All diese Eigenschaften besitzt die Elica Wave, eine Dunstabzugshaube aus der Qualitätsschmiede Elica, die im wahrsten Sinne des Wortes frische Luft in jede Küche bringt.

Das Modell Wave verbindet gekonnt edles Design und faszinierende Lichteffekte mit effizientem Nutzen – und fügt sich dabei nahezu geräuschlos ins gehobene Ambiente ein. An Drahtseilen aufgehängt scheint die Wand- und Inselhaube geradezu im Raum zu schweben. Dabei filtert sie mit Hilfe ihrer Long-Life-Kohlefilter auf modernste Weise Geruch aus dem Kochdunst und erfüllt den Anspruch, bei höchster Leistungsfähigkeit zugleich besonders umweltfreundlich zu sein.

Ferner besticht die Wave durch eine interessante Kombination aus Glas und Edelstahl und bietet mit ihrem illuminierten Wellendesign nicht nur leistungsfähige Funktionalität, sondern auch bewegtes Licht, sich färbende Luft und eine inspirierende Stimmung.

Die Dunstabzugshaube Wave lässt sich bequem über eine Fernbedienung oder einen Touch-Sensitive-Stick steuern.

Erhältlich ist die Elica Wave im autorisierten Fachhandel – z.B. bei der Firma EKT GmbH.

BÖRSE am Sonntag-Leser erhalten bei EKT auf diese Haube einen Vorteilsrabatt von 10% und auf alle anderen Artikel 5%.

Weitere Infos unter:

www.ekt-shop.eu

03.02.2012 | 00:00

Artikel teilen: