boerse am sonntag - headline

Gottschalk: „Erspart mir irgendwelche Influencer“

(Foto: Presse- und Wirtschaftsdienst Bernd Kammerer / Picture Alliance)



Webinar
Webinar

Jobsalle Jobs

Wenn Thomas Gottschalk eine Aktie wäre, dann wäre er ein echter Value-Wert. Inzwischen 71 Jahre alt, wächst der TV-Entertainer schon seit langer Zeit nicht mehr, ist aber bis heute eine feste Größe im Show-Business geblieben. Gottschalk ist auch ein starke Marke – vielleicht die stärkste, die Deutschlands Medienlandschaft je zu bieten hatte.

Auf der von der WEIMER MEDIA GROUP veranstalteten Marken Gala in Frankfurt am Main wurde er dafür in der Kategorie „Living Brand“ geehrt. Über 550 Besucher erhoben sich dafür Beifall-klatschend  von ihren Plätzen. Als Aktie wäre der gebürtige Bamberger also bei hohem Marktwert gleichzeitig sehr beliebt.

Typisch für einen Value-Wert, könnte man sich auf Gottschalk überdies stets verlassen. Dass die Aktie Gottschalk regelmäßig abliefern würde, wäre so sicher wie das Amen in der Kirche. Das bewies er auch auf der Gala-Bühne in Frankfurt. „Das war haarscharf am Nachruf vorbei“, bedankte er sich bei Gastgeber Wolfram Weimer, der ihm zuvor mit großen Worten laudatiert hatte. Nach „Living Brand kommt nur noch Walking Dead“, scherzte Gottschalk weiter. Aber in seinem Alter nehme man jeden Preis. Nur den Querdenker-Award, den er einmal mit Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher gewonnen habe, würde er heute nicht mehr annehmen, witzelte er. Ob es auch außer der Unterhemdenwürde noch etwas zum Mitnehmen gebe, fragte er außerdem bei Weimer nach, der ihm diese zuvor, versteckt unter einem „Kleid der Liebenswürdigkeit“, zugesprochen hatte. Gottschalk ist auch mit über 70 immer noch Gottschalk.

Große Experimente wagt er in seinem Alter Value-Aktien-üblich allerdings nicht mehr. „Es wird so sein, wie es immer war“, kündigte Gottschalk sein hoch im Kurs stehendes „Wetten, dass..“-Comeback am Wochenende in Nürnberg an. „Ich habe gesagt: Erspart mir irgendwelche Influencer, ich muss die Leute kennen. Udo Lindenberg kommt, ich komm. Mehr muss nicht sein.“ Old Economy in ihrem besten Sinne also. Gottschalk gibt sich traditionsbewusst und aufregend zugleich. Trotz tiefer Wurzeln, wird er von Vielen immer noch geschätzt und geliebt. Ein echter Value-Wert eben. Für die Zukunft gibt‘s darüber hinaus keine fetten Prognosen. Er sei schon immer im Sinne von „mal schauen, was so kommt“, in die Show, sagte Gottschalk auf der Marken Gala.

OG

02.11.2021 | 18:39

Artikel teilen:

×