boerse am sonntag - headline

TouchDiva - Musikstreaming in edler Verpackung



1822direkt Depot

Jobsalle Jobs

Früher hat man sich im Plattenladen eine Langspielplatte oder Musikkassette gekauft. Später wurden diese Medien durch die robustere CD abgelöst – doch auch die ist mittlerweile von gestern. Heute holt man sich Musik aus dem Internet, erhält gegen eine Pauschalgebühr Zugriff auf eine Streaming-Datenbank, durch die man Zugang zur gewünschten Musik erhält. Zum Hören wohlgemerkt, nicht zum Laden und Behalten. Genau auf dieses neue Konzept des Musikgenusses haben zwei Dänen die TouchDiva konzipiert und zugeschnitten. Sie ersetzt den PC und ermöglicht Zugang zum neuartigen Musikservice.

Das elegante Panel, das in jedem Raum zum Eyecatcher avanciert, bietet bequem und einfach Zugang zu Musikbibliotheken im Internet: Einfach per Fingerklick auf dem Touchscreen den gewünschten Titel auswählen oder die handliche Fernbedienung nutzen. Ein integrierter Verstärker erlaubt den Anschluss beliebiger Lautsprecher. Die TouchDiva kann drahtlos aufs Heimnetzwerk zurückgreifen und eröffnet eine Welt von rund zwei Millionen Musiktiteln. Selbstverständlich gehört auch Internetradio zum Repertoire des schicken Multitalents, das wahlweise an die Wand gehängt oder auf einem Ständer drapiert werden kann. Der Clou: Je länger die TouchDiva genutzt wird, desto präziser und passender werden ihre Musikvorschläge, die sie dem Benutzer unterbreitet.

Erhältlich ist diese Revolution der Musikbox bislang nur in Dänemark für etwa 800 Euro, die monatlichen Abokosten schlagen mit zehn Euro zu Buche.

Weitere Infos unter:

www.touchdiva.com

08.07.2010 | 00:00

Artikel teilen: