boerse am sonntag - headline

Tradition verpflichtet - Das „The Strand“, Myanmar


Das Hotel , das als bekanntes Wahrzeichen Yangons gilt, ist zentral im Herzen der Stadt nahe der meisten Sehenswürdigkeiten, des Einkaufs- und Geschäftsviertels und des diplomatischen Distrikts gelegen und bietet einen wunderbaren Blick über den Fluss. Das „The Strand“ wurde 1901 erbaut und gilt seit jeher als nationales Wahrzeichen. Im Jahre 1993 wurde das Hotel komplett im Stil der 20er und 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts renoviert. „The Strand Hotel“ hat über die Jahre viele Veränderungen gesehen, aber nie seinen Charme und seine geschichtliche Bedeutung verloren. Dieses dreistöckige viktorianische Hotel pflegt einen starken Sinn für Charme und Geschichte. Der Marmorboden mit seinen Teakintarsien, die Rattan-Möbel und die Topfpalmen, die Kronleuchter und die schwarz lackierten Deckenventilatoren verleihen dem „The Strand“ eine einladende und nicht zu übertreffende Persönlichkeit, die Gäste in 32 Suiten genießen können. Das an ein Speiseerlebnis aus der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende erinnernde Restaurant „The Strand Grill“ ist ein eleganter Speisesaal mit Platz für bis zu 60 Personen. Unterhalten wird man beim Speisen durch einen klassischen Gitarrenspieler. Das Spa im „The Strand“ bietet mit seiner gemütlichen Einrichtung und dem erfrischenden Service Wellness und pure Revitalisierung. Es wird eine große Auswahl an unterschiedlichen Massagen angeboten. Wer seine Favoriten aus einer umfangreichen Liste von Spa-Behandlungen auswählt, erfährt Entspannung, Revitalisierung und erlangt ein ganzheitliches Wohlbefinden.

Weitere Infos unter:

www.ghmhotels.com

09.11.2009 | 00:00

Artikel teilen: