boerse am sonntag - headline

Das Gran Melia Palacio de Isora, Teneriffa

Hotel Gran Melia Palacio de Isora in Teneriffa
Luxus pur in Teneriffa

Die Zimmer wirken wie coole New Yorker Penthouse-Suiten. Die monumentale Architektur ist eine Mischung aus Las Vegas und Alhambra. Das Essen schmeckt wie aus einer Pariser Kochschule - nur eben im Style einer New Economy-Lounge aus San Francisco. Der Haupt-Pool (denn es gibt auch noch einen speziell für Familien und einen für Erwachsene und dann auch noch einen für Club-members) ist eine Poollandschaft - infinity und groß wie ein Fußballfeld. Und hinter dem Pool gibt es Sonnenuntergänge über dem gischtbrausenden Atlantik mit Fernblick auf La Gomera - zu jeder happy hour bei Gitarrenmusik (live und wunderschöne) und Sherry, versteht sich. Das Gran Melia auf Teneriffa ist recht einfach konzipiert - einfach das Bestmögliche an Luxusstrandurlaub, was man sich denken kann. Und die Sonne, die ist einfach da.

Auf den Kanaren ist kultivierter Luxus ansonsten eher ein Außenseiter. Doch hier hat sich der Melia-Konzern etwas Großes gegönnt - von den 7.500 Quadratmeter Wasserspaß für jedes Alter bis zur VeuveCliquot-Champagnerbar. Von Beginn an zeigte sich die Ambition: Das heutige Königspaar Felipe und Laetizia eröffneten im Oktober 2008 das Hotel höchstpersönlich - mehr Glamour geht in Spanien nicht. Der Palacio Isora, im Süden Teneriffas gelegen, wurde darum von den Reiseveranstaltern zum schönsten Ferienhotels Spaniens gewählt. Und auch in der jüngsten Ausgabe der Preisverleihung von Condé Nast Traveler (2014) wurde es als bestes Ferienhotel Spaniens ausgezeichnet: „Exklusiven Service, herausragende, elegante Einrichtung und einen der schönsten Ausblicke der Kanarischen Inseln“ loben die Experten.

Das milde Klima , die schönen Atlantikblicke und den gewaltigen Vulkanriesen Teide freilich gibt es für viele. Doch die Haute Hotel-Cuisine mit internationalen Spezialitäten, eine Autorenküche und ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm im Luxusambiente haben nur wenige.

Wobei man in diesem großen Hotel selten alleine ist. Wer es innerhalb der Exklusivität aber noch exklusiver haben will, dem wird hier das „Red Level“ angeboten - ein Boutique-Hotel inmitten der Ferienanlage, zu dem nur Erwachsene (über 18 J.) Zugang haben. Im Red Level kann man sich mit einem privaten Butlerservice verwöhnen lassen oder private Pools und Spa-Verwöhnungen genießen.

Hätte es dieses Hotel schon vor 500 Jahren gegeben, dann wäre Amerika wohl unentdeckt geblieben. Denn Christopher Kolumbus, der just vor dem Strand des Hotels vorbeisegelte und zur Reparatur seines Schiffes hier Rast machte, wäre kaum weiter gefahren. Mit oder ohne RedLevel. Das Genuss-Level ist betörend hoch.

Hier erfahren Sie mehr über das Gran Melia Palacio de Isora, Teneriffa. 

18.03.2015 | 13:22

Artikel teilen: